Immobilienkauf - Verkäufer will vom notariellen Kaufvertrag zurücktreten

3 Antworten

Ein besseres Kaufangebot dürfte mMn kein Rücktrittsrecht begründen.

schau mal hier: http://www.frag-einen-anwalt.de/forumtopic.asp?topicid=108926&

Hallo Nemisis2010, vielen Dank für Deine wirklich hilfreiche Antwort. Die Rechtsposition ist laut Anwalt eindeutig. Der Verkäufer ist verpflichtet, mir das Eigentum an der Immobilie zu verschaffen. Ich gehe davon aus, dass der Kauf Zug um Zug weiter abgewickelt wird, ob der Verkäufer will oder nicht, solange ich meinen vertraglichen Verpflichtungen nachkomme.

0

Evtl. macht Ihnen der Verkäufer ein gutes Kaufangebot, dass Sie nicht ablehnen können. Das wäre evtl. ein gutes Geschäft für Sie. Berste Grüsse Russo Immobilien GmbH / www.russo-immobilien.ch

 - (Immobilien, Kaufvertrag)

Also Sie meinen, der andere Interessent zahlt 10.000 € mehr, die der Eigentümer dann dem akuellen Käufer anbietet damit er vom Vertrag zurücktritt ?! ... oder was meinten Sie mit "gutem Angebot"? lol ... oder haben Sie die Frage nicht verstanden?

0

Ein notarieller Kaufvertrag ist doch kein Haustürgeschäft!

Ein Rücktritt kann nur aus Gründen erfolgen, die im Kaufvertrag geregelt sind (i.d.R. Nichtzahlung des Kaufpreises).

Selbst wenn er jemanden hat, der das doppelte bezahlten will, ist das kein Grund für einen Rücktritt!

Was möchtest Du wissen?