Immobilie ausbauen oder verkaufen?

5 Antworten

Verkaufen ist die bessere Lösung. Auf jeden Fall die Grundstücksgemeinschaft mit deiner Schwester schnellstmöglich auflösen.

Gutes Beispiel, was so passieren kann:

https://www.gutefrage.net/frage/ein-haus-aufgeteilt-fuer-zwei-hauseigentuemer-eingetragen-im-grundbuch-kann-ein-eigentuemer-zum-kauf-bzw-verkauf-gezwungen-werden?foundIn=my_stream

Ist ein gutes Argument, danke dafür. Bei Geld hört die Freundschaft/Familie bekanntlich auf. Dennoch wird es bei uns nicht soweit kommen.

Die Abmachung zwischen uns ist ganz klar diese, dass wir uns einig sind, was wir machen.

Ich persönlich werde das Haus nicht beziehen. Wenn sie es ausgezahlt haben möchte, werde ich entscheiden, ob ich ihren Anteil trage oder wir das Haus verkaufen. Bei renovierung/sanierung wird 50:50 geteilt und auch der Kredit gesplittet.

Alles in allem, also recht einfach gestrickt.

Klar 350k€ sind absolut schön, damit könnte man eine gute Anzahlung zum Eigenheim machen, doch ich persönlich spekuliere lieber auf Immobilien, die mir Geld generieren, daher auch meine Fragestellung, was lohnenswerter wäre. ;)

0
@Rishek

Bei solchen Sachen muss man leider über den Tag hinaus denken. Beim vorliegenden Fall war es ein neuer Lebenspartner. Was ist mit der nächsten Generation?

Ist natürlich letztendlich eure Entscheidung.

0

Das Hauptproblem wird sein: eine Baugenehmigung für ein Mehrfamilienhaus zu bekommen! Du kannst ein bisheriges Einfamilienhaus sehr selten baurechtlich zu einem Mehrfamilienhaus machen.

Es ist ja ein Mehrfamilienhaus. Im Grunde ist es ein 5 Parteienhaus, wobei eben 2 Wohnung, die im Altbau sind, kaum noch bewohnbar sind. Daher müsste die eine Hälfte einfach Saniert/Renoviert oder sogar abgerissen werden.

0

Verkaufen, Erlös einsacken  und gut ist!

Was möchtest Du wissen?