immer angst um gesundheit?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sich um seine Gesundheit zu sorgen, ist erst einmal etwas sehr gutes. Schlecht wird es, wenn dabei Gedanken und Gefühle nicht mehr im Einklang sind - Du weißt etwas und fühlst etwas anderes...

Gedanken und Gefühle können sich gegenseitig beeinflussen. Nicht nur die Gefühle die Gedanken. Wenn Du es schaffst dem nicht mehr ausgeliefert zu sein, sondern das zu nutzen, wird es Dir besser gehen.

Du entscheidest immer selbst, welchem Teil Du den momentanen Vorzug gibst - Kopf oder Herz. Wähle öfter den Kopf... vertraue Deinem Verstand. Bei falschen Gefühlen kann es helfen, dagegen an zu denken... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisaxdddd
23.06.2016, 20:08

danke :) 💙

0

Ich denk auch die ganze Zeit ich bin dement. Bin es aber nicht. Du bist nicht allein, das ist ganz normal :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisaxdddd
23.06.2016, 20:09

hast mir echt geholfen :) 💙

0

Das ist nichts falsches. Natürlich macht man sich solche Gedanken, nicht jeder, aber viele tun es. Auch ich bin da ein gutes Beispiel, vor allem wenn man solche Themen in der Schule behandelt. Mach dir am besten keine Gedanken darüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn das bei mir nicht zutrifft, du bist bestimmt nicht die Einzige die sich solche Sorgen um sich selbst macht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz gesagt, bis zu einem gewissen Grad ist es normal das man sich Gedanken macht, es sollte nur net anfangen dein leben massiv zu stören.
Wenn du verstehst was ich damit sagen will...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?