Immobilien für einen Euro verkaufen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das geht wohl nur, wenn das Objekt aufgrund seines desolaten Zustandes nichts mehr wert ist und man sich vertraglich dazu verpflichtet es innerhalb eines bestimmten Zeitraumes (z.B. innerhalb von 3 Jahren) zu sanieren oder zu erneuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, du darfst es für 1€ verkaufen.

Schenkungssteuer wird trotzdem fällig.

Und zwar auf die Differenz zwischen dem Kaufpreis und ca. 60 - 70% des Verkehrswertes. Das ist grob der Richtwert. Bringt spürbare Luft nach unten. Die konkrete Grenze müßt ich nachschauen.

Ein Verkauf deutlich unter Wert wird steuerlich wie eine (Teil)Schenkung behandelt.

Allerdings kommen die Freibeträge hinzu. Je nach Verwandschaftsgrad fallen diese unterschiedlich hoch aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Finanzamt könnte zumindest den (begründeten) Verdacht auf eine versuchte Steuerhinterziehung haben und sich des Falles etwas genauer annehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Finanzamt könnte es als Schenkung interpretieren, wenn der tatsächliche Zugewinn des Käufers sehr hoch ist.

Birgt ein gewisses Risiko.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nee so billig geht das nicht, das kann Ärger geben. Aber man kann etwas verschenken und dann nochmal etc. und dann ggf. vererben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://de.wikipedia.org/wiki/Grunderwerbsteuer_(Deutschland)

Schau dir mal den Absatz Bemessungsgrundlage an

Glaubt ihr denn, auf eure Idee ist vorher noch keiner gekommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hefti15
13.10.2016, 11:40

Geht es hier nicht um die Schenkungssteuer (Stichwortwort gemischte Schenkung)? Und nicht um die Grunderwerbssteuer?

1

Damit das nicht passiert, ist der Verkauf fuer 1 Euro nicht am Finanzamt vorbei möglich. Sehr unkreativ

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?