Imanuel Kant

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sehr vereinfacht gesagt glaubt Kant, dass es eine objektive Welt, die Welt an sich gibt. Aus dieser Welt an sich sehen wir nur Ausschnitte, eine echte Teilmenge sozusagen, die wir durch angeborene Filter wie Raum, Zeit, Kausalität usw. erkennen. Diese Teilmenge nennt er die "erkennbare Welt", von der er sagt, dass wir sie teils auch konstruieren. Gestern war dazu z.B. in SAT1 in der Sendung CLEVER mit Wigald Boning ein interessantes Experiment gezeigt. Weiß und schwar z gekleidete Damen warfen sich in der Gruppe einen Ball zu und die Zuschauer sollten die Ballwechsel der weißen Gruppe zählen. Dann trat ein Gorilla in die Mitte und ging wieder. Nur 10% der Zuschauer, die sich auf das Zählen der Ballwechsel konzentriert hatten, haben den Gorilla überhaupt wahrgenommen. Das ist ein Beispiel, in welchem Maße unser Gehirn aufgabenorientiert Informationen filtert.

Der Mensch an sich gehört zur Welt an sich und wir erkennen vom Menschen immer nur den uns erkennbaren Teil (im Mittelalter war z.B. von einem Lymphsystem nichts bekannt). Über das Wesen des Menschen könnten wir nur etwas aussagen, wenn wir den Menschen an sich erkennen könnten. Doch genau das ist uns verwehrt.

Die Gen- und Hirnforschung entwickelt Instrumente und Theorien, um dem erkennbaren Menschen ein weiteres Stück aus dem unbekannten "Menschen an sich" hinzuzufügen. Insoweit sind die Ergebnisse dieser Forschungsbereiche wichtig und erweitern unser Wissen, doch sie kommen so schnell nicht an ein absehbares Ende.

Kants Interesse galt dabei nicht der physiologischen Anthropologie, also dem „was die Natur aus dem Menschen macht“, sondern der Frage „was er als freihandelndes Wesen aus sich selber macht, oder machen kann und soll.“ (Anthropologie, AA 119). Frühe Arbeiten zu diesem Themenkreis waren Beobachtungen über das Gefühl des Schönen und Erhabenen (1764), Über die Krankheit des Kopfes (1764) und Über die verschiedenen Rassen der Menschen (1775). Hinzuzuzählen sind auch die Schrift Mutmaßlicher Anfang der Menschheitsgeschichte (1786) sowie Teile der religionsphilosophischen Arbeiten. Quasi eine Zusammenfassung bildet die als Spätwerk geltende Anthropologie in pragmatischer Hinsicht (1798), die vor allem auf der (letztmaligen) Anthropologievorlesung im Winter 1795/96 beruht. Im Gegensatz zu seinen theoretischen Schriften ist die Anthropologie „pragmatisch“. Während der kategorische Imperativ absolute Gültigkeit beansprucht, ist ein pragmatischer Imperativ auf einen Handlungszweck orientiert. Der moralische Imperativ ist eine Frage der reinen praktischen Vernunft; der pragmatische Imperativ fällt hingegen in den Bereich der empirischen Naturlehre (Vgl. MdS, A 12). Pragmatisch heißt die Anwendung des theoretisch gewonnenen Wissens der Erkenntnistheorie, der Moralphilosophie und auch der ästhetischen Urteilskraft auf den Bereich der empirischen Erfahrungen.

Aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Immanuel_Kant

Aus:

das hat mir leider wenig weiter geholfen

 

0

Warum haben die Menschen den Kontakt zur Natur verloren?

Wie kann es sein, dass Menschen den Kontakt zur Natur verloren haben ? Ich meine wir stammen doch alle aus der Natur und so ... theoretisch gibt es ja nur die Natur ? Das ist einfach eine Frage die mich schon ewig beschäftigt, genau so, wie die vom Sinn des Lebens ... Wie haben es die Menschen geschafft, eine Sprache zu erfinden und und und ... und ich dachte ich teil' diese Frage einfach mal mit euch, weil ich noch eine 2. brauchte :p

...zur Frage

Welchen Zweck hat die Neigung nach Immanuel Kant?

Immanuel Kant argumentiert, dass jedes Werkzeug in einem Lebewesen von Natur aus einen Zweck besitze. Bestehe der Sinn des Lebens darin sich seinem Wohlergehen zu widmen, so hätte die Natur dem Menschen nur Neigungen gegeben. Die Natur hat dem Menschen aber die Vernunft gegeben. Die Vernunft hat den Zweck den guten Willen hervorzubringen.

Nun meine Frage: Haben Neigungen laut Immanuel Kant irgendeinen Zweck? Wäre super, wenn ihr die Antwort mit Quellen unterlegen könntet. Ich finde auf die Frage keine Antwort im Internet.

Danke im Voraus

...zur Frage

Warum sind manche Menschen homosexuell?

Ich möchte wissen, was nach aktuellen Forschungen Ursache der Homosexualität ist. Liegt es in den Genen? Dann müssten eineiige Zwillinge aber die gleiche sexuelle Orientierung haben (was glaub ich nicht der Fall ist). Liegt es an Erfahrungen, dann müsste man das doch schon lange herausgefunden haben, welche Erfahrungen das sind. Kennt sich jemand damit aus?

...zur Frage

Wie lautet das Zitat von Immanuel Kant wirklich?

wie heißt es richtig? Meine Version: es liegt in der Natur des Menschen, Fragen zu stellen, die nicht zu beantworten sind. Kennt das jemand vielleicht? Danke schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?