immobilien notarvertrag doppel bezahlen?

1 Antwort

Soweit ich weiß ist für den Notar irrelevant, oder der Kaufvertrag letztlich auch Zustande kommt. Für seinen Anspruch genügt es, dass er mit dem Aufsetzen eines entsprechenden Kaufvertrags beauftragt wurde, entweder durch den Käufer oder durch den Makler/Verkäufer "im Auftrag und Namen von".

Wie findet ihr das Ist das Normal und gerecht ?

Im empfinde das als äußerst ungerecht, aber ich bin grundsätzlich der Meinung, dass ein Notar viel zu viel Geld für seine Arbeit bekommt, speziell wenn man bedenkt, dass man ihn hinterher auch für nix haftbar machen kann. Mir erschließt sich der Sinn einer notariellen Beglaubigung nicht wirklich und auch nicht, warum der Notar nach dem Sachwert bezahlt werden soll, für ihn ist es schließlich nicht mehr Arbeit einen Kaufvertrag für eine Immobilie im Wert von 1 Mio € aufzusetzen als für eine im Wert von 10 T€

Wie ich das finde ist aber egal, rechtlich scheint mir alles in Ordnung zu sein. So ist nun mal die Gesetzeslage.

1

Ja da haben sie recht wenn er nicht zu stande kommt muss mann bezahlen, aber er Notar Herr B. bekommt von 330000,- Kaufpreis 1,5% also von Käufer Herr C. 4950 ,- und weil der erste Käufer Herr A. angerufen hat und wider abgesagt hatte nochmal 1600,- euro. Zusammen 6550,- . Ist Vieleicht sein recht. Er hat jetzt 1600,- mehr aber bei anderen Objekt wo der Kaufpreis 620000,- 2018 war bin ich nicht mehr zu ihn hin gegangen.

0

Schwierigkeiten mit Notarvertrag - wer hat einen Rat?

Hallo, Ich habe über einen Makler mein Haus verkauft Termin 1.8.2015 Jetzt informiert mich der Makler, das Geld wäre schon bezahlt, das Haus würde ab 30.6. dem Käufer gehören.Damit bin ich absolut nicht einverstanden, der 1.8. war vereinbart .Was kann ich jetzt schnellstens machen. Ich befinde mich leider im Ausland und die Zeit drängt wahrscheinlich.Kann der Vertrag so einseitig geändert werden?Ich brauche das Geld für die Miete noch für Juli aber wenn es mir jetzt nicht mehr gehört? So war es nicht im Vertrag vereinbart. Kann mir jemand schnellstens raten. Ich glaube ich bin reingelegt worden. danke gubbins

...zur Frage

Kann man vom Notarvertrag noch zurücktreten und wenn ja wie teuer wird es für mich?

Ich habe vor 2 Tagen den Vertrag beim Notar unterschrieben und glaube, dass es ein großer Fehler von mir war. Das Amt hat sich noch nicht zu ihrem Vorkaufsrecht gemeldet und das Finanzamt hat auch noch die Grunderwerbsteuerunbedenklichkeitsbescheinigung ausgestellt. Auch habe ich noch nicht die Bank angewiesen die Hypothek auszuzahlen. Kann ich den Vertrag jetzt noch stoppen, indem der Verkäufer kein Geld bekommt? Wie teuer wird es denn für mich?

...zur Frage

Was kann bei dem Kaufvertrag schief gehen?

Wir haben vor, eine Wohnung zu kaufen. Die Maklerin hat uns einen Kaufvertragentwurf zugeschickt. Die wichtigste Sachen stehen drin. Wir können die juristische Sprache nicht so gut verstehen. Aus dem Grund sind viele Stellen in dem Vertrag nicht klar. Die Maklerin kann die Fragen selbst nicht klären (hat den Vertrag kopiert und angepasst). Der Notar ist ausgebucht und kann die Zeit vor dem Termin mit der Käuferin nicht finden. Was können wir in dieser Situation tun?

Update: Die Maklerin hat zugesagt, die Fragen zu beantworten. Wir haben einen Termin. Vor dem Termin vesuche ich die Comunity die Fragen zu stellen. Das Feedback wird mich sehr freuen. https://www.gutefrage.net/frage/immobilienkaufvertrag--lastenfreistellung-teil-nicht-klar

...zur Frage

Wie lange dauert der Zahlungseingang bei Kaufpreisfälligkeit?

Der Käufer einer Immobilie hat vom Notar die Bestätigung der vereinbarten Voraussetzungen für die Fälligkeit des Kaufpreises erhalten und wurde um Überweisung gebeten.

Nach 3 Wochen war noch kein Zahlungseingang, weshalb ich bei Notar und Käufer anfragte. Es würde die Genehmigung der Sanierungsbehörde zwecks Löschung noch nicht vorliegen. Erst dann würde angewiesen.

Das verstehe ich nicht, wenn der Notar zur Zahlung pünktlich zur Fälligkeit lt. Vertrag gebeten hat und nun doch noch etwas fehlt.

Fragen: Warum bestätigt der Notar die Voraussetzung? Wie lange dauert ca. die Bearbeitung bei der Sanierungsbehörde? Bis wann muss der Käufer gezahlt haben (keine Schonfrist)

...zur Frage

Wie aussagekräftig ist der Inhalt bei einen Notarvertrag bei der Bank?

Das Haus von meinen Ex und mir wird die Tage verkauft!

Die eingetragene Grundschuld + Vorfälligkeitszinsen gehen natürlich an die Bank!

Dazu besteht noch ein weiterer Kredit für das Haus, welcher auf uns beide läuft. Vom Hausverkauf bleibt eine erhebliche Summe über, die jedoch nicht den Restkredit komplett tilgen kann.

Er hat im Notarvertrag vorab einfügen lassen: dass ich wenn ich ihm meinen Anteil übergebe er alles von der Bank übernimmt.

Er will den Kredit ablösen in dem er den Betrag der aus den Hausverkauf über bleibt nehmen und den Restbetrag, der noch offen ist, dazu packt.

Ich wollte heute nochmal genau beim Notar Nachfragen, würde mich aber gern vorher schon darüber informieren ob das rechtens ist! Im Fall der Fälle er sich das Geld in die Tasche steckt und die Bank mich dann belangt.... Er meint er übernimmt das und will mich somit entlasten.

Oder meint ihr, dass ist ein linkes Ding?! Obwohl ich mir nicht vorstellen kann das ein Notar, wenn dem nicht so wäre, es in den Notarvertrag aufnehmen würde...

...zur Frage

Ablauf Immobilienkauf: erst Notarvertrag oder erst Kreditvertrag abschließen?

Hallo, was ist eigentlich üblich, wenn man eine Immobilie kauft? Wird erst der Kreditvertrag unterzeichnet oder erst der Notarvertrag unterzeichnet? Werden für den Notarvertrag üblicherweise Informationen aus dem Kreditvertrag benötigt oder reicht dafür das Angebot der Bank? Welche Risiken bestehen für den Käufer, wenn er erst den Kreditvertrag unterzeichnet? Ist der Verkäufer in der Haftung für evtl. Folgekosten, wenn der notarielle Vertrag nicht zustande kommt? Vielen Dank für alle hilfreichen Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?