Immobilien Großinvestor

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn Du ein entsprechendes Einkommen hast, geht schon einiges. Ich habe einen Kunden betreut, da war die Situation wie folgt: Ehepaar ohne Kinder, beide Mitte 50. Das Gesamt-Netto-Einkommen der Beiden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. Dieses Ehepaar hat in den neuen Bundesländern gesamt drei Großprojekte gekauft. Der Gesamtkaufpreis beläuft sich auf ca. 2,0 Mio. Euro. Es wurde kein Eigenkapital eingesetzt. Die Objekte sind jedoch so gut vermietet und auch in einem guten Zustand, dass die Mieten um einiges höher liegen als die Raten an die Bank. Damit hat der Kunde nun ein Zweiteinkommen aufgebaut.

Also ein grossinvestor bist du eher ab einer Milliarde. Zurzeit läuft der Immobilienmarkt in Deutschland sehr gut. Viele kaufen sich Mehrfamilienhäuser und teilen das Haus in einzelne Eigentumswohnungen auf, die sie dann viel teurer verkaufen können. Aber das braucht viel Zeit und ist sehr risikoreich...

Hallo Muffles,

was man braucht ist Kapital, Wissen des Marktes in dem man Investiert, Geduld, Geschick und ein wenig Glück.

Ohne Vorkenntnisse geht's auf jeden Fall nicht. Man muss in jedem Fall das verdiente Geld zu einem sehr großen Teil wieder reinvestieren. Beispiel:

Die Städtische Wohnungsbaugesellschaft in Nürnberg (WBG) bekam vor über 100 Jahren Startkapital von Der Stadt um einen Wohnkomplex mit 40 Wohneinheiten zu bauen. Heute hat die WBG in Nürnberg über 18000 Wohnungen.

Schöne Grüße

Also kaum ein Großinvstor kauft heutzutage selbst persönliche Immobilien. Man beteiligt sich an Fonds oder Großprojekten, die sich grade im Bau befinden und hofft dass der Wert steigt während gebaut wird. Bzw. hat sich nach der immobilienkrise einiger der bis zu 40% billigeren einfamilienhäuser in Amerika gekauft und ist nun teilweise stinkreich aufgrund der Preisentwicklung, oder bleibt auf den Häuser sitzen weil sich große teile der Us Bevölkerung keinen Kredit mehr für sie bekommen. Aber große gewinne spielt man nur mit großem Risiko ein, sichere Anlagen werfen höchstens 1-4% Realrentite(nach Inflation und kest) pro Jahr ab

Hallo,

ich empfehle dir die Biografien und Bücher der großen Unternehmer und reichen Menschen zu lesen.

Von denen wurde keiner "über Nacht" reich, sondern die haben lange und hart auf ihren Erfolg hingearbeitet.

Viele haben erstmal Geld angespart und sich dann ein renovierungsbedürftiges Haus gekauft. Dann renoviert und als die Immobilienpreise gestiegen sind das Haus wieder verkauft. Das Ziel war selten ein Haus zu kaufen und dann die Renditen aus der Vermietung einzusammeln. Ziel war immer das Haus zu einem höheren Preis zu verkaufen und daraus den Gewinn zu ziehen!

Eine alte Kaufmannsweisheit zum Schluß: Im Einkauf liegt der Gewinn.

Wer sagt denn das du direkt mit einer Millionen anfangen musst? Kauf dir eine günstige Wohnung für 80.000 und verkauf sie für 100k oder vermiete sie teuer wenn du gut bist.

Muffles 31.08.2014, 13:10

Es geht nicht um mich, sondern nur um das Prinzip. Ich rede über Großinvestoren, deswegen fange ich bei einer Millionen an :D

0
Hardware02 31.08.2014, 13:24
@Muffles

Falsch. Du fängst NICHT bei einer Mission an. Das macht niemand, auch nicht deine "Großinvestoren". Auch die haben irgendwann mal mit einer einzigen Wohnung angefangen.

0
scatha 31.08.2014, 14:14
@Hardware02

Nur wenn man Schneider heßt, dann kann man gleich groß einsteigen.

0

Das muss ein kleiner Grossinvestor sein wenn er nur eine Million anlegt.

Und was die damit machen? Die kaufen ein sanierungsbedürftiges Haus zum kleinen Preis, sanieren dann, teilen in Eigentumswohnungen auf und verkaufen die mit einem Riesenaufschlag auf den Kapitaleinsatz.

scatha 31.08.2014, 14:13

ja, LOL der Begriff "Eigentumswohnung" an sich ist ja schon eine Erfindung von Immobilen PR Agenturen.

1
Stonedman 31.08.2014, 14:51
@scatha

Pls genauer erläutzern, was genau ist an der Begriffsbezeichnung denn ironisch, eine Eigentumswohnung bedutet einfach dass dir ein Anteil eines Hauses gehört mit Anrecht auf Teilnahme und Stimmrecht bei der Eigentümerversammlung aber es bleibt auch noch in 80 Jahren mein Eigentum

0

Was möchtest Du wissen?