Im Winter Wohnung streichen: Was beachten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du streichst die wohnung normal wie im sommer.....nach dem streichen machst du die fenster auf kipp,nicht sperangelweit auf und die heizung auf 2. Passt schon ich bin Geselle.

ich muss diesen winter auch noch streichen und werd wahrscheinlich ziemlich bedenkenlos drauflostreichen... danach n bissl durchlüften und, falls dich der gestank zu sehr stört, bei einem freund übernachten.

so sieht es nämlich aus

0

Normal mach ich mir beim Streichen auch nicht in die Hose, aber angesichts einer Renovierung im Winter hab ich gewisse Bedenken, daß die Feuchtigkeit nicht gescheit aus der Wand geht, wenn die Wohnung vorher 2 Wochen nicht geheizt wurde und ich danach nicht nen halben Tag lüften kann.

Man kennt das doch: Macht man zu naß, wellt die Tapete. Macht man dann zu schnell warm, zieht sie nicht wieder von selbst glatt. Und schimmel hab ich in naßkalten Ecken nach dem Streichen auch schon erlebt, vor allem, wenn die Wände nicht besonders toll isoliert sind.

0

Und gegen den Farbgeruch stellt man Gefässe mit Salz auf - das Salz kann man natürlich nicht mehr verwenden.

das ist kommpleter schwachsinn,wer hat dir den das erzählt?

0
@slim86

habe ich in einem Ratgeber gelesen und auch schon erfolgreich ausprobiert.

0

Was möchtest Du wissen?