Immobilien Makler... Lohn,...?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Makler arbeiten normalerweise selbständig und auf eigenes Risiko. Einen festen Lohn gibt es nicht. Mit 13 Jahren sind 2.000 € viel Geld, insbesondere wenn man zu Hause wohnt und der Kühlschrank voll ist.

Eigene Wohnung und eigenes Auto lassen die 2.000 € dann nicht mehr nach so viel aussehen. Außerdem ist da noch das Finanzamt mit Umsatz- Einkommen- und Gewerbesteuer.

Die meisten Makler geben schnell wieder auf. In Immobilienhochburgen wie Hamburg, München usw. werden Wohnungen nicht verkauft, sondern verteilt. Wer dort die richtigen Beziehungen hat, kann wohl reich werden. Wer nicht, der nicht.

Als Angestellter? Immobilienkaufmann 2000-2500 EUR pro Monat Brutto. Als Selbstständiger? je nach Region aber durchschnittlich 5000 EUR und mehr

Als Angestellter wird man ziemlich ausgebeutet, kann ich grundsätzlich nicht empfehlen. Aber nach der Ausbildung stehen Dir die Türen offen. Künftig wird es härter für Makler, siehe aktuelle Gesetzeslagen und künftige

Makler haben eigentlich kaum einen festen Lohn!

Verkauft man viele teure Objekte, ist der "Lohn" auch höher - verkauft man weniger, gibt es eine Durststrecke.....Du verstehst?

flyingdutchman7 29.10.2014, 15:25

So weit bin ich auch gekommen:) Aber wie viel? Durchschnitt

0
auchmama 29.10.2014, 15:27
@flyingdutchman7
Aber wie viel?

??? Wie viel ist denn im schlechtesten Fall bei Dir NICHTS?

Es gibt keinen Durchschnitt, weil Maklercourtage ein s.g. Erfolgshonorar ist und ob jemand Erfolg hat oder nicht, kann keiner vorher wissen!

0
flyingdutchman7 29.10.2014, 15:29

Ich will später nicht im Geschäft auf dem Preis schauen. Sondern ein nettes Leben leben. Bei mir ist wenig 1000€ viel ist 2000-2500€

0
auchmama 29.10.2014, 15:31
@flyingdutchman7

Dein Wunsch wird von vielen Menschen absolut geteilt! Wer will schon arm sein?

Trotzdem hängt alles ganz allein von Dir und Deinem Fleiß ab, ob Du später mal Geld hast oder nicht....

0
flyingdutchman7 29.10.2014, 15:36

Ok, danke danke. Ich interessiere mich immer noch mehr für diesen Job :) danke

0

Kinder können nicht Makler gegen Geld werden!

Als Makler hat man zuerst einmal enorme Kosten. Es fängt an mit Werbung, Beantragung der Erlaubnis nach 34c (Kostet je nach Region zwischen 400.- und 2.000.-Euro), Immobilienportale, Bürokosten, Telefon, Benzin verschiedene Gebühren usw. Du musst in einigen Regionen sogar 21 Jahre alt sein, sonst bekommst du den 34c gar nicht.

Dann hat man keinen festen Lohn sondern verdient nur etwas wenn man verkauft. Viele Makler verdienen nichts, etliche Makler verdienen so wenig, dass sie es nur nebenberuflich tun, einige Makler verdienen 2.000.- Euro, noch weniger Makler verdienen 4.000.-, vereinzelnde Makler verdienen 8.000.- und Makler die mehr als 10.000.- Euro verdienen kann man an einer Hand aufzählen.

Es gibt keinen Lohn, die meisten Immobilienmakler sind selbstständig und organisieren ihren Tag selbst. Für viele ist es der schönste Beruf der Welt, denn es ist einer der wenigen, bei dem man durch Fleiß und Ehrgeiz seinen Lohn selbst beeinflussen kann!

flyingdutchman7 29.10.2014, 15:21

Ja, das weiß ich. Kann man dadurch "reich" werden? Wie viel durchschnittlich verdient ein Makler? Danke:)

0
auchmama 29.10.2014, 15:24
@flyingdutchman7

Gute Makler viel bis sehr viel - schlechte Makler nichts bis gar nichts!

Das ist der Durchschnitt ;-)

0
DerNachtfalke5 29.10.2014, 15:35
@Morgu

Die Bandbreite ist riesig, sie reicht sicherlich bis weit über eine Million bei Top-Maklern!

0
flyingdutchman7 29.10.2014, 15:27

Hmm. Würdest du diese Arbeit entfehlen???

0
auchmama 29.10.2014, 15:29
@flyingdutchman7

entfehlen???

Empfehlen würde ich diese Arbeit, wenn man mindestens gut in Mathe und auch in Deutsch ist!

0
flyingdutchman7 29.10.2014, 15:34

Sorry, vertippt:)

Wie gut? Sorry für die Fragen..

0
DerNachtfalke5 29.10.2014, 15:36
@flyingdutchman7

Mathe ist nicht so wichtig, das ist Quatsch, es gibt doch für Makler überhaupt keine Ausbildungsvoraussetzungen, jedenfalls noch nicht, aber das wir bald kommen!

0
auchmama 29.10.2014, 15:41
@DerNachtfalke5
Mathe ist nicht so wichtig, das ist Quatsch

Sorry, da es aber bei vielen in der heutigen Zeit bereits mit den Grundrechenarten Probleme gibt, ist der Hinweis auf Mathe absolut kein Quatsch!

Auch als Makler sollte man in der Lage sein, mal eben die Grundfläche eines Gebäudes zu errechnen.......das nur mal als Beispiel woran viele bereits scheitern :-/

1
flyingdutchman7 29.10.2014, 15:39

Ich wohne in tirol (Österreich, innsbruck) da gibt es die Schule "HAK" ( Handelsakedemie)

Aber Mathe kommt nicht von ungefähr. Man hat es viel mit Zahlen zu tun :)

0

Was möchtest Du wissen?