Immobilie in Kürze zu kaufen, welche Rechte haben die Kindern und nicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zuerst empfhiert sich ein Testament für den Erbfall zu vereinbaren.
Nicht ausschließbar ist der gesetzliche Pflichtteil der jeweiligen Kinder.
Der wäre rechnerisch immer um 25%.

Im ersten Zug hat der Miteigentümer 50% eigenen Anteil, er erbt mithin die jeweils anderen 50%, nur aus diesen errechnet sich der Pflichtteil.
Bei zwei Kindern 25% aus 50% = 12,5% je Kind, bei drei Kindern entsprechend je 8%.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

bei dieser Konstelation ist DRINGEND dazu zu raten, VORHER einen Fach-Anwalt hinzu zu ziehen. Das Honorar ist scheinbar hier sehr gut angelegt !!

Änderbare Beschränkungen (Handlungsspielräume ) wären ggf. über gegenseitig ausgestelle Schuld-Anerkenntnisse zu Pflege im Alter o.ä. machbar - doch auch da VORSICHT, nur mit anwaltlicher Beratung zu empfehlen. 

Es können sich im laufe der Jahre so viele Punkte noch ändern, die allesamt mit berücksichtigt werden sollten.  Jetzt ist es ein WIR gegen die Kinder - daraus kann auch schnell ein ICH gegen DU werden usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?