Immer gleich viel Kindergeld, egal wie alt das Kind ist? Weil später kostet es ja mehr

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da verwechselst du wahrscheinlich etwas mit dem Kindesunterhalt bei getrennt lebenden Eltern. Da gibt es eine Staffelung nach Alter.

Beim Kindergeld bleibt die Summe pro Kind immer gleich. Es stimmt allerdings, dass sich die Einzelsumme pro Kind, ab dem dritten Kind (für das dritte Kind - usw) ändert.

Aber auch in diesen Fällen wird diese Summe (gleichbleibend) über den gesamten Gewährungszeitraum gezahlt.

Das Kindergeld stellt lediglich das Existenzminimum des Kindes steuerfrei. Es kann und will kein Kind finanzieren. Sollten die Eltern eine Ausbildung nicht finanzieren können, gibt es dann ja noch andere Leistungen (Bafög, Ausbildungsfreibetrag, Stipendien...) Und schon allein Schuhe für kleine Kinder sind oft teurer als die für Erwachsene, weil sie sehr schnell zu klein sind. Da musst Du ständig neu kaufen, ob Du willst oder nicht.

So ist die Antwort korrekt! DH

1

Ja du bekommst immer das gleiche kindergeld. In übrigen ein kind ist selbst in jungen jahren schon sehr teuer Windeln und die ganzen kindersachen....

Kindergarten Kosten im Hartz 4 Bezug

Hallo, bin seit Anfang des Jahres leider wieder im Hartz 4 Bezug, meine Freundinn auch, weil sie ja die letzten 2,5 Jahre auf unser Kind aufpasst. Wir bekommen jeden Monat 1100 € Alg2 + 180€ Kindergeld.

Jetzt soll unsere kurze ab August in den Kindergarten und ich frage mich was uns das kosten wird? Weil wirklich viel Geld bleibt uns nicht über. Mfg

...zur Frage

Kindergeld als Volljähriger bei Prozesskostenhilfe als Einkommen anrechnen?

Hallo an Alle,

wenn der Vater für sein volljähriges Kind Kindergeld bekommt und das volljährige Kind nun Prozesskostenhilfe beantragt, wird dieses Kindergeld dann tortzdem als Einkommen des Kindes gesehen oder als Einkommen des Vaters, da er es ja erhält???

Vielen Dank im vorraus für alle eure Antworten

MfG

...zur Frage

Kindergeld für Ausländer,wenn die Mutter mit dem Kind im Ausland lebt

Kann man der Vater des Kindes oder sogar die Mutter(im Ausland) deutsches Kindergeld bekommen,wenn die Mutter mit das Kind im Ausland wohnt und geschieden von der Vater(nicht Deutscher) des Kindes ist,aber der Vater in Deutschland lebt,arbeitet und Steuer bezahlt.

...zur Frage

Kindergeld zurückzahlen - hilfe

Hallo,

ich hoffe mich kann da jemand genauer aufklären... Wie kann es sein, dass für ein ganzes Jahr rückwirkend Kindergeld zurückzuzahlen ist, wenn doch am Anfang des Jahres eine Auflistung aller monatlichen Ausbildungsvergütungen vorgelegt wurde, woraufhin von der Familienkasse die Antwort kam, dass einem Kindergeld zusteht. Und auf einmal ist's dann doch zu viel... ? Müsste dies nicht ZUERST GEPRÜFT, und DANN erst das Kindergeld ausgezahlt werden?

Wie steht es dann mit diesem Gesetz:

§ 45 Rücknahme eines rechtswidrigen begünstigenden Verwaltungsaktes

(1) Soweit ein Verwaltungsakt, der ein Recht oder einen rechtlich erheblichen Vorteil begründet oder bestätigt hat (begünstigender Verwaltungsakt), rechtswidrig ist, darf er, auch nachdem er unanfechtbar geworden ist, nur unter den Einschränkungen der Absätze 2 bis 4 ganz oder teilweise mit Wirkung für die Zukunft oder für die Vergangenheit zurückgenommen werden. (2) 1Ein rechtswidriger begünstigender Verwaltungsakt darf nicht zurückgenommen werden, soweit der Begünstigte auf den Bestand des Verwaltungsaktes vertraut hat und sein Vertrauen unter Abwägung mit dem öffentlichen Interesse an einer Rücknahme schutzwürdig ist. 2Das Vertrauen ist in der Regel schutzwürdig, wenn der Begünstigte erbrachte Leistungen verbraucht oder eine Vermögensdisposition getroffen hat, die er nicht mehr oder nur unter unzumutbaren Nachteilen rückgängig machen kann. 3Auf Vertrauen kann sich der Begünstigte nicht berufen, soweit 1. er den Verwaltungsakt durch arglistige Täuschung, Drohung oder Bestechung erwirkt hat, 2. der Verwaltungsakt auf Angaben beruht, die der Begünstigte vorsätzlich oder grob fahrlässig in wesentlicher Beziehung unrichtig oder unvollständig gemacht hat, oder 3. er die Rechtswidrigkeit des Verwaltungsaktes kannte oder infolge grober Fahrlässigkeit nicht kannte; grobe Fahrlässigkeit liegt vor, wenn der Begünstigte die erforderliche Sorgfalt in besonders schwerem Maße verletzt hat. ...

Wie ist es, wenn für ein Kind einfach weiter Kindergeld gezahlt wird, obwohl es bereits über 25 Jahre alt ist - muss man sich selber dagegen wehren? Ansonsten fällt es Ihnen wieder ein paar Jahre später auf, und das ganze muss zurückgezahlt werden...?

Danke.

...zur Frage

Kindergeld an das Kind im Studium möglich?

Mein Studium beginnt die Tage, dann wohne ich in einer WG.

Wenn meine Eltern mich bei der Rubrik "Kreditinstiut" angeben beim Kindergeldantrag, ist es dann möglich, das ich das Kindergeld ohne Umwegen überwiesen bekomme? Oder geht das nur mit dem Verzweigunsantrag direkt auf das Kind?

...zur Frage

Kindergeld als Vollwaise, aber wenn Mutter im Ausland sind nicht

Hallo!

Kinder dessen Eltern im Ausland wohnen, bekommen für ihr Kind in Deutschland kein Kindergeld. Das ist mehr oder weniger schon Tatsache. Denn die Eltern des Kindes erfüllen die Kriterien wie Einkommenssteuerpflicht usw nicht.

Die Eltern von volljährigen Vollwaisen erfüllen diese Kriterien auch nicht, denn sie sind logischerweise tot. Aber das Kind bekommt dennoch Kindergeld und das nicht, weil der Staat Mitleid oder so etwas hat. Ich möchte um Gottes Willen nicht dem Vollwaisen das Kindergeld absprechen. Der Halbwaise dessen Mutter im Ausland lebt, bekommt auch kein Kindergeld.

Das kann ich nicht nachvollziehen.

Müsste keine Gesetzesänderung zu Gunsten des Kindes erfolgen? Das Kindergeld ist für den Unterhalt des Kindes da. Kein Kind, da auch kein Kindergeld. Das Kind ist aber trotzdem da und muss unterhalten werden. Auch wenn sich die Eltern dafür etscheiden, sich nicht um das Kind zu kümmern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?