iMac aus 2009 oder MacBook aus 2010?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Meines Erachtens wäre das MacBook Air hier die bessere Wahl, sofern der Zustand passt.

Denn während der Mid 2009 iMac bereits die nächste Version von OS X nicht mehr bekommt, die in "macOS" umbenannt wird und diesen Herbst erscheint, wird diese für das MacBook Air von Late 2010 noch verfügbar sein! Das bedeutet mindestens ein Jahr länger mit aktueller Betriebssystemversion, vielleicht sogar noch mehr.

Zudem bietet das MacBook Air etwas mehr Grafikleistung, dessen Nvidia 320M ist der Nachfolger der im iMac verbauten 9400M.

Was den Massenspeicher angeht, ist das MacBook Air mit Flash-Speicher natürlich sehr viel schneller als der iMac mit Festplatte. Reichen die 64 GB nicht, kannst du natürlich problemlos mehr Speicher extern anschließen.

Prozessorseitig allerdings ist der iMac etwa 25 bis 40 % leistungsstärker, je nachdem mit welchem Prozessor das MacBook Air ausgestattet ist.

Vorteil des iMac ist außerdem, dass sich statt der aktuell verbauten 2 GB RAM bis zu 8 GB einbauen lassen, während die 4 GB RAM des MacBook Air fest verlötet sind.

Dafür ist das MacBook Air eben mobil und verbraucht deutlich weniger Strom.

11" ist allerdings wirklich sehr klein, was das Gerät zwar für unterwegs sehr praktisch macht, als Hauptrechner zuhause jedoch weniger. Es ist jedoch kein Problem, einen großen Bildschirm anzuschließen.

Ich würde zum MacBook Air raten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du nicht genannt hast wie die CPU des MacBooks heißt, oder welche GPU es hat, kann man nicht viel sagen. Aber alles in allem würde ich zum iMac greifen. Aber vom RAM und von der Festplatte (Nicht von der Speichergröße!) ist das MacBook besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenzFan96
18.08.2016, 19:16

Als CPU kommen nur zwei in Frage, was die GPU angeht ist es eindeutig.

0

Was möchtest Du wissen?