Imbisswagen ä?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bevor Du Dir einen Wagen kaufst, kläre die Standorte. Auf Privaten Flächen musst Du natürlich die Erlaubnis des Grundstückseigentümers haben und mit dem die Standmiete verhandeln. Willst Du auf öffentlichen Flächen stehen, benötigst Du eine Sondernutzungserlaubnis. Ich habe viele Jahre Sondernutzungsanträge in einer Stadt in Norddeutschland bearbeitet. Bei uns wurden Imbisstände auf öffentlichen Flächen nur bei Veranstaltungen erlaubt. In der Form wie Du was planst, war es bei uns auf öffentlichen Flächen nicht zulässig. 

Aus Gesprächen mit Imbissbetreibern weiß ich, dass in vielen Städten ebenfalls keine (weiteren) Imbisswagen erlaubt werden und die vorhandenen Standmöglichkeiten dauerhaft vergeben sind. Darüber hinaus gibt es Wartelisten. 

Die Städte entscheiden selber über die Gebührenhöhe, bei uns wären das pro Quadratmeter zwischen 30 und 60 Euro im Monat (je nach Standort). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hinsichtlich des Mietpreises musst du den jeweiligen Grundstückseigentümer fragen. Der kann verlangen, was er will.

Wenn du nur gelegentlich dort stehen willst, dann brauchst du eine Reisegewerbekarte. Wenn du immer dort stehen willst, musst ihn als stehendes Gewerbe anmelden. Außerdem gilt der Wagen dann als bauliche Anlage und du brauchst eine Baugenehmigung. Das Hauptproblem wird dann aber sein, dass die Lebensmittelaufsicht dann einen Anschluss an Frisch- und Abwasserleitungen fordert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube da solltest du dich auf Fachseiten informieren und nicht hier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?