Imkern Was benötige ich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Spessartboy,

ich schließe mich mal meinen Vorrednern an. Das beste ist du wendest dich an einen Imkerverein in deiner Nähe. Hier habe ich dir mal, ich hoffe das habe ich aus deinem Namen richtig abgeleitet, die Seite vom Verband Main-Spessart rausgesucht.  www.lvbi.de.

Die Neuimker in Bayern und Hessen bekommen meines Wissens nach auch staatliche Hilfen, auch hierbei kann dich der Imkerverein beraten, ich komme nämlich aus NRW und weiß das nicht so genau.

Das wichtigste was du benötigst ist wissen um die Biene, denn wie bereits vor 150 Jahren gesagt wurde, Imkern kann man sogar in einer Zigarrenkiste.

Aber die Grundausstattung eines Imkers besteht eigentlich immer aus den folgenden Dingen:

Smoker (zur Erzeugung von Rauch) um die Bienen auf den Waben zu halten

Bienen Beute, meistens drei Zarger im Zander- oder Deutsch Normal Maß im Dadant Maß wird auf einer Zarge geimkert. Dazu passende Rähmchen und Mittelwände sowie diverse Deckel und Beuten Zubehör (z.B. Absperrgitter, Futterzarge oder Tasche usw.) Welches Maß du nehmen solltest richtet sich nach deinem Geschmack und auch nach den Imkern in deiner Umgebung. Imkerst du auf dem selben Maß könnt ihr Waben und Brutmaterial nämlich ggf. einfach umhängen. Imkern mit der Bienenkiste wäre auch möglich, aber von der rate ich dringend ab.

Einen Stechschutz, am besten Bluse mit Schleier

Abkehrbesen oder eine Gänsefeder um Bienen ggf. von den Waben zu fegen.

Rähmchendrahtspanner um die Drähte in den Rähmchen zu spannen damit die Mittelwände eingelötet werden können.

Einen Trafo um die Mittelwände in die Rächen einzulösen

Futtersirup oder Teig damit du ggf. einen Ableger ausfüttern kannst denn wahrscheinlich wirst du kein komplettes Volk sondern einen Ableger bekommen.

Eine Tierseuchenversicherung muss beantragt werden, sobald du ein Volk hast, und ich empfehle eine entsprechende Haftpflichtversicherung (bei Vereinen meist dabei).

Das wäre die elementare Ausstattung um mit 1 Volk zu imkern. Kostenpunkt liegt bei etwa 300-350 €. Jede weitere Komplettbeute wiederum bei etwa 200-230 €.

Später benötigst du dann weiterhin:

Eine Honigschleuder, ein Entdeckelungsgeschirr, Eimer, Siebe, wieder Futtersirup oder Teig zur Winterauffütterung, Honiggläser (Achtung DIB Gläser und Verschlüsse darfst du nur mit entsprechendem Lehrgang verwenden, du darfst aber Honig in neutrale Gläser abfüllen) evt. einen Honigrührer, ggf. einen Auftauschrank

Und was du als Imker immer brauchst ist jede Menge Platz. Unterschätze bitte nie den Platzbedarf!

Ich würde dir empfehlen zu schauen das du zum Winter hin 3 Völker hast so kannst du im nächsten Jahr eventuelle Winterverluste, die es leider immer wieder gibt, besser ausgleichen. 

Es ist aber schon recht spät im Bienenjahr so das es jetzt immer schwieriger werden wird Völker zu bekommen. Vor diesem Hintergrund empfehle ich dir nochmals dich an einen Imkerverein zu wenden, so kannst du das restliche Bienenjahr bei denen mitmachen, lernst jede Menge und ersparst dir die Frustration von Winterverlusten. Imkervereine nehmen meist nur ganz minimale Mitgliedsbeiträge, unser liegt bei 10.-€ pro Jahr, dafür hat man immer Hilfe, eine Haftpflichtversicherung, Material wie z.B. Honigschleuder und jede Menge Spaß. Außerdem sparst du dir viel Geld für Ausrüstung die du nicht kaufen brauchst und Fehler die du nicht machen musst.

Wenn du dich für Bienen und Imkerei interessierst dann kann ich dir die Videos von BeeTV84 empfehlen. die findest du bei YouTube unter diesem Namen. Hier hat Bei mal seinen Start ins Imkerleben verfilmt, nunmehr seit 3 Jahren glaube ich. Die Playlist heist "Imkern von Anfang an", aber auch die anderen Playlist´s und Videos sind sehr interessant.

Gruß,

der Knoppi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Erstausstattung ist ziemlich umfangreich. Du benötigst zumindest 2 - 3 Bienenvölker, dazu mindestens 3 Magazinbeuten mit mindestens 10 Zargen, 3 Böden, 3 Deckel, Wabenrähmchen, Mittelwände, Wabendraht, Wabennägel, ein Einlötgerät für die Mittelwände, einen Stockmeisel, einen Smoker, einen Abkehrbesen, einen Sonnenwachsschmelzer, einen Imkerscheier und Imkerhandschuhe. Damit kannst Du erstmal loslegen.

Wenn Du dann im kommenden Jahr Honig ernten möchtest, dann kommen noch ein Entdeckelungsgeschirr, eine Honigschleuder, mehrere Honigeimer, ein Honigsieb und Honiggläser hinzu. Weiterhin benötigst Du im kommenden Jahr 2 - 3 Ablegerkästen und ggf. einen Schwarmfangkorb..

Bevor Du aber überhaupt mit der Imkerei anfängst, solltest Du Dir diverse Fachbücher besorgen und Dich in die Materie einlesen, denn die Haltung von Bienen setzt ein umfangreiches Wissen voraus.

Außerdem solltest Du einem Imkerverein beitreten, denn dort findest Du bestimmt einen älteren erfahrenen Imker, der Dich die ersten Jahre als Pate in die Feinheiten der Bienenhaltung einweiht.

Außerdem kannst Du dadurch in den Genuss von Fördermaßnahmen kommen, so dass Du ggf. einen Teil der Kosten für die Erstausstattung aus Landesmitteln zurück bekommst.     .   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, meines Wissens wird man als Imker staatlich gefördert, d.h du bekommst bestimmt Hilfe dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich mal an einen Imkerverein, die werden dir sicher gern weiter helfen, denn der Nachwuchsmangel ist groß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage lässt sich besser beantworten von einem örtlichen Imkerverein. So wird das sonst zu nichts führen,

  Stelle dir das nicht  günstig vor 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?