Immer schlechtes Gewissen nach dem Essen

3 Antworten

Also gegen Obst und Käse ist wirklich nichts einzuwenden :) Denk einfach an das GEfühl wie du dich fühlst nach dem essen... Iss wenn du wirklich hunger hast und lass es wenn du keinen hast. Ich selbst esse kein Fleisch aber ich denke nicht das es schlecht ab und zu Fleisch zu essen. :)

Da brauchst du kein schlechtes Gewissen haben. Iss (eventuell abgesehen von Fleisch) einfach alles, was du gerne isst, nur eben in möglichst kleinen Mengen. oder versuch es damit: Ernähre dich 4 Tage so gesund wie möglich und am 5. tag kannst du dich quer durch den Kühlschrank mampfen. Iss dann so viel und und so ungesund, wie du nur willst.

Ich will keine Cheatdays machen, habe Angst zuzunehmen

0
@honeybadgermara

Wenn du täglich Sport machst, wirst du das nicht. Am Anfang wirst du viel Gewicht verlieren, dann nur noch langsam und du wirst immer wieder mal Schwankungen im Gewicht haben. Aber wenn du sonst Sport und Ernährung durchhältst, brauchst du keine Angst vor Cheatdays haben.

0

Eine gesunde Ernährung besteht aus viel Obst und Gemüse, aus Kohlenhydrate und auch Fleisch und Fisch(<-- worüber man auch streiten kann/ man kann auch ohne Fisch und Fleisch leben und braucht es nicht.) . Also verzichte auf nichts !

Du solltest kein schlechtes Gewissen haben, weil du dich ausgewogen ernährt hast.

Fang bloß nicht Bulimie oder Magersucht an. Das ist ne schlimme Sache. Beweg dich ab und zu und tätige Sport, wenn du das Gefühl hast zu viel gegessen zu haben. Wenn du nicht auf süßes verzichten kannst, dann kannst du dir auch ein Ultimatum setzten, zum Beispiel nur 2 mal die Woche etwas süßes zu essen. Oder auch 3 mal die Woche, Verzichte nicht auf die Sachen die du magst. Reduziere sie wenn es sein muss. Ess was du willst!

Danke :) ich meinte nicht kompletten Verzicht auf irgendetwas, sondern nur weniger. Mit Magersucht werde ich nicht anfangen. Leider habe ich keine Zeit für viel Sport, wegen dem Schulstress. Süßes esse ich sowieso fast nie.

0

Was möchtest Du wissen?