Immer mehr Allergien durch Wohnung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du merkst, dass es dir in der Wohnung schlecht geht, solltest du vielleicht was an der Situation ändern?

Hast du schon mal testen lassen, ob du auf Pilzsporen allergisch bist? Vielleicht sind ja gar nicht die Milben das Problem...

Nimmst du denn keine Medikamente? Wenn du welche nimmst, sprich nochmal mit dem Arzt, so starke Symptome dürften dann eigentlich nicht mehr auftreten.


Leider finden sich bereits bei der Wohnungs/Produktbeschreibung (Latexfarbe, Teppich, Polstermöbel, Laminat..)  eine Menge möglicher(!) "Auslöser" für verstärkte allergische Beschwerden - so kennen wir beispielsweise bis heute keine Latexfarben, die nicht die stark allergenisierenden Konservierungsstoffe "Isothiazolinone" enthalten, die erst jüngst an einer Schule zu massiven Beschwerden auch von Nichtallergikern geführt haben.

http://www.eggbi.eu/forschung-und-lehre/zudiesemthema/isothiazolinon-in-wandfarben-biozide-in-fassadenfarben/ 

Allergene können(!)  sich in nahezu allen Bauprodukten, aber auch in Bodenbelägen, Möbeln, Heimtextilien, Pflege- und Reinigungsmitteln finden - Gewissheit über mögliche "Auslöser" 

in der Wohnung (allgemein) könnte hier nur eine Raumluftuntersuchung geben - die allerdings dann auch nur die Stoffe definiert, aber nicht die 

Produkte, die dafür verantwortlich sind.(Materialprüfung)

Ebenso kann natürlich auch (oft auch "versteckter") Schimmel zu (sogar chronischen) den beschriebenen allergischen Beschwerden führen.

Luftreiniger und Lüften können die Belastungen zwar reduzieren, sie stellen aber keine Alternative für eine erforderliche Sanierung = Entfernen der belastenden Produkte-  alternativ einen Wohnungswechsel dar. 

http://www.eggbi.eu/beratung/neubau-kauf-miete-sanierung/schadstoffsanierung-belasteter-gebaeude/#c721

Diverse chemische Produkte  (Sprays etc.) können zu wesentlichen Verstärkungen allergischer Reaktionen führen.

Daher empfehlen auch wir Ihnen;  

falls umfangreiche Schadstoffprüfungen, Sanierungen nicht möglich sind, eine neue Wohnung -

- vor allem sensitiven- Wohnungssuchenden raten wir aber,  vor Abschluss eines neuen Vertrages entsprechende Fragen zur neuen Wohnung zu klären.

http://www.eggbi.eu/beratung/neubau-kauf-miete-sanierung/hauskauf-mietwohnung/

Vielleicht hilft Ihnen aber auch eine gesundheitliche  Untersuchung bei einem qualifizierten "Umweltmediziner".  http://www.eggbi.eu/service/aerzte-kliniken/ 

 






Hallo zu deiner Wohnung so lange Wasser an den Scheiben beschlägt ist dein Heiz und lüftungsverhalten nicht richtig. Wichtig ist auch eine gleichmäßige Temperatur. Warme Luft kann Feuchtigkeit wesentlich besser Transportieren als kalte Luft. Bei Wohnungen mit höherer Luftfeuchte muss man sein Lüftverhalten anpassen.
Es überrascht mich das du als Allergiker nicht weist das Laminat nur Schlecht geeignet ist genauso wie Stoffsofas. Ideal sind Teppiche, da diese den Staub binden und er aufgesaugt werden kann. Zum Sofa muss ich glaube ich nichts mehr sagen.

Wenn die Hütte so feucht ist das du ständig Wasser an den Fenstern hast stimmt irgendetwas nicht. Das es bei solcher Feuchtigkeit auch zu Schimmel und Gammel innerhalb der Wände / des Dämmaterials kommen kann ist auch kein ganz neues Phänomen.

Besteht nicht die Möglichkeit die Wohnung zu wechseln, das ist doch so kein Dauerzustand? Dabei auch gleich die Couch entsorgen und durch eine ersetzen die du gut reinigen kannst, (Kunst)leder hat sich in meinem Hundehaushalt gut bewährt, einfach mit nem nassen Lappen drüberwischen.

Also, wenn deine Scheiben beschlagen, ist dein Lüft- und Heizverhalten falsch. Nur lüften bringt nichts außer Schimmel.

Ob versteckter Schimmel da ist oder etwas in der Wohnung ausdünstet, kann man mit Raumluftproben feststellen, andere Baumängel kann auch ein Sachverständiger sehen. Die musst du allerdings selber bezahlen, gerade bei verstecktem Schimmel stellen sich Vermieter mehr als ekelhaft an.

Aber du solltest wirklich dahinter sein, wenn du ständig mit Schadstoffen und Allergenen auf engstem Raum lebst, ist das sehr ungesund.

Kauf dir doch einen Luftreiniger. Diese Dinger kosten nicht viel. Wenn sie 24 Stunden im Tag laufen, holen sie sehr viel Staub herunter. Dafür bekommst du saubere gesunde Luft. Auch Feinstaub und Gerüche sollten eingefangen werden. Deine Nase wird es dir danken.

Wahrscheinlich genügt sowas vollauf.

Auf keinen Fall staubsaugen. Diese Geräte blasen viel Feinstaub hinten raus. Dieser schwebt 2 Tage in der Luft, bis er sich dann auf den Möbeln niederlässt.

Auch die teuren Staubsauger- Filter helfen nicht wirklich.

Darum nur noch feucht wischen und feucht abstauben, damit es besser wird.


Gegen die Allergien kannst Du Dich desensibilisieren lassen.

Gräser und Milben sollten seit September in Angriff genommen werden aber da ich immer krank war, konnte ich nicht einmal hin nun kann ich erst mit der Milben Desensibilisierung beginnen. Inzwischen bin ich mir nicht mehr sicher ob es nur die Milben sind, sondern vielleicht auch Schimmel (den ich u.a. im Wohnzimmer schon hatte durch das runter tropfen des Kondenswassers auf meine Fußleisten) oder eben die latexfarbenen Wände?  Kann man sich darauf auch testen lassen?

0

Lass im Frühjahr und im Sommer die Fenster geschlossen. Alles andere besprich mit deinem Arzt

Was möchtest Du wissen?