Immobilienfinanzierung Kredit auszahlen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was man dir da vorschlägt, ist schlicht gesagt BETRUG.

Ganz davon abgesehen dass dir keine Bank 100 % der Kaufsumme ausleiht, wirst du auf keinen Fall auch noch die Inneneinrichtung finanziert bekommen. Lass die Finger davon !!. Du stehst nachher mit einer im Rohbau befindlichen Wohnung da und hast auch noch ein Betrugsverfahren am Hals.

Fatimaroth 12.04.2011, 11:31

also herr hans, betrug ist das nicht und finazierungen von 100% und mehr sollten ihnen auch bekannt sein....

 

ich bin schwer enttäuscht.....

 

obwohl ich zugeben muss, dass da die idee vom verkäufer kommt, ich auch etwas mißtrauisch werde

0

Hallo,

diese Aussage des Bauträger ist typisch!

Du musst bei jeder Bank einen Nachweis deines Eigenkapitals z.B. in Form eines Kontoauszugs auf deinem Namen (30.000,-!?) erbringen!

Eine solche Aussage verfolgt nur einem Zweck!

Um jeden Preis die Wohnung zu verkaufen!

Dies erreicht der Bauträger gegenüber deiner finanzierenden Bank durch das beschönigen des Quadratmeterpreises, (280.000 ./. qm ergibt eine größere Summe als: 250.000 ./.qm) und wenn du über Eigenkapital verfügst, einen geringeren Beleihungsauslauf und somit eine größere Chance das das Objekt finanziert wird.

Da du ja nicht davon ausgehen kannst, dass der Bauträger dir schriftlich bestätigt, dass das Objekt eigentlich gar nicht fertig ist, obwohl es gegenüber der Bank als Fertiggestellt gilt. 

Haftest du der Bank gegenüber wegen nachweisslich offentsichtlicher Täuschung!

Zudem kommt noch, dass Makler/Bauträger dann noch dringend darauf hinweisen. Gelder die für die nötige Renovierung/Fertigstellung aufgenommen werden müssen doch erst nach erfolgten Notarterim aufzunehmen!! (damit die/der Provision/Gewinn unwiderruflich verdient ist)

Dann passiert folgendes: Du gehst zu einer Bank beantragst den Kredit für die Renovierung/Kaufnebenkosten... dieser wird dir abgelehnt und deine Bank die die Immobilienfinanzierung genehmigt hat erhällt durch die Schufa einen Hinweis dass du wo anders einen zusätzlichen Kredit beantragt hast (idealer weise noch vor der Auszahlung deines Immo-Kredits) dann frägt die Bank bei dir nach und schon erfolgt die Kündigung deines Immo-Kredits oder auch ein Auszahlungsstop!

Die Rückabwicklung ist dann so teuer (Notarkosten, Grunderwerbsteuer, evtl. Rückabwicklungsgebühr der Bank, Bauträgerforderung wegen Nichtabnahme...), dass du diese Kosten vielleicht nicht zahlen kannst.

Und schon kann es dir passieren, dass deine ganze Existenz aufgrund eines Maklers/ oder Bauträgers in Gefahr gerät!

Ich kann dir nur folgendes raten:

Gib bei deiner Bank alles richtig an! Sollte dir die Bank keine Finanzierung genehmigen, ist entweder das Objekt überteuert, du hasst zu wenig Eigenkapital, dein Verdienst ist zu gering, du hasst eine schlechte Schufa (schlechter Scorewert), oder deine Bank bietet einfach keine 100% Finanzierung an!

Solltest du nur über wenig Eigenkapital verfügen, gibt es nur sehr wenig Banken die eine seriöse Finanzierung (auch mit KfW Mittel) anbieten!

Ein Spezialanbieter für Baufinanzierungen ohne Eigenkapitaleinsatz ist  www.finanzierung-ohne-eigenkapital.de hier kannst du deinen Finanzierungswunsch ohne Angabe deiner persönlicher Adressdaten vorab berechnen und prüfen!  

Wollte dir keine Angst machen, am besten du machst dir selbst ein Bild und entscheidest (gerade bei einer Immobilie) nicht emotional!

ja, rede mit der bank, wenn deine finanzierung passt, ist das überhaupt kein problem ein bissel mehr für renovierung oder so zu finanzieren

 

den kaufpreis will die bank schon meist an den verkäufer oder notar direkt bezahlen, aber den überschuss kannst du dir auf dein girokonto buchen lassen

Die Bank richtet sich im allgemeinen bei einer Baufinanzierung nach dem, was im notariellen Kaufvertrag vereinbart ist.

Wenn da die 280,000.00 erscheinen - dann finanziert sie diesen Betrag auch. Allerdings wird der Verkäufer dann auch diese 280,000.00 kassieren, denn die sind dann als offizieller Kaufpreis fest gelegt. Ein sehr beliebter Dreh, um Leute auf´s Kreuz zu legen und eine (vermeintlich günstige) Wohnung los zu werden.

Die andere Seite ist, dass es normalerweise problemlos möglich ist, bei einer Baufinanzierung einen höheren, als den eigentlich Betrag zu finanzieren, eben weil viele noch zusätzlich Geld für "Nebenkosen" benötigen. Also am besten einfach mit dem Banker reden. das ist der sicherste Weg.

DerHans 12.04.2011, 11:32

Bei 280.000 € hört für einen Banker der Spass schon lange auf. Er wird als erstes fragen, wieso kein Eigenkapital vorhanden ist. Für eine solche Darlehenshöhe muss man schon ein sehr erbeliches Einkommen nachweisen. Dabei stellt sich dann tatsächlich die Frage, was bisher mit diesem Einkommen finanziert worden ist.

Da spielt keine seriöse Bank mit. Ganz abgesehen vom Betrugsvorhaben des Anbieters.

0
Fatimaroth 12.04.2011, 11:41
@DerHans

ja aber sie scheint doch schon bei der bank gewesen zu sein, oder versteh ich die frage falsch?

also ich versteh es so, als wenn sie ne zusage über 280k hätte?

0

Was möchtest Du wissen?