Immer noch nicht besser. Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Lieber Himmel, mein Herz blutet, es zerreißt mich zu hören wie du dir fast schon vorwürfe macht, und dir selbst die Schuld an den Aggressionen deiner Mutter gibst, ich glaube kaum das du ihr noch irgendwie helfen kannst.

Andere Mütter wären froh wenn ihre Kinder wenigstens mal Hausaufgaben machen würden, Nein, so hat sie nicht mit dir und deiner Schwester umzugehen, ich denke deine Mutter hat ein echt großes Problem.

Rede mal mit deinem Vater, aber er scheint wohl auch bissel überfordert zu sein, sonst hätte er vllt schon was getan, kannst du dich eventuell an eine Tante, Onkel oder auch Großeltern wenden, vllt die Mutter deiner Mutter ?

Wenn das alles nichts bringt, oder in Frage kommt, hast du vllt einen Vertrauenslehrer, dieser wird sich dem sicherlich annehmen, dir Ratschläge geben, oder selbst mit deiner Mutter reden, und auch gegeben falls weitere Schritte einleiten.

Wenn es hart auf hart kommt wäre vllt ein Besuch auf dem Jugendamt oder bei Pro Familia ratsam, auch da wird dir dein Vertrauenslehrer weiter helfen, vllt hat er auch noch andere Ideen.

Meine Liebe, ich wünsche dir ganz ganz viel Kraft und Mut das durchzustehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angel20112000
12.06.2016, 21:55

Dankeschön. Ich werde meinen Vater fragen. Ich war nur mit der Situation überfordert und will mich wieder mit ihr vertragen aber ich habe angst. ich versuche gleich nochmal mit ihr zu reden.

0

Rede gemeinsam mit deiner Schwester mit eurem Vater. Vielleicht weiß er mehr. Bei einem Familienratgespräch lässt sich gemeinsam mit der Mutter klären, was sie für Unterstützung braucht und auch die Aufgaben besser aufteilen (8 Hände schaffen mehr als nur 2).
Wenn das nicht möglich ist, ruf die Kummernummer für Jugendliche an, sprich mit dem/der Berater/in.
Wünsche dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde ein Gespräch mit ihr am Besten. Setzt euch mal hin und sage ihr, wie es dir im Moment geht und dass du verstehst, dass sie viel für euch tut, aber du sie bittest einen angemesseneren Ton zu finden, euch nicht dauernd zu beschimpfen und anzuschreien! Ich denke, dass sie als Erwachsene ihre Fehler bestimmt auch einsehen wird und euer Miteinander harmonischer wird. Sieht sie das nicht ein, kannst du dich an jemanden aus der Verwandtschaft wenden, Oma, Tante. Vielleicht können sie ja mit ihr reden. Hoffe dass wieder alles gut wird bei euch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde eine Familien Hilfe vom Jugendamt hinzu ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich mit deinem Vater. Kann es sein, daß deine Mutter in den Wechseljahren ist oder in den Anfängen davor steht? Dann ist sie nicht Herr ihrer Emotionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angel20112000
12.06.2016, 21:13

Ja das kann sein. Nur ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll.

0

Was möchtest Du wissen?