Immer der gleiche Traum, ich werd noch verrückt!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wiederholungsträume sind in der Kindheit und Pubertät gar nicht selten. Ich hatte auch einen - Ich sitze an einer Schleuse/Schleusenkammer am Kanal, die Füße baumeln runter und etwas zieht mich ins Wasser.Ich wehre mich gegen den Sog wie verrückt, aber es nützt nix. Kurz vor dem Eintauchen wache ich auf.

Ich habe den Traum beendet, weil ich mir im Wachen, vor dem Einschlafen, gesagt habe: "Beim nächsten Mal laß ich mich fallen und schau, was passiert, ich kann ja schwimmen". Und es hat funktioniert. Ich hab mich fallen lassen und nicht mehr gegen den Sog gewehrt, bin sanft ins Wasser eingetaucht und wieder an die Oberfläche getrieben - und mußte im Traum lachen, weil alles so einfach war. Danach hab ich das nie wieder geträumt.

Natürlich läßt sich das nicht 1 zu1 auf deinen Traum übersetzen, aber mit etwas Fantasie wirst du auch im Wachen eine Lösung für deinen Traum finden und im Traum anwenden können...probiers aus.

"Zu letzteren gehören die Wiederholungsträume, welche durch eine immer wiederkehrende psychische Situation hervorgerufen werden. Der Traum will dem Menschen die Aufarbeitung dieser speziellen Situation ins Bewusstsein bringen und trägt zudem meistens auch schon Lösungsvorschläge in sich." http://www.oana.de/cgjung4.htm

Danke fürn stern!

0

Vielleicht mal ein ähnliches Erlebnis in der Kindheit? Versuche mal im wachen Zustand in den Traum reinzugehen, ABER anstatt wegzulaufen greifst du sie an (Drehst den Spieß um) oder versuche mit ihnen zu reden (falls nicht möglich rede mit irgendeinen Gegenstand, Baum oder so). Dann sagen sie dir vll was der Traum (im Traum) bedeutet.

Ich hab schon alles versucht, manchmal wein ich IM TRAUM sogar schon aus Verzweiflung, aber ich kanns nicht beeinflussen!

0
@MissVanille

und wenn du dir den Traum tagsüber noch mal durchgehst?? und zwar so das du die Kontrolle hast??

0

FRage inemal Deine Eltern. Vielleicht können Sie es Dir erklären.

Führe ein Tagebuach und vergleiche, was ähnlich ist an den Zeiten/ Tagen / Abenden, die Deinen Träumen vorausgehen: Bestimmte Stimmen, Bestimmte Gerüche, Bestimmte Treffen usw. dann kommst du vielleicht langsam drauf. Es ist Dein persönliches "Aktenzeichen xy" du kannst es selbst lösen.

für was könnte das entführen stehen? entweder kontrollverlust oder dafür das was ähnliches dich negativ geprägt hat als du noch jung warst,evt das deine eltern dich jemand für dich femdes in die hände gegeben hat und du es als sehr schlimm empfunden hast

meine theorien ob die so stimmen kann man ohne hintergrund wissen nicht sagen

vielleicht gehst du mal mit deinem Traum gezielt zu einem Traumdeuter. Es gibt sicher einen weit zurückliegenden Zusammenhang. Vielleicht ist dir als Kind auch mal etwas widerfahren, was du verdrängt hast in deine träume.

Ist das gefühl sehr stark wenn der Mann dich packt? Wenn ja könnte das von einer früheren erfahrung kommen wo dich z.b. dein Vater/Opa/großer Bruder mal so angepackt hat.

Ich hab keinen Bruder .. & meine Opas & meinen Papa liebe ich über alles , das denk ich nicht ... Aber mein Papa lebt nicht mehr ...

0

Der traum zeigt dir dass im leben es viele verlockungen gibt, die mann wiederstehen muss.

das hatte ich auch mal du wirst zwar sagen das es schwachsinn ist aber meine tante hat über mich oder eben auf mich keine ahnung wie ich es sagen soll :) Gebetet !!! ohne witz es hat wirklich geklappt aber wenn es bei dir nit klappt geh zum psychater oder wie das auch geschrieben wird :D

man verarbeitet das erlebte als traum... passt aber nicht immer.

Ne, ZUM GLÜCK!!!! nicht erlebt

0
@MissVanille

es hat nicht wirklich was zu bedeuten... vieleicht hast du in letzter zeit öfters mal an entführung unso gedacht, kann auch daran liegen.

0

Was möchtest Du wissen?