iMac kaufen - Sinn?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

mein Macbook Pro (2011) ist heute kaputt gegangen:( die Dinger sind nicht schlecht aber nach ein paar Jahren sind die sehr defektanfällig, vor allem wenn man sie als Hauptrechner benutzt. Soweit ich weiß ist das abhängig von den Ladezyklen weil der Akku nicht austauschbar ist???

Wenn es tatsächlich der Akku ist, kein Problem. Den könntest du sogar recht einfach selbst wechseln. Ansonsten kostet der Austausch im Apple Store 129 €.

nur weiß ich nicht ob
ich wieder auf Macbook Pro, Air oder iMac zurückgreifen soll?

Ob MacBook oder iMac hängt doch von einer ganz einfachen Frage ab: Soll es mobil sein oder nicht? Bei ausschließlich stationärer Nutzung macht ein MacBook natürlich keinen Sinn.

Was hält denn problemlos am längsten, denn die Dinger sind gar nicht billig und wenn man soviel Geld ausgibt, möchte man auch das die lange halten.

Von der Lebensdauer an sich gibt es da eigentlich keine generellen Unterschiede. Die MacBooks haben mit dem Akku ein Verschleißteil, dessen Austausch nach 1000-1500 Ladezyklen bzw. je nach Nutzung alle 3-5 Jahre mal fällig wird. Beim iMac dagegen gibt es natürlich keinen Akku, bloß die NVRAM-Batterie, deren Austausch jedoch frühestens nach 10 Jahren nötig wird.

Ich tendiere mom. zu iMac wegen der Leistung.

[…]

Zu mein Nutzverhalten: hauptsächlich YouTube, Filme schauen und Google

Diese beiden Aussagen passen nicht ganz zusammen. Für dieses Nutzungsszenario reicht auch ein älteres iPad...

Wenn die Nutzung wirklich nicht darüber hinausgeht, du aber schon einen vollwertigen Computer möchtest, und vor dem Hintergrund der möglichst langen Nutzungsdauer würde ich folgende Geräte als sinnvoll erachten:

  • Stationär: 21.5" iMac Basismodell mit 1.6 GHz Dual Core i5, konfiguriert mit 1 TB Fusion Drive und Magic Trackpad 2. Die standardmäßigen 8 GB RAM dürften zwar bei der beschriebenen Nutzung auch noch in 10 Jahren locker ausreichen, aber wenn du ganz sicher gehen willst kannst du natürlich 16 GB nehmen, denn nachträglich erweitern geht nicht.
  • Mobil: 13" MacBook Pro Basismodell mit 2.7 GHz Dual Core i5 und 128 GB Flash-Speicher. Wenn du Filme nicht nur streamen, sondern auch langfristig lokal speichern willst und auch sonst vieles auf dem Gerät speicherst, lieber 256 GB oder noch mehr Speicher. Wenn du ganz sichergehen willst, kannst du natürlich auch hier 16 GB RAM nehmen.

Sicherlich könnten leistungsstärkere Geräte, etwa die Quad Core iMacs oder das 15" MacBook Pro theoretisch länger mit neuen Betriebssystemversionen versorgt werden, aber bislang wurde da meist nicht zwischen den verschiedenen Leistungsstufen der gleichen Generation unterschieden. Auf der anderen Seite wäre es schlicht Unsinnig, ein für die angedachte Nutzung derart überqualifiziertes Gerät zu kaufen.

Für deine Nutzung würde natürlich auch das 12" MacBook mehr als ausreichen. Allerdings ist dessen unter den aktuellen Macs deutlich geringste Leistung schon ein potenzieller Nachteil bezüglich der Nutzungsdauer, daher wollte ich es angesichts dieses Kriteriums lieber nicht empfehlen, obwohl es ansonsten durchaus passen würde.

Wie auch immer du dich entscheidest, warte damit am besten noch das Ende des Monats ab. Zum 24. Oktober wird die Vorstellung eines komplett neuen MacBook Pro erwartet, zudem sind neue iMacs wahrscheinlich und ein überarbeitetes MacBook Air möglich. Da dir eine möglichst lange Nutzungsdauer wichtig ist, macht es umso mehr Sinn, noch das bisschen zu warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kushti
13.10.2016, 14:31

ich hätte da noch eine Frage: und zwar habe ich mein Macbook Pro bei JPS für Apple Geräte (Apple Shop) abgegeben. die haben mich angerufen und gesagt, dass das unter dem Qualitätsprogramm fällt und somit kostenlos repariert wird. Jedoch sei nun die Tastatur, wohl nur die Zahlenreihe, nicht voll funktionstüchtig. Einige würden wohl sproadisch funktionieren und andere gar nicht. Das Problem hatte ich vor der Übergabe nicht.....wie auch immer wollen die für die Reparatur 300€ haben!? Da ich eh in Erwägung ziehe ein Neues zu holen, lohnt sich die Reparatur nicht wirklich; vor allem nur einige Tasten bei der Zahlenreihe. Frage: Kann ich extern eine Tastatur oder Nummerpad ans Macbook Pro anschließen?

0

Falls du ein 15" Gerät hast, und die Grafikkarte defekt sein sollte kannst du das Gerät einmal im Apple Store oder einer von Apple autorisierten Werkstatt überprüfen lassen. Apple repariert solche Geräte dank eines Qualitätsprogramms noch bis Ende des Jahres kostenfrei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kushti
06.10.2016, 18:35

hab ich gemacht danke...frage ist nur ob es tatsächlich an der grafikkarge liegt

0
Kommentar von Ghostmaster370
07.10.2016, 10:27

Dafür stellt Apple für autorisierte Werkstätten extra einen Test bereit. Sollte also kein Problem sein festzustellen ob die Grafikkarte der Übeltäter ist.

1

Der Akku ist selbstverständlich wechselbar, zumindest sofern man einen Schraubendreher bedienen kann. Wenn du dann auch gleich noch eine SSD einbauen und die Kühlung säubern würdest, hättest du einen ordentlichen Rechner ... bis auf die 3D-Performance, die ist mit der HD 3000 nun mal unterirdisch.

Für deine Anwendungen sollte die jeweilige Grundausstattung genügen, aber eine SSD lohnt immer. Alle diese Computer haben mobile Hardware verbaut, nehmen sich also nicht viel. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ghostmaster370
04.10.2016, 21:32

Wenn es ein 15" ist hätte es sogar eine AMD Radeon der 6000er Serie. Ist also schon noch sehr gut nutzbar das Gerät.

1
Kommentar von kushti
06.10.2016, 18:45

also heißt das ich kann es noch reparieren

0

Für Youtube, Filme schauen und Google brauchst Du nur einen Mac Mini plus externer Tastatur, Maus und einem Monitor.

Dafür würde ja sogar ein Tablet reichen. Ein iMac ist eine feine Sache (wenn man's nicht transportabel braucht), aber für diese sehr eingeschränkte Form der Nutzung absolutely overdone.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kushti
06.10.2016, 18:39

halten die lange 

0
Kommentar von kushti
06.10.2016, 18:42

und soviel billiger sind die nun auch nicht

0

Was hat denn dein MacBook Pro ? Bei dem Gerät von 2011 sind alle Teile einzeln austauschbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kushti
06.10.2016, 18:36

der bootet nicht mehr...apple store meinte der mainboard müsste ausgetauscht werden

0

Was möchtest Du wissen?