Immer wiederkehrender gruseliger Traum der einem den Schlaf raubt!?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also weiß nicht ob das in deinem Fall hilft.

Hatte im frühen alter 5 - 8 ca vllt auch bisschen älter dauernd solche Schlafparalysen. Ich Sah immer eine sich aus dem Schatten formende Gestalt die immer näher kam und ich konnte mich wegen dieser Schlafparalyse ( Ist der zustand zwischen wach und traum man kann sich nicht bewegen weil der Körper noch in der Schlafstarre ist.Man Halluziniert aber mit geöffneten augen. War mir lange zeit nie sicher ob ich wach war oder schlief weil ich immer beim aufwachen auch genau in der richtung mein Kopf Hatte wie ich es geträumt oder halluziniert hatte)

Auf jedenfall hatte ich danach lange ruhe und es fing mit 17 - 19 jahren wieder an. Mal ganz selten mal fast Täglich über wochen hinweg.

Auch wenn ich in diesem Alter war hatte ich dennoch immer eine Furcht inmir und wollte so schnell es ging aufwachen.

Letzendlich schaute ich die "der Kreatur" permanent in die Augen und sie kam auch immer näher. Als "die Kreatur" direkt vor meinem gesicht war Wechselte sie innerhalb von Sekunden durch Viele Viele Bekannte gesichter ( War schon ein irgendwo ein prägendes Erlebnis) aber danach nicht einmal wieder so ein Traum gehabt. Irgendwie hab ich gelernt diesen Zustand manchmal bewusst herbeizurufen (Macht sich mit einem Komischen Baugribbeln bemerkbar kann mich dann entscheiden ob ich es zulasse oder plötzlich sehr tief einzuatmen um dann aufzuwachen).

Fazit: Versuch dich deinem Traum zu stellen schau der Kreatur permanent in die Augen und konzentrier dich nur darauf und schau was passiert.

Hoffe vielleicht hilft dir Meine erfahrung weiter auch wenn es bei mir eine Schlafparalyse war kanns ja bei dir gleiche Resultate bringen.

(Bedenke das Träume immer eine Verarbeitung der im Leben gemachte Erfahrungen und begegnungen ist, vielleicht hilft dir es auch wenn du versuchst rauszufinden was in deinem Leben diese Art der Traumverarbeitung herbeirufen kann und du den Traum so hinter dir lassen kannst) 

Drück dir die Daumen

Genau sowas hab ich auch! Ich kann mich nicht bewegen das ist der reinste Horror. Ich probiere das mal aus vielen Dank auf jeden Fall für diesen Tipp. Ich hatte sogar schon an einen Dämonen oder sowas gedacht obwohl ich nicht an sowas glaube. Weil das ist echt heftig auch wenn es sich nicht so liest. Aber du kennst das ja... danke nochmal

0

> [sinngem.:] aktiv, gewollt den Traum suchen, herbeiführen ..

.. gefällt mir seeehr gut!

.. richtig eifrig erforschen, das Ganze, nach Ursache, Wirklichkeit dahinter, nach noch-Verborgenem suchen. Der Sache auf den Grund gehen. Sich schon richtig auf neue Erkenntnisse oder Hinweise freuen, beim Schlafengehen :o])

Irgendwann wird's dann langweilig, öde, unspannend, (es bleibt ja kryptisch, unklar, restlos lösbar is' sowas ja selten), ein lustloses Rätseln, und man kann sich wieder aussuchen, sich lieber schöneren Träumen zu widmen.

0

Hallo

Wen ich das so lese erinnert mich das an einen Film da ging es glaube ich um einen jungen der war da auch mal auf einem Schachbrett unterwegs und auch alles um ihm herum dunkel da gab es auch eine böse Hexe wen ich mich richtig erinner und so wie es der Zufall will ist das auch ein alter Film der könnte wie du 10 warst in TV gelaufen sein.

Aber mach dir da keinen Kopf ich hatte sowas auch schon, bei mir ging eine Frau angezogen wie die typische mariafigur über eine wüsten Landschaft es war auch dunkel aufeinmal fallen Käfige herunter und sperten die Frau ein und sie ist zusammen gebrochen neben ihr aus den Sand kam Dan ein rot glühender Schlüssel rauf , und Ende. ich war also Zuschauer.....

Der Traum ist auch immer wieder gekommen, da ich noch sehr jung war hatte ich auch angst davor.
Es hat aufgehört als ich nichts mehr schlimmes daran fand und ich mir keine Gedanken gemacht habe.

Das Gehirn verarbeitet alles was es erlebt hat in der Nacht und hin und wieder bringt das Gehirn was durcheinander und es entstehen solche Träume.
Weil du angst hattest und dir der Traum nicht mehr aus den Kopf gegangen ist hattest du den immer wieder.

Das passiert auch jetzt vielleicht hast du jetzt keine angst mehr aber das angstgefühl ist immer noch in deinen Erinnerungen, darum machst du dir jetzt wieder ein Kopf darum.

Warum er auf einmal wieder da ist, könnte sein das du vor kurzen irgend ein schlüsselereignis erlebt hast , kann noch so banal sein, das dein Gehirn wieder daran denken läßt

Ein Tip mach was was dir Spaß macht und Fall tot müde ins Bett das du Garnicht in die Versuchung kommst das du irgendwie in die Richtung von den Traum denkst.

Wen das klappt Dan kann es sein das du ruhe hast

LG

Das ist nicht wirklich etwas ungewöhnliches. Ich habe als "viel" Träumer (2-3 Träume pro Nacht) auch gerne mal Albträume aus meiner Kindheit. Zum Beispiel hatte ich damals große Angst vor Puppen. Heute mit 25 sind mir die teile eigentlich sch**** egal aber trotzdem bekomme ich ab un zu Albträume die sogar fast haargenau so sind wie in meiner Kindheit.

Ich denke mal sowas "brennt" sich ins Gehirn ein genau wie gute oder schlechte Erinnerungen aus der Kindheit. Gibt ja bestimmt auch für dich Ereignisse aus dem Kindergarten an die du dich sehr gut erinnern kannst, selbst nach über 20 Jahren. Wieso sollte das bei Träumen anders sein.

Das du das 2 mal hintereinander träumst könnte wohl daran liegen das du dich beim erstem mal wieder dran erinnert hast. Vor alledem weil du schlechte Erfahrung mit den Traum hast

.. erinnert mich (auch) an eine bestimmte Szene bei Hitchcock & Co? ("Die Schwarze Windmühle"? o.ä. Triller mit O.E.Hasse?) - da kommt so ein riesiges Schachbrett vor, glaub' samt Ticken (Metronom?), das lauter wird.

Du mußt das nichtmal bewußt gesehen haben, so daß Du Dich daran erinnern hättest können, vllt nur so nebenbei aufgeschnappt.

Wenn dann noch irgendein geistiger Ausnahmezustand hinzukommt (Streit, Angst, Ohnmacht, irgendwas), dann kann sich sowas quasi 'doppelt' einprägen, obwohl es eigentlich nur auf Zufall beruht  ( es hätte ja auch der Blaue Bock laufen können oder Dalli-Dalli, ((wenn das was ändert)) ).

Später können irgendswelche Auslöser den Alptraum wieder wachrufen zB ein Schachspiel, oder nur schon Karos oder was ganz anderes, was Dein Unterbewußtsein sich gemerkt hat um sich in Zukunft schützen zu können.

Gab es vor 13 Jahren jemand in Deinem Umfeld, der eine rote Sonnenbrille trug?

(alles frei geraten)

Denk' Dir einfach, Dein Unterbewußtsein spielt Dir einen Streich, der sich legt, wenn Du ihn nicht ernst nimmst und als einzelne 'Fehlverdrahtung' unter zig Millionen funktionierenden verstehst.

Es kann auch sein, daß ausgerechnet die Angst vor diesem Traum (oder Angst überhaupt, aber in dem sich wiederholenden Fall eben vor dem Traum selbst) den Traum erst auslöst! - eine Schleife, eine Tretmühle aus der man nur rauskommt, wenn wieder 'was anderes mehr Aufmerksamkeit verlangt (wofür man ja selber aktiv sorgen kann), oder der Traum verstanden und langweilig wird.

0

Ich weiß nicht was das zu bedeuten hat, aber ich gebe dir ein richtig geilen pro tipp: Wenn du kurz bevor du einschläfst viel kaffee zu dir nimmst (oder einfach eine Schlaftablette) dann hast du noch Zeit bis in etwa 10-15 min der Kaffee wirkt, davor musst du unbedingt einschlafen. Und wenn du es geschafft hast, dann kannst du deine eigenen träume kontrollieren! Habe ich mal ausversehen ausprobiert, als ich ein paar tage durchgemacht habe und ein Kaffee getrunken habe und kurz darauf eingeschlafen bin.

Unbedingt einschlafen bevor die oder Schlaftablette wirkt lol

0

Ihh...ließt sich ja wirklich gruselig! 

Steht denn irgendwas aktuell bei dir an mit Zeitdruck an?

Ne eigentlich nicht glaube ich... ich hab ein ganz normales Leben als Schichtarbeiter, alle meine familienmitglieder sind gesund und ich hab nirgendwo Stress glaub ich. Hatte sogar schon an einen Dämon gedacht, weil das ist wirklich der Horror ich kann mich nicht mal bewegen im Traum. Eigentlich glaube ich nicht an sowas aber das ist schon schlimm.. ich hoffe das kommt nächste Nacht nicht nochmal

0
@chillfactor123

Das man sich im Traum schwer, verlangsamt bewegen kann liegt daran, dass deine Muskeln im Schlaf ruhen. Das ist normal. Ich habe zwar ein Traumdeutungsbuch (mal aus Neugier gekauft), aber zu dein Traum auch nix gefunden. Hast du mal auf verschiedene Seiten in Netz geguckt zum deuten? Dämon? Meinst Dämonen ärgern dich lieber im Traum statt im realen Leben? 

0

Was möchtest Du wissen?