Immobilie kaufen ohne Ehepartner - geht das?

4 Antworten

Warum solltest du dir keine Wohnung alleine kaufen können? Wenn du dir einen Mantel oder ein Auto kaufst, dann brauchst du doch auch keinen Ehemann (es sei denn, du bist entmündigt, aber das glaube ich nicht). Du kannst eine Finanzierung alleine auf Beine stellen, du kannst dich alleine in das Grundbuch eintragen lassen usw.. Oder ist dein Problem, dass ihr zusammen zur Zeit schon Eigentum habt und du die Hälfte davon beleihen willst?

Kenn mich da nicht sooo gut aus, aber wenn du es kaufst solange ihr noch getrennt seid, kann es sein das die Immobilie hinterher unter "in der Ehe erwirtschaftet" läuft und Dein Mann auch Anspruch darauf hat. Lieber vorher einen Anwalt zu Rate ziehen

http://www.scheidung-online.de vielleicht findest Du da Hilfe, aber ich denke, dass gibt Probleme

Wann verlangt ein Familiengericht ein Verkehrswertgutachten?

Eine Mutter kauft treuhänderisch für ihren minderjährigen Sohn eine kleine Immobilie von einem Privatmann. Der notarielle Kaufvertrag sieht vor, dass die Kaufsumme erst fällig ist, wenn die Zustimmung des Familiengerichts vorliegt. Nach zweieinhalb Monaten erklärt das Familiengericht, dass für eine Entscheidung ein Verkehrwertgutachten beizubringen ist. Auf welcher Rechtsgrundlage steht diese Forderung? Wer beantragt dieses Gutachten? Wer bezahlt es?

...zur Frage

(Noch) ehemann ist nicht der Vater

Ich hoffe mir kann hier jemand auskunft geben.

Ich bin in der 6 Woche schwanger also noch ganz am anfang und ich freue mich rießig 

dennoch bin ich etwas betrübt da ich noch verheiratet bin 

Das kind wird sicher vor der scheidung geboren und uns also mich und mein neuer partner und kindsvater interessiert es ob wir die vaterschaftsanerkennung schon vor der geburt machen können, wir wollen auf keinen fall das mein nochehemann als vater eingetragen wird 

wie sieht es denn da rechtlich aus wir leben ja in trennung ist das immer noch so das dennoch der ehemann automatisch der vater ist ?

...zur Frage

Müssen beim Verkauf einer Immobilie auf Rentenbasis ("Zeitrente") Steuern gezahlt werden?

Zur Situation: Geplant ist, eine Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus zu erwerben. Die entsprechende Immobilie wurde in den 1960ern auf einem Grundstück errichtet, das sich im Eigentum der katholischen Kirche befindet (Erbbaurecht).

Der Verkäufer bewohnt die besagte Eigentumswohnung seit knapp 30 Jahren selbst. Geplant ist, die Wohnung nach dem Kauf ebenfalls selbst zu bewohnen.

Unter anderem wegen der Erbbaurechtssituation (Hürden bzgl. Kreditvergabe etc.) ist vorgesehen, die Wohnung als darlehensähnliche Transaktion in Form einer sog. "Zeitrente" (Anzahlung + Restlaufzeit +/- 20 Jahre + Zinsen von knapp 2%) zu erwerben.

Verkäufer und Käufer sind sich über die Konditionen bereits einig.

Zur Frage: Ergeben sich aus dieser Transaktion (monatliche Zahlungen über die nächsten 20 Jahre) steuerliche Nachteile für eine der beiden Parteien? Muss der Verkäufer die monatlichen Einkünfte versteuern?

Ich habe hierzu (a) im Internet und (b) von zwei Steuerberatern leider unterschiedliche Aussagen erhalten. Und zwar: (1) gar keine Steuern auf die Transaktion, da von Verkäufer und Käufer selbst bewohnt und (2) Steuern müssen vom Verkäufer nur die Zinsen entrichtet werden, nicht aber auf den reinen Kaufpreis der Immobilie.

Weiß hier vielleicht jemand Rat?

...zur Frage

Eigentumswohnung als Kapitalanlage ohne Ehepartner?

Ich möchte als Kapitalanlage eine Eigentumswohnung kaufen, jedoch meine Ehefrau nicht? Für sie ist es zu unsicher und will damit nichts zu tun haben. Wenn ich jetzt allein kaufe und ins Grundbuch eingetragen werde, ist meine Frau trotzdem haftbar bzw. hat ein Anrecht auf evtl. Mieteinnahmen (auch nach einer möglichen Trennung)? Sind diese Eventualitäten in einem "Ehevertrag" während der Ehe festlegbar?

...zur Frage

Wie werden verschiedene Pflichtteile an einer Immobilie berechnet

Ich versuche, die Frage nochmals genau zu stellen: Wie werden Pflichtteile an einer Immobilie, die vom verstorbenen Erblasser verschenkt wurde, berechnet.? Bekommen alle den gleichen Pflichtteil = Hauswert dividiert durch Pflichtanteile? Und wie sieht es aus, wenn die Kinder laut notariellem Testament die Erben sind ("sie erben nach dem Tode des Erblassers alles") und der neue Ehepartner, der nicht der Elternteil des Kindes ist, nicht erwähnt wird. Der Immobiien-Beschenkte ist übrigens auch ein Kind und somit Erbe. Der Wert der Immobilie spielt keine Rolle. Es geht nur um den prozentualen Anteil der Pflichtteilsberechtigten. WER WEISS WAS?

...zur Frage

Gundbuchberichtigung ohne Erbschein möglich?

Die Großmutter ist gestorben. Ein handschriftliches eindeutiges Berliner Testament liegt vor, d.h. Großvater erbt alles. Es gibt eine Eigentumswohnung. Im Grundbuch sind beide Ehepartner zu gleichen Teilen eingetragen. Wird für eine Grundbuchberichtigung ein Erbschein benötigt oder reicht das Testament?

Laut §35 GBO müsste doch das eröffnete handgeschriebene Testament reichen, oder? Ich kenne genau diesen Fall, da war das nicht-notarielle Testament ausreichend. Vielleicht war das aber nur Kulanz vom Grundbuchamt...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?