Immer wieder Nierenbeckenentzündung

2 Antworten

Wurden bei dir mal die Harnwege bzw die Nieren geröntgt ? Vielleicht hast du Steine oder ähnliches. Ich weiss das hilft erst mal nicht weiter - außer Tee trinken , Antibiotika und warm halten fällt mir zur Linderung leider auch nicht mehr ein.

Gute Besserung !

24

Ja geröntgt, Ultraschall, Cystoskopie, alles schon gemacht, da sind keine Steine oder ähnliches

1
27
@leele1904

also eine elendige Schwachstelle - na dann wünsch ich dir, dass das bald ein Ende hat. Gute Besserung noch mal !

0

Hallo, meine Tochter hatte mal bei einem Spanienurlaub eine Blasenentzündung. Der Arzt hat sofort den Urin eingeschickt und 2 Tage später legte er uns eine Liste von Antibiotika vor, deren Wirkung im Bezug auf die Bakterien in diesem Urin getestet wurden. Ich denke sowas sollte man bei dir auch mal machen. Sorry, es fällt mir nichts anderes ein als Antibiotik. Gute Besserung

Bakterien, Blut im Urin und erhörte weiße Leukozyten?

Ich hatte bereits Nierensteine und auch auf beiden Seiten damals eine DJ-Schiene eingesetzt bekommen. Seitdem habe ich dauerhaft Probleme mit der Niere. Mein Vater meint es kann sein dass die eventuell nicht hygienisch gearbeitet haben nach mir ein schmutzigen bzw. nicht sterilen Katheter eingeführt haben oder gegebenenfalls etwas verletzt haben. Ich hatte im Februar eine Nierenbeckenentzündung gehabt die fast bis zur Urosepsis geführt hat, daher habe ich wieder ein Katheter bekommen.

Ich habe bereits viele Antibiotika bekommen gehabt und habe im Internet gelesen: Bei vielen Bakterien wirken Antibiotika nicht mehr. Der Grund: die Erreger sind gegen die Arzneimittel resistent geworden.

Vor 2 Wochen hatte ich bereits ein Antibiotikum und es wurde nicht bessert. Meine Hausärztin hat mein Urin jetzt ins Labor geschickt und dort wollen sie eine Urinkultur erstellen.

Was mache ich, wenn das Antibiotikum was ich jetzt nochmals erhalten habe nicht wirkt?

Werde ich ins Krankenhaus geschickt?

Ich war auch beim Urologen aber er kann sich das auch nicht erklären lassen.

...zur Frage

Antibiotikum ohne Verschreibung bei Blasenentzündung nehmen.

Huhu. Mir geht's schon wieder besser aber ich habe schon 1,5 Wochen eine Blasenentzündung. Voll blöd wegen der Feiertage undso :'( Habe es gestern Abend erst meinen Eltern gesagt. - Die sind durchgedreht weil ich nichts gesagt habe und ich sofort Antibiotikum brauche. - Sonst bekomme ich eine Nierenbeckenentzündung. So und gestern Abend hat mein Vater dann gesagt entweder ich nehme sofort Antibiotika oder er oder meine Mum bringen mich morgen zum Arzt. Ich hab dann gesagt, dass ich einfach gleich eins einnehme. - Wir hatten welches noch zuhause. (Ciprofloxacin Sandoz 250 mg) Ich habe mir die Packungsbeilage durchgelesen und festgestellt das man das auch bei Kindern mit Harnwegsinfekte nehmen kann. Ich habs genommen und mir ging's schon besser. Heute morgen hatte ich keine Schmerzen mehr und wir sind nicht mehr zum Arzt gefahren. Ich nehmen die Packung noch zu Ende und wenns nicht ganz aufhört (spätestens am Mo) fahren wir zum Arzt. Ich habe auch ein total schlechtes Gewissen. Schmerzen beim Wasserlassen habe ich keine mehr, nurnoch ein leichtes Ziepen im Unterleib. Ist das jetzt schädlich oder so? Ich meine ich habe im Internet recherchiert und herrausgefunden das Ciprofloxacin sehr oft bei Blasenentzündungen verschrieben wird. Ich nehme es 1-0-1 Soll ich also nochmal zum Arzt fahren und fragen ob das okay ist?

...zur Frage

Blasenentzündung seit Monaten?

Hallo, ich habe im August gemerkt, dass mein Urin ziemlich streng riecht und ich musste auch sehr sehr oft auf die Toilette, jedoch hat beim Wasserlassen nichts gebrannt. Der Geruch ist wieder verschwunden, der häufige Harndrang ist geblieben. War aber nicht beim Arzt. Im November war ich bezüglich einer Lebensmittelvergiftung im Krankenhaus. Dort haben sie die Blasenentzündung festgestellt und Urin im Blut. Mein Hausarzt hat dann nochmal meinen Urin mit so einem Schnelltest untersucht und meinte, dass die Blasenentzündung so gering sei, dass ich kein Antibiotikum brauche. Jetzt ist es januar und mein häufiger Harndrang ist immer noch da und Unterleibschmerzen hab ich auch immer noch. Ist es notwendig zum Urologen zu gehen oder verschwindet die Blasenentzündung von selber?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?