Immer hunger,zugenommen,essen,ernährung,falsche Ernährung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Fressattacken können verschiedene Ursachen haben:

Psychische Belastung, Stress, körperliche Ursachen (wie Hormonwechsel, Wachstum, Erkrankungen und Krankheiten), Mangelernährung, zu viel Genussmittel und Zusätze, unregelmäßige Ernährung, ....

Wenn du Stress, psychische Belastung und körperliche Ursachen ausschließe kannst - ja dann liegt es eindeutig an deiner Ernährung.

Um Fressattacken zu vermeiden, kannst du auf folgende Punkte achten:

  • 4-5 regelmäßige Mahlzeiten pro Tag (auch über die Woche verteilt um die gleichen Uhrzeiten) - verhindern zu lange Nachschubpausen und kurzfristige Reservenotstände
  • weniger kurzkettige Kohlenhydrate wie zB Zuckerhaltiges - auch Fruchtzuckerhaltiges, dafür auf langkettige Kohlenhydrate (darunter auch Ballaststoffe) achten (zB über Hülsenfrüchte, Vollkorngetreide, "Natur"reis, Gemüse, ...) - sichert langfristige Versorgung mit Kohlenhydraten
  • Zurückhalten mit tierischen Produkten und gehärteten Fetten - durch ihre hohe Wertigkeit benötigt der Körper wesentlich weniger dieser Produkte, man erreicht schneller einen unausgeglichenen Überschuss und hat trotzdem noch Hunger. Stattdessen: viel Getreide, Hülsenfrüchte, Nüsse, Pilze, ... essen
  • Viel Trinken: mind. 1,5 l pro Tag, am besten 2-2,5l je nach Anstrengung; ungesüßte Tees und Mineralwasser - an heißen aber anstrengenden Tagen pusht Obst und Gemüse mit hohem Wassergehalt und erfrischt ganz nebenbei (Gurken, Wassermelonen, grüne Trauben, ....); für Sport eignen sich hervorragend Saftschorlen mit maximal 1/3 Saft
  • wenn möglich: Koffeinzufuhr reduzieren
  • Auf Nahrungmittelszusätze wie diverse Süßungsmittel, Glutamat, sehr viel Salz, weitere Aufputschmittel nach Möglichkeit verzichten
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Zauberwort heisst: ausgewogene Ernährung! Heisst: viel Gemüse, ein bis zweimal Fleisch in der Woche, 1 mal Fisch pro Woche, moderat Kohlehydrate (Teigwaren, Brot). Wenig Süssigkeiten, Obst. Bei Obst kommt es drauf an welches du isst. Moderne Apfelsorten enthalten z. Bsp. bis dreimal sowiel Zucker wie vor 50 oder 60 Jahren. 

Wenn du viel Teigwaren, Weissbrot oder Süssigkeiten isst, steigt dein Blutzuckerspiegel sehr schnell sehr hoch. Der Körper produziert Insulin, das den Zucker so schnell wie möglich wieder abbauen soll. Dadurch wird aber zu schnell zu viel abgebaut und du hast ein Blutzuckerminus, welches sich in Heisshunger bemerkbar machst. Du isst dann was, vermutlich wieder Kohlehydrate und das Spiel beginnt von vorne. So bist du eigentlich ständig am essen. Dass du davon zunimmst ist eigentlich nur normal, da du deinem Körper mehr Energie zuführst als verbraucht wird und der Überschuss halt in die Fettdepots geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heißhungerattacken sind normal bei Zucker und leeren Kohlenhydraten, wie bei Fastfood üblich. 

Abhilfe schafft Vollkorn. Also richtiges echtes. Nicht dieses dunkel gefärbte Zeug mit paar Körnchen aus dem Supermarkt. 

Rohkost, leckere Gemüsegerichte, da kannst Du ordentlich reinhauen, ohne aus dem Leim zu gehen und Deine Heißhungerattacken hören auch auf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von soga57
06.04.2016, 22:41

Richtiges, echtes Vollkorn zu finden, ist nicht so einfach. In der Schweiz z.Bsp. darf ein Brot, das bis zu 50% Weissmehl enthält, noch als Vollkorn verkauft werden. Damit es dann auch wie Vollkorn aussieht, wird es halt etwas gefärbt. Das machen nicht nur Supermärkte so sondern auch Bäckereien (die wenigen, die's noch gibt und ihren Teig selber machen). Deutschland unterscheidet sich kaum, da wir in der Schweiz ja immer schön brav jeden EU-Furz übernehmen.

0

Was möchtest Du wissen?