Imaginäre Freunde: gut oder schlecht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Rike. Ich bin sicher, dass die imaginären Freunde unbedenklich sind. Das ist einfach nur der Ausdruck der noch unberührten Phantasie deiner Tochter. Meine Älteste hatte auch so ein "Fabelwesen", und hat das mit, ich glaube 4 oder 5 Jahren, wieder abgelegt. Stell doch beim nächsten Mittagessen mal 2 zusätzliche Teller auf den Tisch für diese Freundinnen. Mach dir keine Sorgen.

Hallo, Rike

Nach der Lektüre einer "Psychologie Heute" aus dem letzten Jahr und der dadurch bestätigten Erfahrung mit 4 Kindern, kann ich nur sagen: Mache Dir keine Sorgen. Kinder haben in dem Alter noch ihre eigene Welt, die sich mit ihnen verändert. Das kann fast bis 12 Jahre gehen, äussert sich dann aber nicht mehr in imaginären Freunden, sondern eher in Tagträumen.

Uwl

Lach...Na, sie hat zumindest Fantasie. Oftmals personifizieren kleine Mädchen doch ihre Puppen. Bei deiner Tochter sind sie halt imaginär. Ich würde mir da in ihrem Alter noch keine Sorgen machen.

Was möchtest Du wissen?