Immer aufgeblähter Bauch - zu welchem Arzt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du gehst zum Gastroenterelogen.

Parallel werde sicher dass Du auf gesunde Weise isst. Also sorge dafür dass Du Zeit für das Essen hast und danach noch mindestens fünf Minuten Entspannung. Tatsächlich kann diese Maßnahme schon Wunder wirken.

Sorge für abwechslungsreiche, vorwiegend vegetarische Kost. Sie ist ballaststoffreicher und leichter zu verdauen. Sollte tatsächlich eine Erkrankung vorliegen wirst Du den Körper dadurch bei seiner Gegenwehr auf alle Fälle unterstützen.

Trinke ausreichend. Mehr als zwei Liter schaden nicht täglich. Tee vom Discounter, im Bedarfsfall gesüßt mit Honig oder braunem Zucker, Wasser, bei uns auch ruhig aus dem Hahn.

Fange sofort ein Ernährungstagebuch an. Manche Allergie wird nur so festgetellt. Ja. Es ist tatsächlich notwendig darauf zu achten Was Du isst, Was in den Sachen drin ist. Also achte auch auf alle diese E-Nummern und das Zeug was so in Plastikessen drin ist. Fange dann an jeweils für 14 Tage ein Lebensmittel, einen Zusatzstoff ganz zu meiden. Hören die Beschwerden auf hast Du die Ursache gefunden. Auf manchen Dreck können wir durchaus verzichten wie sich bald feststellen lässt. Wir müssen uns nur die Zeit wert sein uns umzukonditionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gastroendrologen sind dafür gute Spezialisten, die machen dann auch magenspiegelung oder Darmspiegelung Bei glutenunvertraeglichkeit kann auch ein Hausarzt dir weiterhelfen da dort ein bestimmter blutwert getestet werden muss,allerdings kennen sich da einige aerztw nicht so gut aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?