Immer mehr Wähler möchten eine starke AfD für Deutschland haben, was hat die Menschen so verärgert das sie jetzt die AfD wählen wollen?

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Aus 'wir sind das Volk' ist doch längst 'wir waren eine Partei' geworden.

AfD= Ein Phänomen der Gruppenhysterie, geschürt von einigen Ewiggestrigen die, von der Erkenntnis getrieben dass ihre veraltete 
vom Rassenhass geprägte Ideologie in der heutigen Welt bei modernen intelligenten Menschen chancenlos und am Aussterben ist, 
jetzt ihre letzte Möglichkeit sehen diesen Rassenhass doch noch einmal gesellschaftsfähig zu machen indem sie 
jede noch so schreckliche Tat eines Einzelnen als angeblichen Beweis einer weltweiten Verschwörung hinstellen.
Die Vertreter dieser Ideologie scheuen dabei selbst vor Lügen und erfinden von angeblichen Straftaten nicht zurück.
Nur 1 Beispiel: http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/ARD-Interview-AfD-Politiker-erfindet-Vergewaltigung-durch-Fluechtling-id35981517.html

Kolportiert von einer gehirnlosen auf dem geistigen Stand von 1936 stehengebliebenen Gruppe von Vor- und Nachplapperern 
die schlicht nicht die intellektuellen Fähigkeiten besitzen sich eine eigene Meinung zu bilden.
Gezüchtet wird diese Hysterie in insich homogenen Gruppen des Internet in denen Gleichgeschaltete sich kritiklos gegenseitig aufhetzen und hochschaukeln.
Das geht soweit dass Mitmenschen die sich erlauben abweichender Meinung zu sein gewünscht wird Familienangehörige würden Opfer von Straftaten,
eine Denkweise die derart brutal, krank und Menschenverachtend ist dass ich schon bezweifle ob es noch angebracht ist mit solchen "Menschen" Mitleid zu empfinden.

Natürlich sind diese armen Menschen der Meinung ihre Weltanschauung wäre die einzig wahre,
wenn man der ständigen Indoktrinierung durch Gleichgesinnte ausgesetzt ist bei der keine Kritik zugelassen ist
wird der verquastetste Blödsinn irgendwann zur subjektiven Wahrheit.
Das zeigt sich bereits in dem Ausspruch "Wir sind das Volk", der gern besonders laut gebrüllt, dadurch aber nicht richtiger wird.
Die rechten Randgruppen erreichen bei Wahlen etwa 5%, bei einer Beteidigung von 60% der Wahlberechtigten ergibt das einen Protentsatz
von ca 97% "des Volkes", die diese Randgruppen NICHT unterstützen. 
Daraus die Behauptung "Wir sind das Volk" für sich in Anspruch zu nehmen zeugt von erheblicher mathematischer Überforderung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nichts.

Deine Prämisse ist ja schon falsch. Nicht immer mehr, sondern immer weniger Wähler sind bereit, diesen albernen Inkompetenzlingen ihre Stimme zu geben. Mittlerweile scheint sogar möglich zu sein, dass die AfD keinen Einzug in den Bundestag schafft...

Wenn u.a. Petry noch vor der Wahl wg. ihres Meineids im Knast landet...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer mehr Wähler möchten eine starke AfD

Nö. Ganz im Gegenteil. Immer weniger Menschen interessieren sich für diese wirre Partei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer mehr Wähler möchten eine starke AfD für Deutschland .....


Soso - deshalb schwanken wohl auch deren Werte seit Wochen, bzw. sind seit Januar massiv gefallen - interessant.

http://www.wahlrecht.de/umfragen/

Ja ja das macht wohl einen gewissen Wählerwillen deutlich - wie wahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich wollen die Wähler irgendeiner Partei, dass diese "stark" sein möge.

Jedoch: Einige Wähler möchten eine starke AFD.

WENN es "immer mehr" wären, würden die Umfrageergebnisse aber anders aussehen.

Ich lege denselben link wie wilees zugrunde.

http://www.wahlrecht.de/umfragen/ )

Da käme man dann eher drauf, dass etwas mehr Wähler nun die FDP wählen wollen.

Kurz überschlagen...kommen Grüne, FDP, Linke und AFD zusammen auf ca. max 35 %

Alleine die SPD schon auf minimum 22 %

Und das Glanzstück ist die CDU, die zwischen 36 und 40 % liegt.

___________________________________________________________

Was allerdings erkennbar ist, wenn man so die Entwicklung der letzten Monate verfolgt hat, ist:

Als die CDU eher Mitte/ mit leichter Tendenz Links stand, erstarkte die AFD

Nachdem die CDU ( animiert sicher auch durch die CSU) dann einen Rechtsruck machte, sanken die Stimmen für die AFD

Da gab es schon einige Positionen der AFD, die die CDU/CSU früher selbst vertrat, und jetzt wieder (modifiziert) aufgriff

Es scheint so, als wären einige % der CDU/CSU-Wähler der AFD inhaltlich mehr nahe, als anderen Parteien

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In was für einer fürchterlichen Umgebung dieser Fragesteller wohl leben muss, dass er den verwirrenden Eindruck von immer mehr Ärger- und Wutbürgern bekommt, die dann auch noch irgendwas wählen wollen ...

Ob man da Beistand leisten sollte? Manche der Betroffenen sind vielleicht hilflose Personen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeVau
11.07.2017, 22:53

Es ist fraglich, ob die Personen, die er da wahrgenommen haben will, überhaupt wählen dürfen. Personen für die Betreuung zur Besorgung aller Angelegenheiten eingerichtet ist, dürfen nicht wählen.

3

Auf welchem Planeten lebst du?

Die AfD hat abgefrühstückt und ihre Unterstützer werden immer weniger.

Dieser Haufen kann froh sein, wenn er im September über fünf Prozent kommt. Es wird der AfD auch nicht helfen, jetzt auf das Thema innere Sicherheit zu setzen und mit Hetze zu forcieren. Das machen die anderen nämlich ebenfalls und viel besser.

Ich frage mich, wie die Prüfung einer solchen Werbungsfrage aussieht, wenn das Ergebnis die Freigabe der Frage ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
11.07.2017, 23:11

Ich frage mich, wie die Prüfung einer solchen Werbungsfrage aussieht, wenn das Ergebnis die Freigabe der Frage ist?

Ich bin eher dagegen solche oder ähnliche Fragen zu melden und zu löschen.

Denn was ist als überzeugendes Argument besser als die öffentliche Wiederlegung von falschen Behauptungen und die Vorführung des Fragestellers dem seine "Frage" als Bumerang um die Ohren gehauen wird?

4
Kommentar von ponter
12.07.2017, 08:24

Es handelt sich hier um eine tendenziöse Frage eines Users, der laufend neue Profile erstellt. In den vergangenen Tagen und Wochen wurden verschiedene Profile bereits gesperrt, der User betreibt teilweise mehrere Profile gleichzeitig.

Erkennen lässt sich das u.a. an der Struktur der Fragen und der Fragestellung.

Mal ein Beispiel einer Frage dieser Art, das Profil wurde bereits gesperrt.:

https://www.gutefrage.net/frage/immer-mehr-menschen-fuehlen-sich-zur-afd-hingezogen---warum-ist-das-so?foundIn=tag_overview

Es gab weitere Fragen in diesem Stil, die ebenfalls entfernt wurden, gestellt durch vermeintlich andere User.

Somit sollte man nicht weiter auf die Beiträge eingehen, da sie nur provozieren sollen.

4

In welcher Gedankenwelt magst du wohl leben, dass du so sehr deinem bloßen Wuschdenken unterliegst. Lass dir sagen, dass der Zenit dieser Partei längst überschritten ist und ein weiterer Zulauf nicht erfolgt, sondern vielmehr ein Rückgang der AfD zu beobachten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Umfragewerte der AfD sind seit Monaten auf dem Sinkflug. Von "immer mehr Wählern" kann daher überhaupt nicht die Rede sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wachstum und Arbeitsplätze, zwei der großen Themen auf G20 und im Bundestagswahlkampf.

Wachstum und die Idee damit Wohlstand für alle zu schaffen. Arbeitsplätze mit dem Gedanken, dass jeder einen würdigen Platz in der Gesellschaft findet.

Aber diese beiden Themen gibt es schon seit 70 Jahren. Und??? Haben sie es hinbekommen? Vonwegen! Diesesmal trete ich ihnen auch vors Schienenbein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
12.07.2017, 09:13

Aber diese beiden Themen gibt es schon seit 70 Jahren.

Diese Themen gibt es schon wesentlich länger. Mindestens genauso lange gibt es Wähler, die auf haltlose Versprechen herein fallen.

2

Der Linksruck der CDU. Man könnte auch sagen, die AfD ist die rechte Abspaltung der Union. Doch die AfD hat noch viel zu kämpfen. Anders wie bei der Linkspartei, die in Teilen sogar selbst bei den großen Medien Rückhalt besaß, hat dies die AfD nicht. Sie wird von allen Schichten geächtet, bekennende AfD-Wähler aus der Gesellschaft verstoßen.

Hinzu kommt die Skandalwelle dieser Partei und die Illoyalität der Parteibasis zu ihren Parteiführern.

Nationalismus lohnt sich in Deutschland nicht mehr. Parteibewegungen wie die AfD sind ein Auslaufsmodell und die Tatsache, dass die CDU nach links gerutscht ist, liegt auch an der Gesellschaft, die immer liberaler und weltoffener denkt. Die AfD ist die letzte Verzweiflungstat der konservativen Hardliner in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist es wieder soweit für die AfD-Märchenstunde?

Sieh Dir doch bitte mal die Umfrageergebnisse der letzten Monate an.
Die AfD steht tapfer bei ca.8%, hatte aber auch schon 15%.

Wo Du jetzt die "immer mehr Wähler" ausgemacht haben willst ist mir somit ein Rätsel und allenfalls mit Trump`scher Logik zu erklären.
Also, nenne doch bitte Deine alternativen Fakten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponter
12.07.2017, 08:27

Dazu zitiere ich mal einen Kommentar, den ich zu einer anderen Antwort verfasst habe.:

 Es handelt sich hier um eine tendenziöse Frage eines Users, der laufend neue Profile erstellt. In den vergangenen Tagen und Wochen wurden verschiedene Profile bereits gesperrt, der User betreibt teilweise mehrere Profile gleichzeitig.
Erkennen lässt sich das u.a. an der Struktur der Fragen und der Fragestellung.
Mal ein Beispiel einer Frage dieser Art, das Profil wurde bereits gesperrt.:
https://www.gutefrage.net/frage/immer-mehr-menschen-fuehlen-sich-zur-afd-hingezogen---warum-ist-das-so?foundIn=tag_overview
Es gab weitere Fragen in diesem Stil, die ebenfalls entfernt wurden, gestellt durch vermeintlich andere User.
Somit sollte man nicht weiter auf die Beiträge eingehen, da sie nur provozieren sollen.

0

Auch wenn es dein Weltbild völlig durcheinander bringt und kontraproduktiv für den Wahlkampf der AfD ist:

Zum Glück schrumpft die Anzahl der verblendeten (oder sollte man besser sagen verblödeten?) Wähler immer mehr.

Es wird Zeit, dass auch du der Realität mutig in beide Augen blickst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atzef
11.07.2017, 22:51

Ich würde an dieser Stelle Verblendung nicht gegen Verblödung ausspielen. Vielmehr scheinen die eher eine unsägliche Symbiose eingegangen zu sein. :-)

5

der Anteil der Wutwähler ist bei der AfD sicher erheblich höher als bei den Parteien, die am System Merkel partizipieren. Eine Opposition, die den Namen verdient, existiert nicht, es besteht auch im bunten Spektrum der Grundkonsens, dass dieses System Merkel in ihrer Gesamtausrichtung alternativlos sei. Die inhaltlich ernstzunehmenden Gegenentwürfe, die man von der Linkspartei hätte erwarten sollen, werden von Singularitäten wie Sarah Wagenknecht formuliert, aber sie ist nicht das Gesicht dieser Partei. Dass man zum Zweck des eigenen Machterhalts jeder relevanten Opposition wirklich mit allen Mittel entgegenprügelt, das erlebten vor vielen Jahren die Altgrünen und Altlinken, und gegenwärtig erlebt es eben die AfD, auch die Stigmatisierung durch persönliche Diffamierungen, durch inhaltloses Pöbeln, und durch von Selbstgerechtigkeit triefende Pauschalverurteilungen des deutschen Jubelbürgers und Untertans, der jegliches Widerwort gegen die hochverehrte Obrigkeit als persönliche Kränkung ahndet.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Wahlwerbung kommt mir bekannt vor. Neuer Name? Gleiches Muster?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponter
12.07.2017, 08:26

Ja, ich zitiere mal meinen Kommentar zu einer anderen Antwort.:

Es handelt sich hier um eine tendenziöse Frage eines Users, der laufend neue Profile erstellt. In den vergangenen Tagen und Wochen wurden verschiedene Profile bereits gesperrt, der User betreibt teilweise mehrere Profile gleichzeitig.
Erkennen lässt sich das u.a. an der Struktur der Fragen und der Fragestellung.
Mal ein Beispiel einer Frage dieser Art, das Profil wurde bereits gesperrt.:
https://www.gutefrage.net/frage/immer-mehr-menschen-fuehlen-sich-zur-afd-hingezogen---warum-ist-das-so?foundIn=tag_overview

Es gab weitere Fragen in diesem Stil, die ebenfalls entfernt wurden, gestellt durch vermeintlich andere User.
Somit sollte man nicht weiter auf die Beiträge eingehen, da sie nur provozieren sollen.

2

Den Eindruck habe ich eher nicht, Mondokane  !

Mir erschent es wahrscheinlicher, daß manche Menschen Merkel einen Denkzettel verpassen wollen und glauben, daß das über die AfD ginge - weil deren Stimmanteil nicht ausschlaggebend und insbesondere nicht dem genau gegensätzlichen Flügel (Linke) zugute käme?

Was daraus wird bleibt abzuwarten..........

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar, immer mehr Wähler .....

warum gehen dann die Umfragewerte der AfD rapide in den Keller?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Flüchtlings"krise" 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind Menschen, die einfache Antworten möchten, nicht in der Lage sind zu denken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommst du auf Verärgerung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?