Immobilienfinanzierung: Grundschuld und abgetretene Risikolebensversicherung

1 Antwort

Zunächst einmal ist das ein verbotenes Kopplungsgeschäft, trotzdem aber gang und gäbe. Die Bank darf zwar von dir die Risiko-LV als Sicherheit verlangen, aber nicht, dass du diese bei ihr abschließt. Du kannst dich auf dem Markt auch nach preiswerteren LV umsehen. Die LV dient eigentlich nur dazu, wenn im Falle deines Ablebens die Verwertung der Immobilie nicht reicht, um den Kredit zu tilgen. Die Grundschuld ist nur dazu da, falls du nicht mehr zahlen könntest.

Du solltest darauf achten, dass die LV nur maximal in Höhe des noch offenen Kreditbetrages abgetreten ist. Das kann man auch so in die Abtretungserklärung schreiben.
Außerdem gibt es Risiko-LVn, die eine fallende Versicherungssumme haben. Diese Summe kann linear fallen oder progressiv, so, wie in etwa der Tilgungsverlauf beim Annuitätendarlehen ist. Das hängt ganz vom Tarif ab, wird aber nicht von jeder Gesellschaft angeboten. Viel mehr gibt es da eigentlich nicht zu beachten

Supi. Dann werde ich also dem Banker mitten ins Gesicht sagen: "Das ist ein verbotenes Kopplungsgeschäft. Das dürfen Sie gar nicht. Das ist sooo verboten." Mal sehen, wie er reagiert. :-)

1
@Bauingenieur

...dann wird er dir ins Gesicht sagen: "Dann suchen Sie sich mal eine andere Bank."

Grundsätzlich ist eine Risiko LV bei einer Baufinanzierung nicht schlecht..kommt immer auf die Familienverhältnisse an (bin ich Alleinverdiener?, Kinder? kann meine Lebensgefährtin/Frau alleine die Rate tragen wenn ich tot sein sollte?) und wieviel vom Wert des Objektes finanziert werden musste..ect..

Solltest also in Deinen Überlegungen das Thema RLV schon mit einbinden und meist wollen Banken eine Zusatzsicherheit haben, wenn die Besicherung nicht ausreicht. Kläre erst einmal mit dem Bänker, warum er eine will, bevor Du ihm mit der kooplungsgeschichte kommst...das kann nämlich nach hinten losgehen..

1
@wolf3007

Das wird er mir nicht sagen, denn er weiß, daß ich mit diversen anderen Banken in Verhandlung stehe. Zudem hat er bereits Verhandlungsbereitschaft signalisiert, obendrein ist "Verhandeln" mein Job seit Jahrzehnten. Ich weiß also, was ich tue. Im Übrigen soltest Du einen Satz nicht so bierernst nehmen, der mit einem Smilie versehen ist. Ich denke, ich werde den Sinn eines Smilies nicht erklären müssen.

Eine RLV ist für mich nicht besonders sinnvoll. Ich bin Single und meine Kinder verdienen ihr eigenes Geld. Der einzige Vorteil wäre, daß im Falle meines vorzeitigen Ablebens meinen Kindern das Erbe gesichert ist, ohne daß sie zusätzlichen Aufwand haben.

Abgesehen davon ist die Kopplungsgeschichte von dem Verlangen nach einer RLV zu trennen. Das sind zwei paar Schuhe.

0
@Bauingenieur

Um keine Unklarheiten aufkommen zu lassen: Die Sache mit dem Kopplungsgeschäft war nur eine einleitende Bemerkung so nebenbei. Das war nicht die Hauptbotschaft. :-)

0
@PeVau

So ist das auch bei mir angekommen. :-) Und solange er mir da keinen schlechten Preis macht, hätte ich auch nicht so das Problem damit, das Ding bei ihm abzuschließen.

0
@Bauingenieur

...sorry, den Smiley habe ich nicht gesehen:-) Da man nun ein wenig Deine Geschichte kennt, macht die RLV keinen Sinn...da stimme ich Dir zu. Im Einzelfall kann mal von einer Bank eine verlangt werden, wenn der Beleihungsauslauf sehr hoch ist und das Alter des Darlehensnehmer auch eine bestimmte Grenze erreicht hat. Die RL dient dann aber zur Risikominimierung seitens der Bank und muss auch im Effektivzins mit eingerechnet werden...somit ist es auch kein Kopplungsgeschäft. Das macht aber jede Bank wie Sie will nach deren Finnazierungsrichtlinien.

1
@Bauingenieur

Ich würde auch nicht bei der Bank die Risikolebensverischerung abschließen. Das ist schon frech. Direktversicherungen sind meist die günstigsten, man kann Online-Rechner nutzen, um sich zu informiern (http://risikolebensversicherungen-test.de/rechner). Einem Freund wurde auch on Bank X ganz mies sowas angedreht. Im Nachhineine hätte er 70% sparen können... Aber ich schätze dich als kritischen Menschen ein... Nicht verständlich ist mir, warum das Erbe für die Kinder gesichert ist. Das Erbe ist unabhängig von einer RLV. Oder meinst du das Haus?! Viele Erfolg dir!

0

Was möchtest Du wissen?