immer wieder große schmerzende Pickel am Körper, oder kleine Pickel auf den Oberschenkeln

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest vor allem auf stark fett- und zuckerhaltige vor allem Fertigprodukte verzichten. Jeden Tag eine warme Mahlzeit und ausgewogen ernähren. Auch wichtig: Obst und Gemüse! Sport ist auch sehr gut für die Durchblutung der Haut. Im Regen spazieren gehen und in die Sauna gehen! Die Gesichtshaut nur mit einer ganz milden Gesichtslotion waschen! Auf keinen Fall mit aggressiven Duschbad! Peeling ist auch erlaubt! Viel Erfolg!

Pickel entstehen, weil die Haut sich nicht gegen Bakterien schützen kann. Die dringen in die Poren ein und schwupps! hast Du eine Entzündung, im ernsten Fall sogar noch mit Eiterbildung.

Erste Maßnahme: Schon Deine Haut, vermeide Waschlotionen und Seifen. Kein Mensch wird im Alltagsleben richtig "dreckig", so daß man ständig Seife bräuchte. Warmes Wasser reicht. Deine Haut kann dann ihren eigenen Schutz gegen Bakterien und anderes leichter und schneller wieder aufbauen: Den Säureschutzmantel. Das allein kann schon eine Verbesserung bringen.

Zweite Maßnahme: Desinfizieren. Bakterien kann man töten, so lang sie noch nicht außer Reichweite sind. Entsteht ein Pickel. Betupfe die Stelle mit medizinischem Alkohol. Den gibt es ganz billig in der Apotheke. Die teuren Mittelchen aus der Werbung können nicht mehr und kosten das Vielfache. Über den Tag immer wieder mal Alkohol anwenden (Isopropanol), das löst eine weitere Anzahl "Probleme".

Dritte Maßnahme: Wenn das nicht hilft, geh zum Arzt und laß Deine Hormone checken. Solche Pickelbildungen können ein Hinweis auf ein hormonelles Ungleichgewicht sein. Deshalb pickelt man, wenn man pubertiert - die Hormone sind im perfekten Chaos und müssen sich im Lauf der Jahre erst noch sortieren, bis alles wieder stimmt. Der Doc kann auf jeden Fall gut beraten, was zu tun ist. Meist kann er sogar am besten helfen. Gruß, q.

Was möchtest Du wissen?