Immer wenn ich schlafe, wache ich sofort auf, wenn jemand das Licht ausmacht wird. Warum ist das so? Kann mir jemand helfen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Nachtlichter oder Nachtlampen sind tatsächlich eine gute Idee. Sie sind eigentlich für Kinder gedacht, das stimmt, aber nur weil sie ursprünglich für Kinder konzipiert wurden, heißt das nicht, dass man sie nicht auch als Erwachsener nutzen kann. Es muss dich also nicht in deinem Stolz irritieren, dass das Kinderlampen sind. Die Nachtlichter sind meist klein und leuchten mit stromsparenden LEDs. Die kann man die ganze Nacht anlassen. 

Ansonsten könnte man auch eine kleine Nachttischlampe nehmen. Auch wenn du keine hast, die ist ja schnell gekauft. Das Nicht-Vorhandensein einer kleinen Lampe muss doch nicht bedeuten, dass es nicht möglich wäre, diese zu kaufen. Wenn du bei voller Deckenbeleuchtung schläfst, dann ist das sicherlich nicht optimal. Nicht unbedingt wegen dem Stromverbrauch, denn eine Lampe mehr oder weniger wird nun nicht zu riesigen Nachzahlungen führen, aber die Deckenbeleuchtung, die ein ganzes Zimmer erhellt, ist meistens schlafstörend. D.h. man schläft unruhiger, das ist zu hell.

Dass du aufwachst, wenn deine Mutter das Licht ausmachst, ist normal. Sie wird dann ja die Tür öffnen, es macht „Klick“ usw. - davon wird man halt wach, gerade wenn man wegen des Lichts vielleicht nicht ganz so tief schläft wie sonst.

Versuche doch mal, dich in Ruhe mit deiner Mutter hinzusetzen und ihr zu erklären, dass du gerne eine kleine Lampe nachts hättest. Das ist eben momentan bei dir so eine Phase und die wird vermutlich auch irgendwann wieder vorbei sein, aber bis dahin, so erklärst du es deiner Mutter, würdest du dich mit einem Licht wohler fühlen. Eine Mutter, die ihr Kind mag, wird ja auch daran interessiert sein, dass es dem Kind gut geht.

Wenn du irgendwelche tiefergehenden Probleme hast, die Grund deiner Schlafschwierigkeiten sind, dann versuche, diese anzugehen. Ein Tee wird dabei wenig helfen, dafür ist die Wirkstoffmenge zu gering und Schlafmittel für Kinder halte ich für keine gute Lösung. 

Ich denke, dass das Gewohnheit ist!

Stell neben dein Bett eine Schreibtischlampe. die kannst du selber ein und ausschalten!

oder wenn du licht brauchst, dann schalte den Fernseher ein (ohne ton) und stell ein, dass er sich in 2-3 stunden von selber ausschaltet.

Oder nimm so ein Nachtlicht für kleine kinder. Das verbraucht weniger Strom.

oder, und dass mach ich immer: schalte den Fernseher nur mit der Fernbedienung aus, so dass das kleine licht am Fernseher eingeschalten bleibt.

vielleicht konnte ich dir helfen!! LG

Nein es ist erst so seiddem ich angst im dunkeln habe und es mir psychisch nicht gut geht. eine Schreibtischlampe habe ich nicht. Einen fernsehr hab ich auch nicht. Für kleine Kinder Danke ._.

0
@7blueberry7

Meinte das mit kleine Kinder nicht böse. mir fiel nur das richtige Wort nicht ein. ein Nachtlicht eben...

0

es gibt Menschen die Angst im Dunkeln haben. Du kannst dir auch eine LED-Nachtleuchte ins Zimmer machen, kostet ungefähr 10-30€ und zieht fast keinen Strom.

ob das jetzt krank ist oder nicht weiß ich nicht, aber es gibt Nachtlichter mit LED für die Steckdose, die kaum Strom verbrauchen

Ich nehme an das passiert, weil du daran gewohnt bist. Du könntest eine Lampe kaufen die man dimmen kann und jede 2. Nacht dimmst du das Licht ein wenig so das du irgendwann ohne Licht schlafen kannst :)  (ich kann aus irgendeinem Grund auch nicht in der Dunkelheit einschlafen. Aber ich hab das Glück das eine Straßenlaterne vor meinem Fenster ist) Viel Glück :D

Bei mir ist eine fette taube die mich immer nervt :(... Naja also eigentlich schlafe ich mit offenem licht weil ich sonst angst habe ...

0

Hatte ich auch wie viel Jahre alt bist du eigentlich ?

0

Was möchtest Du wissen?