Immer hohe Luftfeuchtigkeit!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Kommt drauf an woher der Hygrometer ist. Denen aus dem Baumarkt traue ich nicht weiter als dass ich sie werfen kann. Sie sind nur gut um das Sinken der Luftfeuchtigkeit zu beobachten.

Wir haben ein "professionelles"- Das wurde uns von einem Fachmann empfohlen und 2 aus Amazon. Welche aber bis auf 1-2 % nicht abweichen.

0
@pharao1961

Kommt auf den Raum drauf an. Im Schlafzimmer immer zwischen 18-20 Grad und im Wohnzimmer zwischen 19-22 Grad.

0
@Prinzchen

Seltsam. Bei dem Heiz- und Lüftungsverhalten sollte das so nicht sein. In den letzten kalten Tagen hatte ich im Wohnzimmer mal 39% - und das mit 1,60 m Aquarium.

0
@pharao1961

Deshalb frag ich ja. :D Kann mir das auch nicht erklären. Vorallem haben wir diese Werte sowohl im Sommer als auch im Winter.

0
@Prinzchen

Je nach dem wenn es ein professionelles Hygrometer ist, dann kann man dieses kalibrieren. Mußte ich jedenfalls bei meinem machen.

0

wie genau lüften Sie denn? Wenn das überwiegend durch gekippte Fenster passiert, dann ist Schimmel vorprogrammiert. Schimmel in Schlafzimmern rührt i.d.R. daher, bzw. durch unzureichendes Heizen. Die Temperatur im Schlafzimmer sollte im Winter 17 Grad nicht unterschreiten. Weiter sind viele Zimmerpflanzen Schimmelproduzenten. Weiter, wenn z.B. feuchte Luft aus Bad oder Küche ins kühlere Schlafzimmer gelangt. Daher immer die Türe zum Schlafzimmer geschlossen halten, wie auch die Badtüre.

Gut, dass ihr ein Hygrometer habt :)

Niedriger bekommt ihr die Luftfeuchtigkeit bei mehrfachem Lüften. Wenn ich koche oder backe hab ich keine Probleme, in der Zeit zwischen 17.30 Und dem Zubettgehen mehrfach zu lüften. Bei Stoßlüftung über zwei große Fenster (mit Durchzug) kann man auch mal kurz für 2 Minuten lüften und erzielt tolle Ergebnisse. ;o)

Aber solange der Taupunkt bei Euch deutlich niedriger ist als Zimmertemperatur, sollte auch bei 60% nichts passieren. 60% mag noch im (oberen) normalen Bereich liegen. Die meisten GF-User mit akuten Schimmelproblemen haben so 70 bis 110% Luftfeuchtigkeit und machen ihren Vermieter verantwortlich :D

Woher die Luftfeuchtigkeit kommt? Ihr seid mindestens 2 Leute, die atmen, duschen (hoffe ich mal ^^), feuchte Kleidung oder Schuhe einschleppen, schwitzen, kochen, abwaschen und Weihnachtsplätzchen backen. Allein schon durch das Atmen verschwindet über Nacht viel Wasser aus dem Körper in die Atemluft.

Die Luft nimmt diese Feuchtigkeit auf, so lange der Taupunkt höher ist als die kälteste Stelle der Wand. Wird der Taupunkt allerdings erreicht, gibt die Luft an der kältesten Stelle ihre Feuchtigkeit ab.

Da ihr aber regelmäßig ordentlich lüftet, kann die Feuchtigkeit sich innen nicht niederschlagen und gelangt beim Lüften nach draußen.

Sicher? Ich mein im Winter wie momentan kann ich das verstehen. Aber die Luftfeuchtigkeit ist immer so hoch. Auch im Sommer wo du Außenluft ja defintiv weniger Feuchtigkeit beinhaltet.

Im Winter ist es leichter, die Wohnung trocken zu halten, weil die kalte Luft nur ganz wenig Feuchtigkeit aufnehmen kann. Daher könnt ihr auch deutlich kürzer lüften als 10 Minuten (wenn die Fenster groß genug sind^^).

Im Sommer ist die Außenluft meist sehr feucht, da kann das Lüften sogar problematisch werden. Daher im Sommer besonders morgens in der Kühle oder nach Regenschauern lüften. Lüften ist dann sinnvoll, wenn es drinnen wärmer ist als draußen.

0

Die Luftfeuchtigkeit bewegt sich durchaus im sog. Komfortbereich, erst bei 70% und darüber würden Aktionen nötig.

schon mal ein anderes Hygrometer benutzt? Ähnliches hatte ich auch schon, so im bereich 50 % und ging nie drunter, da war das Hydrometer defekt!

Hab 3 Stück. Alle zeigen bis auf 1-2% das gleiche an.

0

irgendo ist etwas undicht entweder an den Fenstern oder im gemäuer und da kommt dann wasser durch.Undichtes Rohr usw.

Da könntest du recht haben. Unsere Fenster, so habe ich das Gefühl sind undicht. Wenn es sehr stürmig draußen ist. Kommt ab und zu ein Luftzug durch, allerdings sonst nie. Sind auch mal bei leichtem Wind mit nem Feuerzeug entlang.

Könnte man da die Vermieterin (die uns eh schon nicht leiden kann) mal fragen ob die die Fenster einstellt? Ist ja ihre Aufgabe oder?

0
@Prinzchen

ich denke schon das da der Vermieter gefragt ist da es einen Mangel darstellt. Das Problem ist das man in der Regel bei Fenstern nicht viel einstellen kann. die müssen dann eher erneuert werden. Allerdings gibt es ja noch dieses tesa Moll zum Abdichten vielleicht hilft das weiter.Falls nicht ist sicher mit dem Vermieter zu sprechen was er dagegen machen kann bzw. will.

0
@user2314

Wollen wird die wahrscheinlich gar nichts. Die stellt sich ja bei allem so an. Wahrscheinlich können wir das Problem selbst klären.

Damals wegen dem Schimmel musste ich mir auch erst was vom Arzt schreiben lassen damit die einsieht das sie da was machen muss. Und das ja auch nur auf KULANZ wie man mir dann schön in einem Brief mitteilte. Es würde ja an uns liegen - trotz Lüftungsprotokoll.

0
@Prinzchen

vielleicht solltet ihr auch mal ernsthaft über einen umzug nachdenken dann wäre das Problem ganz sicher gelöst. Denn Schimmel kann sehr Krank machen

Alles gute

0
@Prinzchen

Undichte Fenster verhindern eher Schimmelbildung. Ursache von Schimmelbildung sind eher zu dichte Fenster, bzw. unzureichende Lüftung. Der Rat ist daher falsch.

1

das ist doch ganz normal in der Luft. Die Mauerfeuchtigkeit muss man anders messen, borg Dir ein Gerät aus.

Idealerweise lüftet man alle 2 Stunden für ein paar Minuten, aber das ist natürlich nicht immer möglich.

Mehr Heizen würde auch ohne mehr Lüften zu deutlich weniger Luftfeuchtigkeit führen.

Wir sind ja nicht da. Daher ist das ja nicht möglich. Vorallem wenn keiner da ist, kann ja auch keine Feuchtigkeit produziert werden. Oder seh ich das falsch?

0
@Viking85

Wir haben 2 kleinere Pflanzen im Wohnzimmer. Da ich das leider nicht so vertrage. Und die sind wirklich klein, die werden die Feuchtigkeit jetzt nicht in die höhe treiben. Vorallem lüfte ich ja auch 2-3 mal am Tag.

0

die luftfeuchte in eurer wohnung liegt im idealen bereich....

Sicher? Ich mein im Winter wie momentan kann ich das verstehen. Aber die Luftfeuchtigkeit ist immer so hoch. Auch im Sommer wo du Außenluft ja defintiv weniger Feuchtigkeit beinhaltet.

0

Im Sommer ist die relative Feuchte meistens höher als im Winter draußen und die absolute um ein Vielfaches hoher. Deine Werte sind gut

0

Was möchtest Du wissen?