Immer wieder Fressanfälle. Was tun?

2 Antworten

An alle mit Fressattacken: Ihr schafft es nur, wenn ihr konsequent seid, und eure Ernährung radikal umstellt. 

Es gibt Lebensmittel, die gut sättigen. Und es gibt Lebensmittel, die schlecht oder überhaupt nicht sättigen.

Schlecht sättigen alle Süßigkeiten, Backwaren, und haben zu viele Kalorien. Alle Lebensmittel mit künstlichem Zuckerzusatz sättigen schlechter, als dieselben Lebensmittel ohne Zuckerzusatz. 

Fast Food sättigt in Anbetracht der aufgenommenen Kalorienmenge ebenfalls schlecht. Wenn man sie häufig konsumiert, neigt man aufgrund der süchtig machenden Wirkung von viel Fett und schnellen Kohlenhydraten automatisch zu Fressanfällen.

Was bedeutet das für dich? Versuche, alle Süßigkeiten, Backwaren, ungesundes Knabberzeugs und Fast Food von deiner Einkaufsliste zu streichen. 

Esse stattdessen naturbelassene und unverarbeitete Lebensmittel. Gekochte Kartoffeln anstatt Pommes, Kartoffelsalat oder Bratkartoffeln.

Satt essen kannst du dich in Zukunft an Magerquark mit Früchten, Gemüse, Salat oder Haferflocken mit fettarmer Milch. Wenn du bei deinem Mittagessen die ungesunde Kohlenhydratbeilage weglässt, und nur das Fleisch sowie einen Salat dazu isst, sättigt das Mittagessen ebenfalls besser.

Und du sparst dir überflüssige Kalorien, da Kohlenhydrate wie Nudeln oder Pommes nichts sind, was dein Körper braucht.

Die Sportler und Experten hier werden mich jetzt steinigen. Hol dir einen Eiweißdrink und den trinkst du wenn die Fressanfälle kommen. Du wirst dann keine mehr haben

Wegen der Sättigung? Will aber eigentlich einiger der Kilos wieder los werden. Wenn sollte ich die als Mahlzeit ersetzen, oder?

0
@Mellliiinaaa

Wenn du damit abnehmen willst dann abends oder mittags und abends. Nur muß danach eine Ernährungsumstellung und Sport kommen. Diese Drinks erleichtern nur das abnehmen.

0

Okay danke. Sport mach ich 1-4 mal die Woche

0
@Mellliiinaaa

Dann ist ne Kur von 14 Tagen okay. Obst und Joghurt darfst du auch essen. 4 Portionen am Tag du machst halt 2 und eine Mahlzeit ißt du normal. Danach dann halt aufpassen mit dem Essen

0

Wie soll ich meinem Arzt sagen das ich von Magersucht in die bulimie gerutscht bin?

Also ich erkläre mal kurz die Situation mir wurde vor einem jahr Magersucht diagnostiziert ich sollte auch eigentlich in die Klinik doch ich habe von alleine geschafft zu zunehnem und so musste ich keine Therapie mehr machen ich sollte nur jede woche zum Hausarzt mein Gewicht und pulz etc. abchecken mit dem Gewicht war alles in Ordnung ich habe es geschafft 15kg zu zuzunehmen und habe jetzt normal Gewicht (bmi 19,5) doch seit etwa 5 Monate habe ich fast täglich fressanfälle die ich fast immer erbreche oder danach für einige tage faste ich weiß es es nicht gesund ist jnd krank ist und ich kann auch nicht mehr das machg mich alle so fertig es dreht sich wieder alles um gewicht,essen,kalorien........ und ich will das nicht ich bin am überlegen zum Haus Arzt zu gehen und es dem zu sagen doch ich traue mich nicht und weiß auch nicht wie . In 6 wochen fange ich auch noch eine stationäre Therapie an wegen Depression und Magersucht weil die Ärzte meinten in meinem Kopf bin ich noch anorektisch bin ich weiß aber das ich das ganz und garnicht bin ich weiß das ich bulimie hab ich treue mcih aber nichts zu sagen.... diese Therapie möchte ich auch garnicht machen doch ich werde gezwungen weil ich vor paar wochen in der geschlossen psychatrie war und die mich Zwangs Therapieren wollen .....und was wird der haus Arzt machen wenn ich ihm das sage ... ich bin auch noch minderjährig Schon mal danke im Voraus (:

...zur Frage

Hilfe!Wie kann ich meine Fressanfälle stoppen?

Hallo, habe seit einigen Monaten Magersucht, war auch schon bei diversen Ärzten, und komme demnächst (ca. 1 Monat) in eine Klinik. Nun ist es aber ganz komisch mit mir zur Zeit! Ich habe einfach unersättlichen Appetit! Nicht mal Hunger nur Appetit... Ich stopfe dann von morgens bis abends alles in mich hinein ohne überhaupt zu genießen. Ich habe nun innerhalb 1 Monat 14kg zugenommen!!! :( Ich will das nicht mehr!Ich sehe wie ich dicker werde und stopfe mir dabei schokolade rein! Wie kann ich das stoppen?? Vielen Dank im Voraus!! :)

...zur Frage

Fressanfälle Kontrollieren?! - Magersucht

Wenn ihr auf die Frage geklickt habt weil Ihr glaubt der Titel is ein kompletter Widerspruch in sich habt Ihr recht ;-) Naja bis auf meinen Fall oder paar andere :S

Ich litt ziemlich lang an einer Magersucht und wollte nun probieren wieder 1800 Kcal zu essen ... naja das klappte auch einigermaßen bis dann diese blöden Fressattacken kamen... es kann sein ich ess den ganzen Tag über Gesund und Ausgewogen und komme da Abends Heim und mein Kopf schaltet sich komplett Aus! Es is unglaublich wieviel ich dann in mich rein stopfe ... :-( ich hab Angst das wenn das so weiter geht ich bald im anderen Extrem lande und Übergewichtig werde ...mich haben diese Fressattacken schon 5 Kilo mehr gekostet und ich will das endlich unter Kontrolle bringen :S hoffe jemand kann mir helfen mich zu Kontrollieren..

Danke :)

ps. Bin Männlich - 16 Jahre Alt und wiege momentan 59 Kilo bei ner Größe von 185cm

...zur Frage

Bin ich so?! Denke ich so?! Magersucht/Bulemie!

Hallo!

Ich bin 13 Jahre alt, wiege ca. 57 kg und bin 165 cm groß. Mein BMI ist 20.9. Ich weiß, dass das normal ist. Magersucht fängt ja auch erst im Kopf an. Ich habe schon oft probiert, mich zu übergeben, indem ich mir den Finger in den Hals stecke. Es hat aber nie geklappt; ich glaube, das hat etwas mit dem Unterbewusstsein zu tun. Heute habe ich sogar ein bisschen Salzwasser getrunken (habe gehört, dass das auch funktioniert) aber mein Magen ist überhaupt nicht empfindlich, also hat das auch nichts gebracht, und ich habe auch nur ein paar Schlucke getrunken. Ich denke jede Sekunde, an mein Gewicht, wie fett ich bin, usw. Ich habe nämlich oft "Fressanfälle" Da stopfe ich alles, was ungesund ist und viele Kalorien hat, in mich hinein... Ich hab auch schon oft versucht, gesund abzunehmen, aber ich kann überhaupt nicht einschätzen, wieviel ich mit meiner Größe und meinem Alter essen sollte...

Meine Fragen sind jetzt: Kann mir jemand sagen, wieviel ich wann essen sollte, um ca. 50 kg zu erreichen (damit hat man kein Untergewicht mit meiner Größe!) Und, ob ich so denke, wie eine Magersüchtige? (bzw.: Ich denke, das ist eher Bulemie)

Freue mich über Antworten ;))

LG

...zur Frage

Raus aus der Magersucht, aber wie?

Hallo ihr Lieben,

ich habe mir vorgenommen wieder " normal" zu essen und mein Leben wieder in den Griff zu bekommen. So weit so gut...

Kurz vorab zur Info bin 32, 170 cm, jetzt 53 Kg.

Ich habe begonnen jetzt täglich ca. 1700 kcal (vorher 1.000) zu essen um zuzunehmen. Aber seit ich mehr esse bekomme ich total die Fressanfälle. Vor allem abends kann es passieren, dass ich mir 2.000 -3.000 kcal auf einmal reinschaufel, totaler Kontrollverlust.

Ein kleiner Teil in mir genießt diesen Kontrollverlust irgendwie auch und freut sich über die vielen leckeren Sachen. Meist halte ich mich die ganze Woche an die 1.700 kcal und Freitag Abend kriege ich dann einen Fressanfall. Hab immer schon Angst vor diesem Abend. An den Tagen nach dem Fressanfall esse ich dann wieder etwas weniger oder mache Sport um das "auszugleichen", damit ich nicht zuschnell, zu viel zuzunehmen. Irgendwie ein Teufelskreis.

Ich habe in den letzten Wochen 2 Kilo zugenommen, was ja nicht schlimm ist, da das ja auch der ursprüngliche Plan ist. Aber ich habe das Gefühl, dass ich die ganzen 2 Kilo am Bauch zugenommen habe, der steht total ab und ist oft total aufgebläht, sehe dann aus als wenn ich schwanger wäre. Das macht die Sache mit der Zunahme auch nicht wirklich einfacher. Ich habe das Gefühl, dass meine Gedanken jetzt viel mehr ums Essen kreisen als zu der Zeit wo ich gehungert habe. Ich denke fast jede wache Minute über meinen Körper, Essen, Kalorien, Sport etc. nach. Das macht mich langsam echt wahnsinnig und ich fühle mich so hilflos.

Kennt ihr diese Problem? Ist es euch ähnlich ergangen als ihr beschlossen habt wieder gesund zu werden? Wie habt ihr die Sache in den Griff bekommen.?

Schon mal vielen Dank für Eure Antworten

Steffi

...zur Frage

Bei konkreter Zielsetzung Wunsch im Unterbewusstsein gelöscht?

Wenn ich eigentlich vor hatte, ins Untergewicht zu kommen.. mir aber jetzt sage, ich nehme nur etwas ab, also von 67kg bei 1.70m auf 53kg. Hat sich Das dann ggf im Unterbewusstsein erledigt, den Wunsch Untergewicht zu verfolgen ?

Ich denke nämlich nicht, dass falls ich bspw essgestört wäre, dass ich dann weiter abnehmen würde. Untergewicht fängt ab 50kg bei der Größe an. Mein Wunschgewicht wären 48kg bis 40kg, was ich ja aber nicht machen sollte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?