Immer schlechteres Benehmen (Social Media, Mobbing...)?

Respekt ist heuer ein viel gerittener Begriff, der oft von Leuten benutzt wird, an deren Haltung man durchaus Zweifel hegen könnte. Wenn es keine Wahrheit mehr gibt, was solls dann

Letztens bin ich mit meinem Vater und meiner Frau draußen gewesen. Und eine Gruppe Jugendlicher mit total assozialem Verhalten vor uns auf den Boden gespuckt... 🤦‍♂️

Ja, menschliche Gesellschaften produzieren Abfall, was willst Du machen, die Stadtreinigung rufen??? I

Ne, der nächste Hund wird es schon aufschlecken 🙄

20 Antworten

Guten Morgen Noidea und in die Runde,

Gutes Benehmen hängt von Vorbildern ab, die viele Menschen als Jugendliche nicht hatten; sie bekamen ihre Prägung aus Film und Fernsehen, Schule und später aus Social Media - da kommen Eltern mit der Feinsteuerung nicht mehr hinterher.

Ich erinnere mich noch an ganz früher, wie meine Oma darauf hinwies, was 'man' einfach nicht tat, und wer es doch tat, ging so in Richtung asoziale Verhaltensweisen. Asozial bedeutet ja letztendlich: gegen die Gesellschaft gerichtet. Und wenn man mal überlegt, gehört inzwischen vieles dazu, das nicht zum Fortbestand der Gesellschaft beiträgt.

Nun denn, hier spaltet sich auch die Gesellschaft, denn jeder interpretiert die Verhaltensweisen des Nachbarn unterschiedlich, es gibt kaum noch vernünftige Richtlinien und alles wird immer verworrener. Zeit, dass da mal ein ordentlicher Blitz reinhaut!

Ich selbst kann nur mit meinem Beispiel vorangehen, etwas anderes kann ich nicht leisten. Was die Multikulti-Spaßgesellschaft tut, muss sie selbst ausbaden - blöderweise stecke ich da letztendlich auch mit drin.

Manchmal finde ich es gut, dass das Leben auch mal irgendwann vorbei ist.

Viele Grüße!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Jeder tickt anders ....

Ich kann dich soo gut verstehen du Tolle.

Sei weiterhin ein Lichtblick dieser Gemeinde (und für mich) ;-)) und hab einen schönen Tag noch, GLG. + ... :-))

5
@PicaPica

Danke, liebe Pica, ich werds versuchen :-) Das Kompliment gebe ich gern zurück! Herzliche Grüße

5
Von Experte Angel1112 bestätigt

Die Idee mit der klassischen Musik auf öffentlichen Plätzen fände ich persönlich sehr schön.

Mehr Kontrolle im Internet. Das ist ein sehr schwieriges Thema. Natürlich wäre das an manchen Stellen gut, aber Kontrolle u. Überwachung fühlt sich auch nicht gerade toll an.

Man muss sich vielmehr fragen: woher kommt denn diese Respektlosigkeit?

Die Menschen haben keine Achtung voreinander. Sie haben keine positiven Vorbilder. Sie sind ihr Leben lang auf Egoismus und das Recht des Stärkeren getrimmt.

So einfach wird man das nicht wieder los. Es erfordert ein ganz anderes Gesellschaftssystem, wo es um Würde, Verantwortung, Frieden und Freiheit geht. Wo Menschen geachtet werden, wo jeder anders sein darf und eine andere Meinung vertreten darf und trotzdem oder gerade deshalb Wertschätzung erfährt.

Jeder kann für sich selbst damit anfangen und sich dem allgemeinen Hetzen und Herabwürdigen entziehen. Jeder kann in sein Inneres schauen und die dort vorhandenen Kriegsschauplätze aufräumen. Denn wer mit sich selbst in Frieden ist, braucht auch andere nicht anzugreifen.

Vielen Dank für deine sehr gut geschriebenen Worte! 😊

4

Für eine solche Einstellung, die ich ganz toll finde, braucht es aber ein gewisses Maß an Hirn und Einfühlungsvermögen und wenn das nicht vorhanden ist... schwierig.

Da muss man einen Großteil der Schuld den Eltern (oder deren Umfeld) zuschieben, denn ich denke, jedes Kind das neu geboren wird, kommt noch nicht so auf die Welt.

Dir einen guten Donnerstag, LG. :)

3
@PicaPica

...das sind nicht mal nur die Eltern...das ist auch ganz viel den Massenmedien u. der ganzen Konsumwelt zuzuschreiben... Kein Kind kommt ignorant und voller Hass auf die Welt, das ist richtig. Aber Kinder lernen sehr schnell von ihrem Umfeld...

2
@Divanikima

Sehr richtig und all diese sinnlosen nur dem Kommerz geschuldeten Ballerspiele.

Wohl dem der in einem halbwegs intakten Umfeld aufwachsen durfte und letztlich leben und profitieren auch die Krebsgeschwüre dieser Gesellschaft von genau Solchen, seufz. LG. :)

2

Hallöchen an alle Mitwirkenden in der GUGUMO Runde

Danke Noidea333 für diese sehr tiefgründige Frage

Ich selbst bin ein sehr empathischer Mensch

Ich wurde mit viel Liebe erzogen,und dem nötigen Respekt anderen Menschen gegenüber

Leider habe auch ich schon sehr viele negativen Dinge erleben müssen

Erziehung spielt auf unser gutes Gedeihen eine wichtige Rolle

Ein kleiner Baum,der wachsen soll,muss gute Wurzeln haben ,um zu gedeihen

Das er am Ende auch zu einem starken Baum heran wächst...

S o sehe ich das auch bei uns Menschen

Manche sind schwach,-lassen sich auch mit schlechtem Umgang anstecken,und haben keinerlei Gefühle für ihre Mitmenschen

Wenn es ein Patent-Rezept gäbe...ich wäre dabei

Um die oft trostlose und kalte Welt ein wenig schöner zu gestalten

Wenn man selbst keine innere Liebe verspürt.oder bekommen hat,dann kann man auch schwerlich diese an Andere weiter geben

Musik wäre sicherlich immer ein guter Wegbegleiter

Musik verbindet

Musik macht Seelen und Herzen froh

Jeder Einzelne kann aber einen Beitrag dazu geben,das man wenigstens im eigenen Umfeld etwas Liebe aussät ,damit wenigstens 1 Mensch glücklich wird,der einem begegnet

Man sollte nie zulassen ,das man Jemandem begegnet,der nach der Begegnung mit Dir nicht glücklicher ist

Das ist mir persönlich wichtig...

Und danach lebe ich

Man trifft aber im Leben auch immer wieder auf Gleichgesinnte ...also Seelenverwandte.Und damit stirbt auch die Hoffnung nicht

Hier schicke ich allen etwas Sonne fürs Herz

Einen schönen Tag mit viel Liebe

Angel

 - (Internet, Psychologie, Menschen)  - (Internet, Psychologie, Menschen)

Oh man, wie wertvoll du doch bist, mehr kann ich da gar nicht, und brauche es auch nicht, zu "sagen", schön, dich erleben zu können lieber Engel. Genau die richtige Bezeichnung für dich.

Hab(t) heute einen schönen Donnerstag, GLG. + ... :-))

4

Guten Morgen,

Mobbing gab's zu meiner Schulzeit (1997-2010) schon nicht zu knapp, nur hat man noch nicht so drüber geredet und mancher Lehrer hat es auch einfach ignoriert. Gleiches gilt für dummes und debiles Benehmen, freche und respektlose Gesten und einen unangebrachten Umgangston.

Der Umgangston hier ist aus meiner Sicht zu weiten Teilen okay, aus Bereichen in denen es aggressiv werden könnte (politisch, religiös oder ideologisch) halte ich mich raus - und wenn doch mal was kommt, ist es rückläufig. Vor einigen Jahren war das viel giftiger. Ich antworte sowieso nur in Bereichen, wo ich mich auskenne und wirklich helfen kann.

Wo Menschen aufeinander stoßen, gibt es immer Meinungsverschiedenheiten und Missverständnisse, ideologisch motivierte Beleidigungen klammere ich aus. Ich finde es nur geschmacklos und unschön, wenn die Fragen sehr junger User - die oft ernst gemeint wirken und nicht selten so aussehen, als entspringen sie totaler Verzweiflung - von erwachsenen Usern mit unerträglicher Süffisanz, Arroganz und Überheblichkeit "von oben herab" beantwortet werden ... das macht man einfach nicht. Ich weiß wie es ist, wenn man als Jugendlicher viele Fragen hat, die für Erwachsene manchmal blöd wirken, die aber doch aus Sicht eines Jugendlichen unendlich wichtig sind ... und versuche daher auf solche Fragen immer ehrlich einzugehen - und Scherzfragen kann man ja links liegen lassen.

Ob es klassischer Musik bedarf ... weiß ich nicht. Auch Klassisches und Artverwandtes kann manchmal sehr dynamisch sein, Stichwort Radetzky-Marsch und Co.!

https://www.youtube.com/watch?v=7OIAMrrx0bg

Da lieber Herman van Veen, den ich immer als so beruhigend empfinde... aber Musik ist immer Geschmackssache und auch Freizeiteinrichtungen/-angebote oder Kontrollraster sind nicht zielführend. Respekt hat man oder nicht - und es fängt in der Kinderstube an. Wo die Basis fehlt, kann man selten nacharbeiten - ich sehe es u.a. an einer ehemaligen Nachhilfeschülerin von mir (wird 20) - total von sich eingenommen, respektlos, meint sie sei "so reif" und betont das auch immer so, aber in Wahrheit nimmt sie alle nur aus und nutzt die meisten aus. Da haben jedoch die Eltern ganz viel falsch gemacht, das rächt sich halt erst jetzt. "Blaue Flecken" (Herman van Veen besang sie mal) bleiben immer.

https://www.youtube.com/watch?v=ktfkP4V5OrI

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Eine sehr gute Antwort mit vielen wahren Punkten. Wo die Basis fehlt... sehr gut und so wahr.

Dir und der Deinen einen schönen Donnerstag, GLG. :-))

3

Herman van Veen finde ich auch ausgezeichnet. Nicht immer leicht zu hören - aber wertvoll! Danke und LG!

2

Einen schönen Vizefreitag ihr Lieben :)

Also wirklich etwas machen, kann man im Internet nicht.
Man kann noch so freundlich sein, es gibt Menschen die haben einfach spaß andere zu triezen, nerven und zu beleidigen und erfreuen sich dann an deren brüskierten Reaktionen.
Selbst wenn diese Personen gelöscht werden, wird einfach ein neuer Account gemacht und von vorne losgelegt.

Ich möchte aber auch erwähnen, das mir hier nur wenige Auffallen die sich so verhalten. Klar, man sieht immer mal wieder Kommentare auf Fragen die, freundlich gesagt, ziemlich assig sind.
Genauso wie einige Fragen stellen, die einzig nur eines wollen, provozieren und triggern. Diese werden aber zum Glück meist schnell gelöscht.

Wirklich vorgehen, kann man meiner Meinung nach erst, wenn das Internet nicht mehr anonym ist.
Man also seine echten Daten hinterlegen muss um ins net zu kommen und Betreiber von Seiten darauf zugriff haben.
Hier ensteht dann ein neues diskussionsfeld.

Im Reallife begegnen mir hingegen eher selten solche Menschen. Sie können sich dort ja auch nicht hinter Fakeaccounts verstecken.

Ich habe für mich entschieden freundlich zu bleiben und mit Fakten zu kontern. Das ist nämlich im Gegenzug ein Trigger für Trolle.
Wenn diese daraufhin beleidigend werden, melde ich ihre Reaktion und bis jetzt, wurde dann immer sehr schnell gelöscht.

In dem Sinne, lasst euch nicht ärgern und steht über den Trollen =)

Danke, so handhabe ich es auch in etwa.

3
@Noidea333

Meiner Meinung, das Beste was man machen kann. Wer sich ärgert, erfreut diese Leute nur.

2

Richtig, wer zu sehr negativ auffällt, sollte seine Daten offenlegen müssen, also Namen etc. Das würde sicher recht gut helfen. Und das ist nur ein Punkt aus deiner guten Antwort.

Das würde sicher auch so mancher Verschwörungstheorie Einhalt gebieten...

Hab einen schönen Donnerstag, LG.

1

Was möchtest Du wissen?