Immer wieder beim Naseputzen Blut, warum?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da ist ein Blutgefäss in der Nase kaputt gegangen. Das kann man beim HNO Arzt veröden lassen. Sieht etwas furchteinflössend aus, ist aber nicht schlimm und geht ganz schnell.

Nachdem Der Arzt die Nase untersucht und die Stelle gefunden hat, wird die Nase mit Spray und getränkter Watte betäubt und in 1-2 Sekunden mit Hitze die verletzte Ader verödet. Zurück bleibt ein kleiner Schorf der schnell verheilt.

Es kann sein das durch zu trockene Luft oder Erkältung die Nasenschleimhaut gereizt ist und dadurch blutet. 

Sollte es nach deiner Erkältung immernoch sein, oder lange dauern solltest du mal zum HNO Arzt. 

Ansonsten könntest du die Schleimhäute mit Nasensalbe oder Nasenöl befeuchten. Auch Meersalzspray hilft ganz gut.   

Zum Arzt gehen schadet nicht. Könnte eventuell sogar sein das du zu hohen Blutdruck hast.

Das ist total normal weil die Nase bei einer Erkältung gereizt ist:)

Hat das also nichts mit dem Nasenbluten vor der Erkältung zu tun? Ich war schon oft erkältet hatte aber nie so starkes Nasenbluten. 

0
@PiT0126

Doch hat es, eine Ader ist verletzt und schliesst nicht richtig von selbst. So kann man sehr schnell bis 500ml Blut verlieren.

0

Das weiß ich nicht, sorry:/

0

Ja, suche mal einen hno artzt auf, aber bitte nicht zu Dr. Petzolt in Minden, mit dem habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht

Was möchtest Du wissen?