Imbisswagen gastronomie gastastädte

4 Antworten

Nein. Das muss beim Gewerbeamt angemeldet werden. Das regelt auch das § 1 Gaststättengesetz.

für jede einzelne Veranstaltung müsstest du im Regelfall beim örtlichen Ordnungsamt eine kostenpflichtige Genehmigung einholen. Vielfach gehören die Plätze vor dem Objekt dem Verein (Fußball z.B.) dann ist denen für dein Vorhaben Kontakt aufzunehmen.

Die Möglichkeit des flexiblen mobilen Imbisses überall dort seine Zelte aufzuschlagen, wo kurzfristig Bedarf besteht, scheitert an behördlichen Auflagen.

Das, was du gern haettest, ist bei uns in Thailand der Normalzustand. Wo immer mehr als 3 Menschen zusammen stehen, kannst du dir sicher sein, dass innerhalb kuerzester Zeit ein Moped mit Beiwagen angeknattert kommt, von dem aus irgendwas zum Futtern verkauft wird.

In Deutschland duerfte dies aber nicht nur an den hygienischen Regelungen und diesbezueglich erforderlichen Genehmigungen scheitern sondern erst recht an den gewerberechtlichen. Selbst wenn dir der Grund und Boden gehoeren wurde, auf dem du deine Fressbude abstellst, brtaeuchtest du eine Genehmigung, um dort auch was verkaufen zu duerfen. Normalerweise gehoert dir der Grund aber nicht sondern es handelt sich entweder um oeffentlichen oder privaten. Du brauchst also auch noch die Genehmigung des Eigentuemers (Gemeinde oder eben Privateigentuemer).

Das wird also so nicht funktionieren.

Nicht nur eine Genehmigung des Eigentümers. Wenn Du länger als 6 Wochen auf dem gleichen Platz stehst, auch wenn er privat ist oder Dir selbst gehört, benötigst Du sogar für den Wagen eine Baugenehmigung. Ich habe das alles hinter mir.

0

Was möchtest Du wissen?