Im Zimmer müffelt es?...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jeder(!) Mensch schwitzt nachts. Wir verlieren in der Nacht zwischen 0,5 und 2 Litern Schweiß, die in der Matraze und dem Bettzeug verschwinden und dann morgens und über den ganzen Tag hinweg wieder "ausdünsten". An deiner Stelle würde ich einmal auf die Suche nach dem "Ursprung" des Gestanks kommen. Kommt er wirklich vom Bett - und eventuell von unterm Bettkasten? Ist es ein Geruch, der von irgendwas plastikmäßigem ausgasen könnte, ist es vielleicht irgendeine Lampe oder die Heizung? Der Teppich kann auch gerne mal müffeln....

Wenn du die Ursache gefunden hast, kannst du gezielt dagegen vorgehen. Bis dahin als Tipp: Eine Schale frisch gemahlener Kaffee wirkt geruchsabsorbierend.

Daß es in der Früh müffelt, kann daran liegen, daß Du vielleicht bei geschlossenen Fenstern schläfst (Atemluft, Schweiß...). Am Abend evtl. deswegen, weil Dein Bettzeug im Sofa verstaut ist. Hast Du eine andere Möglichkeit, das Bettzeug untertags aufzubewahren? Nach dem Aufstehen erst mal an die frische Luft, und dann so, daß mehr Luft ran kann als im Sofa.

Vieleicht solltest du mal alle Möbelstücke von den Wänden wegrücken und schauen ob du vieleicht Schimmel im Zimmer hast. Dann kannst du außerdem auch gleich die Wände und den Boden dahinter sauber machen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Es wird einfach stickig und es sammeln sich stinkende Bakterien, deshalb immer schön lüften^^

Was möchtest Du wissen?