Immergrüne Hecke gesucht, muss bzw sollte es einflachwurzler sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi , 

mein Mann ist Garten- Landschaftsbauer und er meinte Kirschlorbeer verträgt keine kalten Herbst- u. Winterwinde. Also da würde sehr viel absterben.

Besser wäre:

- Thuja Hecke

-Zypressen

-Eibe

-juniperus horizontalis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luckytess
19.01.2016, 18:07

Das kann ich nicht bestätigen. Meine Kirschlorbeersträucher überstanden bisher jeden Frost. Manchmal froren sie etwas zurück, aber ein Schnitt verhalf zu neuem Wachstum.

0

Liguster macht keine Mauer kaputt, ist immer grün und nicht zu schwer zu pflegen.
Bei mir steht Liguster schon seit vielen Jahren an einem Betonsockel...Kein Problem damit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schokolinda
16.01.2016, 13:25

lockt im sommer auch viele schmetterlinge an :D

1

Mir persönlich gefällt auch eine rote Berberitze Berberis thunbergii Atropurpurea, die bis zu 2 m hoch werden, aber auch gut geschnitten werden kann. Blüht auch im Frühjahr und bietet durch die kleinen Dornen auch Schutz. Ansonsten präferiere ich auch die Hainbuche. An das braune Laub muss man sich im Winter gewöhnen, aber hat auch durchaus seinen Reiz.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube die Buchenhecke wäre dazu geeignet, im Sommer grün und im Winter zwar braun aber die Blätter fallen nicht ab. D.h Sichtschutz immer noch vorhanden.

Oder sonst Thujahecke.
Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NorthernLights1
16.01.2016, 13:25

Nee Thujahecke sieht nur die ersten Jahre schön aus und auch die Entsorgung vom schnitt ist blöd, da es nicht unbedingt auf den Kompost kommen sollte. Da ist das Laub der Buchenhecke schon besser...

1

Was möchtest Du wissen?