Immer freundlich sein, bis der Kragen platzt, oder besser aufhören?!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Weißt Du ich denke man muss immer für sich selbst sorgen. Wenn man nicht auf sich selber aufpasst tut es kein anderer. Niemand schaut nach einem alles ist selbstverständlich. Ich würde mich danach eintscheiden wie es mir ganz alleine geht und Deinem Mann. Einfach nur nach Euren inneren Gefühl. Also bringt es Euch Spaß? Seid Ihr danach glücklicher oder entspannter? Machen Euch die Kontakte Spaß? Dann findet Ihr die Antwort von selbst. Wenn man alles rungerschluckt kann man den anderen Beweisen das man über den Dingen steht das man stark ist.Doch was ist mit einem selbst? Was passiert mit Deinem Gefühl und mit Deinem Inneren die ganze Zeit. Es bringt nichts jemanden etwas zu beweisen wenn man selbst innerlich wütend ist oder daran zerbricht. Solche Leute haben doch Eure Hilfe nicht verdient. Das habt ihr nicht nötig wozu denn ? Lieber Freunden die einen mögen tatkräftig unter die Arme greifen da kommt wenigstens mal was zurück.

Vielen Dank an alle!

Ich werde beim nächsten Mal mit dem Trainer reden, und wir werden es nach der Taktiv: love it, leave it or change it, mit change anfangend, versuchen. Wenn sich daraus nichts ergibt, werde ich es einfach lassen.

0
@supersonicjoy

Danke für den Stern. Ja, recht hast Du , dann echt sein lassen bringt ja nichts sonst. Es gibt genug andere Menschen die Dich / Euch und Deine / Eure Hilfe sehr zu schätzen wissen ganz bestimmt.

0

ein bißchen anerkennung sollte man schon bekommen . auch , wenn es ehrenamtlich ist . ich hätte das handtuch geschmissen . es macht euch sehr unzufrieden ... muß man sich das antun ? ich denke nicht . vielleicht habt ihr oder dein mann eine andere möglichkeit irgendwo ehrenamtlich einzusteigen , wo man auch anerkennung für seine arbeit bekommt ....meine meinung darüber

danke für dein kompliment ... hat mich sehr gefreut .

0

unser sohn war auch in einem verein, wo unterschiedliche altersklassen und auch mädchen trainiert wurden. das problem waren die kleinen kinder, deren eltern unbedingt wollten, dass ihre sprößlinge fussball spielen lernen und dann wie die profis trainiert werden sollten. die kleinen wollen einfach nur spielen und die regeln interessieren keinen . . . . die regeln verstehen sie auch noch gar nicht, wissen nicht, was ein pass ist oder ein strafraum, welche linie genau, falls sie die farben kennen, was ein spann ist, wissen sie auch noch nicht . . . usw. . . die größeren wollen nur bolzen und hören nicht auf den trainer, der sich den mund fusselig redet, dinge erklärt, die keiner versteht. ich hab ihn da rausgenommen, die eltern haben nur gegafft und nicht mal ihren kindern gesagt, wie man sich benehmen soll. also ein ähnliches chaos, wie bei euch. übersetzen geht schon mal gar nicht, wenn man schnelle anweisungen geben muss. an eurer stelle würde ich diesen undankbaren, ehrenamtlichen job nicht weiter machen. und noch etwas. . . vielleicht solltet ihr erst mal in eine andere stadt ziehen und gut zurecht kommen, wo euch keiner nervt und mobbt. da wär ich eh nicht wieder hingezogen, wenn das schon früher so war. die warten doch nur darauf, euch fertig zu machen.

Ja, ich habe auch schon mehrmals vorgeschlagen, dass wir die Gruppen aufteilen, aber ohne Erfolg.

0

Generell sollte man Mobbing nicht nachgeben. Aber ehrlich, was genau bringt euch das? Wenn es euch keinen Spaß macht, dann sollte sich dein Mann etwas anderes suchen. Wenn er jetzt wenigstens noch Spaß dabei hätte, wäre das etwas anderes. Aber wenn der Präsident sich so aufführt, dann bringt es doch wirklich nichts mehr. Ihr findet bestimmt etwas anderes. Und du musst sowieso nicht zeigen, dass du stark bist. Das wissen die wahrscheinlich inziwschen schon.

An eurer Stelle würde ich mal um ein Gespräch bitten und höflich, aber bestimmt mitteilen, dass ihr unter diesen Umständen nicht weitermachen werdet. Ändert sich nichts, kommt ihr zu uns, hier leben sehr viele Portugiesen und Spanier, die haben sogar ein eigenes Centro, wo sie sich treffen. ;-)

Hallo,

ja, hier gibt es auch ein centro de españoles, da sind aber mehr Deutsche als Spanier, die haben unter sich nicht soviel Kontakt. Ich werde es in Aachen versuchen, das ist die nächste grosse Stadt hier!

0

Nein da würde ich nicht weiter machen, aber mal ehrlich Kinder von 3-6 Jahren sind noch zu jung für ein Fussballtraining, die wollen einfach hinter dem Ball herjagen.

Aufhören. Wenn man euch nicht respektiert, wieso dann für diese Leute arbeiten und Zeit investieren? Das hat nichts mit stark sein zu tun, da ihr ja absolut garnichts davon habt.

Ich würde mir denken "sollen die ihren Sch... doch allein machen" ^^

andere Frage: Wozu weiter machen?? Was bringt es euch, was bringt es den anderen? Offensichtlich seid ihr, warum auch immer, dort nicht willkommen, koennt nichts erreichen und habt selbst auch nichts davon. Wenn es darum geht, dass dein Mann Beschaeftigung hat, kann er die sicherlich auch anders irgendwie finden.

Wie Du geschrieben hast, aus den Augen aus dem Sinn. Wenn das so abläuft, wäre für mich, Schluß und Tschüs.

Ich würde an einen anderen Verein gehen :)

Vielleicht ist gerade das, das falsche, denn ich denke die Kinder in dem Verein leiden auch unter der beschriebenen Situation, vielleicht solllte man entweder selber die Iinitiative ergreifen und sich mit den Eltern und den Kindern auseinandersetzen was man im Sinne beider Parteien für, bzw gegen den Präsidenten tun könnte, und möglichst auch durchsetzen. Oder um dem Präsidenten Druck zu machen den Eltern der Kindern raten sich schleunigst einen neuen Verien für ihre Kinder zu suchen, allerdings nur wenn sich an dem Präsidenten ncihts ändert. Aber einfach wegsehen sollte man keinesfalls, denn das ist bestimmt auch nicht im Sinne des Trainers.

0
@sheshungry

Die Eltern wollen einfach nur, dass man ihre Kinder müde macht.

Da ist zum Beispiel ein Kind bei, was sofort heult, total schnell beleidigt ist und nie mitmacht. Warum kommt die Mutter trotzdem mit dem Kind?

Ich finde es total schade, und habe auch schon mit den Kindergärtnerinnen meiner Söhne beratschlagt, welche Spiele sie mit Kindern ab drei machen, damit die Knirpse auch mitmachen. Ausser fangen kam da nicht viel.

0

Was möchtest Du wissen?