Immer wenn ich mich gesund ernähre, werde ich nicht satt. Woran liegt das?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du bist sättigende Kohlenhydrate gewohnt, welche allerdings auch immer nur kurz sättigen. Generell gesehen sollte man aber möglichst wenig Kohlenhydrate zu sich nehmen.

Bei Deiner "gesunden" Ernährung sollten unbedingt Vollkorn und Hülsenfrüchte mit dabei sein, denn diese beiden Dinge sättigen super und auch viel länger als die von Dir gewohnten Kohlenhydrate in Form von Pizza, Pommes und Fertiggerichten.

Wenn Du Vollkornprodukte kaufst, solltest Du aber wirklich auch darauf achten, dass wirklich Vollkorn drin ist und nicht nur drauf steht. So gibt es z.B. beim Discounter durchaus Artikel, die groß mit Vollkorn werben, aber es ist kaum Vollkorn drin.

Ideal wäre z.B., wenn Du Dir Dein Brot selber backst, indem Du selber das ganze Korn schrotest und verarbeitest. Schmeckt auch viel besser, als wenn man sich Brot kauft (ich backe auch seit gut 6 Monaten selber ... spart auch viel Geld und macht riesigen Spaß). Schaffst Du es zeitlich nicht, Dein Brot selber zu backen, dann hole es wenigstens direkt aus einer guten Bäckerei, wo man Dir die Bestandteile des Brotes auch im Einzelnen nennen kann und auf Geschmacksverstärker und diesen ganzen anderen Schnickschnack verzichtet, den ein Brot überhaupt nicht braucht.

Und ansonsten rate ich Dir, Gemüse möglichst in Rohform zu verzehren. So bleiben die Vitamine und Mineralstoffe voll enthalten und ich habe auch festgestellt, dass rohes Gemüse viel besser sättigt als gedünstetes Gemüse.

Wende Dich doch mal an Deine Krankenkasse. Die meisten Krankenkassen bieten kostenlose Ernährungsberatungen an, wo man sehr viel über eine gesunde Ernährung lernen kann. Es ist nämlich z.B. durchaus auch möglich, Pizza und auch Spaghetti Bolognese, wie auch andere beliebte Gerichte, auf gesunde Art und Weise zuzubereiten, so dass sie auch länger sättigen.

Ich wünsche Dir alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird wohl an der "Futterverwertung" liegen - das heißt, an der Zusammensetzung der verschiedenen Darmbakterien. Bei jeder Ernährungsumstellung muss sich die Darmflora der veränderten Nahrungszufuhr anpassen um sie verwerten zu können.  Die Zusammensetzung der Bakterien im Darm ist kein Zufall, sondern hängt von der Art der Ernährung ab. Nach der Anpassung verschwinden auch die Heißhungerattacken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Musst du mehr trinken! 2 Liter sollten es schon sein (hat zwar nix mit dem Hunger zutun aber wollte ich erwähnt haben)

2. Bist du an Kohlenhydrate gewöhnt! Du brauchst ein paar Wochen, um dich umzugewöhnen

3. Avokado ist extrem Fett, weiß nicht ob das gut geht, wenn du davon so viel isst (wegen dem Abnehmen jetzt)

4. Proteine... Ich bin keine Expertin und weiß nicht ob du das irgendwie gelöst hast...

5. Proteine machen satt! Deshalb ist die vegane Ernährung fürs Abnehmen echt ungeeignet... (meiner Meinung nach)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ganz normal, denn die gesunde Ernährung besteht zu meist nicht aus Kohlenhydraten, die für ein längeres Sättigungsgefühl sorgen. Salat und Obst hält eben nicht so lang an wie Kartoffeln und Brot, aber dein Magen wird sich schnell daran gewöhnen um so öfter Du dich gesund ernährst. Wichtig ist eben, das Du nicht nur einmal im Monat gesund isst, sondern so oft wie möglich um einen echten Effekt zu haben. Das Du dabei noch ein wenig abnimmst, ist der nette Nebeneffekt an der Sache. Wenn Du dich aber gern Satt isst und es trotzdem gesund sein soll, probiere doch einmal BIO oder besser noch Demeter Braunhirse als Brei oder als andere Rezepte. Habe hier was im Netz gefunden: http://www.deutsches-kochbuch.de/braunhirse/ . Braunhirse hat fast unendlich viele gesunde Stoffe und einen großen Anteil an Vitaminen, macht aber als Brei oder als Knödel sehr lange satt. Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

Gruß Claudia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,  Du mußt wieder "lernen" wann Du satt bist!  Keine süßen Früchte essen , wie Banane oder Melone. Dann bekommt der Körper den Heißhunger auf mehr. Trink schon vor dem Essen 1-2 Glaeser Wasser ,dann ist der Magen schon etwas gefüllt. Und nicht bei dem Essen irgend was machen (Fernsehen oder lesen). Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einmal vorweg, find ich das allgemein nicht gut wenn du dich in deinem Alter vegan ernährst. Zumal es für niemanden wirklich gesund ist und zum anderen ist eine ausgeglichene Ernährung im wachstumsalter sehr wichtig !Ich weis allerdings nicht welche gründe dich dazu motivieren, also versuch ich mal die Antwort etwas Abstrakt zu gestalten .

Um gleich auf deine Frage einzugehen: Ziemlich sicher ist deine Heißhungertake nicht gleich aufgetreten !

Obst und Vollkorn ist sehr Ballaststoffreich, Ballaststoffe in der Nahrung vergrößern allein durch ihr Vorhandensein das Nahrungsvolumen, ohne gleichzeitig auch den Energiegehalt zu steigern. Einige Ballaststoffe, z. B. Kleie oder Flohsamenschalen, haben dabei die Eigenschaft, sehr viel Wasser zu binden, was dazu führt, dass sie, sofern nicht schon vor der Aufnahme hinreichend gequollen, im Magen weiteres Wasser aufnehmen und die daraus resultierende Volumenzunahme zu einer stärkeren Dehnung des Magensackes führt, die ihrerseits zu einer Senkung des appetitanregenden Ghrelin-Spiegels und damit zu einer Zunahme des Sättigungsgefühls führt. Dafür hast du aber ein Größeren Hunger wenn es verdaut ist !

Außerdem:

Ballaststoffe können bis zum 100fachen ihres Eigengewichtes an Wasser binden. Es ist daher vor allem bei separater Aufnahme von Ballaststoffen wie Leinsamen oder Weizenkleie sehr wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu trinken, da der Verdauungsbrei im Darm sonst auf Grund von Wassermangel verhärtet und eine Verstopfung begünstigt statt ihr entgegenzuwirken. Ballaststoffe haben definitionsgemäß keinen physiologischen Brennwert. 1,5 l am tag ist definitiv zu wenig !

Was noch allgemein wichtig ist , du solltest darauf schauen das du genügend Kalzium, Eisen, Jod, Kreatin und Magnesium bekommst !!

B12 ist schon sehr gut !

Was aber auch sein kann sind Gendertypische Gelüste Tritt ab der 100ten Periode auf, dabei steigt der Stoffwechsel, wobei du evtl zu jung dafür bist !

Mein Tipp wenn du regelmässsig Sport machst kannst du auch mehr essen !!Abgesehn davon das deine Figur eigentlich ok sein müsste 1,60 60kg ist i.O.

Die anderen Antworten sind allerdings auch richtig.

Darmflora, Hülsenfrüchte und Waser vorm essen trinken sind sehr gute Ansätze !


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deinem körper fehlt etwas - danach schreit er, z.b. hülsenfrüchte, vegan leben und dann noch abnehmen wollen, das geht nicht lange gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?