Immer schlechtere Noten wegen depressionen.. hilfe?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey, ich kann voll verstehen was du durchmachst. Wichtig ist aber dass du auch wenn du an soetwas leidest nicht anfängst alles auf die Krankheit zu schieben. Auch Menschen ohne depressionen tun sich schwer mit lernen!

Lern am besten mit deinen Freunden zusammen, trefft euch um 3 std power zu lernen, danach muss es dann immer eine belohnung geben!

Rede doch mal mit den eltern, ein super abendessen einspaziergang egal was.. hauptsache man bekommt was am ende der stressigen lernerei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrokenPiece
17.01.2016, 22:36

Danke! Aber ich muss dazu sagen das ich meinw komplette Familie hasse und meine Freunde den ganzen Tag zocken und ich niemanden kenne um mit wem zu lernen

0

Es ist etwas schockierend, dass du diese Frage mit Selbstmord getaggt hast ... 

Als ich in der 5-6 Klasse der Realschule war, hatte ich auch ziemliche depressionen, was letztendlich dazu geführt hat, dass ich die 6. wiederholen musste und dann auf die Mittelschule wechseln musste...

Ich bin jetzt in der 8. Klasse und bin mit fast nur 1en der Klassenbeste. Ich denke auch, dass ich daraus etwas gelernt habe.

Du solltest immer an das Positive denken und vor allem in diesem Alter dich sehr stark auf die Schule konzentrieren. versuche zu ignorieren, was dich traurig macht und mach so viel wie möglich von dem, was dich glücklich macht. Bei mir waren das Youtube (jacksepticeye ist einer der nettesten, die ich kenne) und vor allem Musik. Außerdem solltest du dich mehr auf deine Zukunft konzentrieren. Was jetzt um dich rum passiert, sollte dir ziemlich egal sein abgesehen von deinen Noten. Es ist auch sehr hilfreich mit Leuten darüber zu sprechen, egal ob in echt, oder im Internet. Das hört sich vllt blöd an, aber weinen hat mir manchmal auch geholfen. Damit meine ich aber nicht, dass du dich mit allem runter machen sollst, damit du weinst, sondern wenn du das gefühl hast zu weinen, dann tuh es einfach anstatt alles in dich rein zu fressen.

Wenn du willst, kannst du hier gerne anfangen darüber im Detail zu reden. Also einfach mal deine Sorgen aber auch gute sachen hier bestprechen. Natürlich nur wenn du das auch willst.

Auf jeden Fall gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrokenPiece
17.01.2016, 22:53

Vielen dank fuer deine Hilfe und deine netten Worte und du hast vollkommen recht die Schule ist wichtig deswegen versuche ich etwas gegen meine Depressionen zu unternehmen. Alles was mich glueklich macht sprich lol zocken musik hoeren animes schauen und mehr wird mir verboten von meinen eltern mir ist es sogesehen verboten glücklich zu sein das ist aber eine längere Geschichte..

Ich versuche schon seit monaten zu weinen ich versuche alles bin jede nacht bis mindestens 3 uhr Wach schaue traurige Sachen an denke ueber alles nach und und und aber ich bin äüßerlich tod ich kann nicht weinen keine emotionem zeigen... Ich will mich unbedingt mal richtig aushäulen..

0

Sprich mal mit deinen Eltern und mit deinem Klassenlehrer. Oft hilft es, wenn du diese Situation mal mit deinem Klassenlehrer besprichts, sonst denkt er dir ist alles egal. Gerade jetzt - in den letzten 2 Jahren ist es besonders wichtig am Ball zu bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrokenPiece
17.01.2016, 22:41

Ich hasse meine Eltern und solangsam hassen mich auch meine Lehrer obwohl sie mich früher immer gemocht haben.. und genau deswegen versuche ich alles zu geben aber es ist wirklich schwer :(

0

Vielleicht solltest du einfach mal zu einem Psychologen gehen und diesem alles erzählen, alles was dich stört. Dafür sind sie da und wenn du wie du sagst Depressionen hast dann würde ich dir sowieso raten damit zu einem Psychologen zu gehen, ich kenn mich damit zwar nicht aus, aber damit ist mit der Zeit nicht zu spaßen. Das Leben ist viel zu kurz um traurig zu sein also versuch alles dafür zu tun damit es dir besser geht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrokenPiece
17.01.2016, 22:40

Ich versuche es aber ich traue mich nicht mit jemanden im echten leben darüber zu reden.. 

0

mir hilft es oft einfach mal allem aus dem weg zu gehen und wenn du dazu halt mal drei vier tage auswärts schläfst und alles ausblendest was deine depressionen verursacht ist das halt so

geh irgendwohin wo dir das alles nichts anhaben kann und lern dort

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über das Internet wirst du keine befriedigende Hilfe Erlangen.. Leider. In der Gesellschaft leiden immer mehr Menschen an Depressionen, manche nur eine Phase, manche ein ganzes Leben.

Vor allem die Kollegialität zwischen Mitschülern hat sich meiner Ansicht nach an den meisten Schulen verschlechtert.

Ein Schulwechsel + Besuch beim Psychologen halte ich für sinnvoll, auch wenn dies einiges an Mut und Selbstvertrauen bedarf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrokenPiece
17.01.2016, 22:38

Meine eltern wissen nichts ueber meine krankheit ich versuche glücklich zu wirken und fühle kaum noch was was es schwierig macht meine Eltern zu ueberzeugen mich die Schule wechseln zu lassen

0
Kommentar von Storm4
17.01.2016, 22:42

Wie ich schon geschrieben habe, braucht es dafür Mut. Aber was hast du zu verlieren?

Deine Eltern werden sich als Anker erweisen und bin sicher, sie werden hinter allem stehen, was Dich glücklich macht.
Ich weiß, dass es nicht leicht ist, sich ihnen anzuvertrauen (hab ich auch nie gemocht), aber in deiner Situation brauchst du einfach die Zuneigung deiner Eltern und den Zusammenhalt in der Familie.

Es ist schön, dass du versuchst, glücklich zu wirken, aber lass die Fassade fallen und rede mal mit deiner Mutter/Vater über alles.
Klar braucht es dafür Mut, aber ich traue dir zu, dass du nicht länger wartest und deine Eltern in dein Leben mit einbeziehst :)

0
Kommentar von Storm4
17.01.2016, 22:43

Dann können weitere Schritte gemacht werden (Schulwechsel; Psychologe). Du bist nicht allein mit Deinem Problem und es gibt sehr viele Institutionen und Menschen die Dir gerne beistehen und helfen.

0
Kommentar von Storm4
17.01.2016, 22:48

Das zählt die Krankenkasse in den meisten Fällen und dafür brauchst Du (meines Wissens) deine Eltern.

Wirst du denn gemobbt in der Schule oder durch dein Umfeld? Könnte mir vorstellen, dass du dadurch dann mit schlechter Laune nach Hause kommst und deine Eltern vielleicht etwas unwirsch reagieren.

Natürlich gibt es viele Selbsthilfegruppen, aber bitte rede mal mit deinen Eltern. Sie sind immerhin deine Erzeuger und wenn du ihnen von deinen Problemen berichtest, werden sie dir garantiert helfen.
Geh genau jetzt einfach zu Ihnen und red dir alles von der Seele!

Du wirst sehen, es wird sich alles bessern.

0

Was möchtest Du wissen?