Im Winter joggen gehen in trainigshose , tshirt 100%baumwolle und bandana ( wald ,gebiet )?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich bin gestern bei -2 Grad gelaufen und hatte ein langärmeliges und ein kurzärmeliges Funktionsshirt an, eine lange Hose, ein Bandana um den Hals, Mütze und Handschuhe. Oben drüber noch einen „Windbreaker“ - den ziehe ich nach 1 - 2 km aus, eben dann, wenn ich mich „warmgelaufen“ habe. Zum Schluss, wenn ich das letzte Stück gehe, ziehe ich das Ding wieder an.

Ohne Bandana wärs zu kalt, aber so gehts.

Ich denke, wenn du anfängst zu schwitzen, besteht durch die Verdunstung eine große Gefahr, sich ne ordentliche Erkältung zuzuziehen.

Allerdings hab ich tatsächlich schon öfter Leute so joggen sehen, auch bei Temperaturen unter 0.

21

Also ist ein Tshirt mit Kaputze.

Und langer trainingshose.

Das bandana halb wegen der kalten luft.

0
34
@SirPok3rFaCe

Naja, das Bandana reisst nix raus. Den größten Wärmeverlust hättest du an den Armen.

Aber würde schon gehen, denn Muskeln heizen ja auch entsprechend..... die Kapuze verhindert, dass dein Nacken auskühlt..von daher ...glaub schon, dass das gut geht.

1

Ausprobieren. Mir wars bei 0° und ärmellosem T-Shirt zu kalt.

Was möchtest Du wissen?