Im Urlaub (London) fake NMD's und Yeezy 350 v2 gefunden für ca 50€ , gutes Angebot?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Handel mit Markenfälschungen ist fest in Händen der organisierten Kriminalität. Kriminelle Fakedealer zahlen keine Steuern.

Markenpiraten verstossen gegen gewerbliche Schutzrechte (Marken-, Geschmacks-, Gebrauchsmuster, Patente und Urheberrechte) und gegen Strafgesetze und andere Vorschriften.

Im Herstellungsland werden regelmäßig Arbeits- und Umweltschutzvorschriften missachtet, Kinderarbeit ist hier an der Tagesordnung.


Da kommst Du dann hier mal so locker flockig um die Ecke und fragst, ob 50 Euro ein guter Preis für gefakte Billigtreter sind.

Den Preis für billig zahlen wir alle. Den Volkswirtschaften entstehen dadurch Schäden in Höhe ca. 300 Mrd. Euro jährlich. Einhergehend mit dem Verlust von ca. 200000 Arbeitsplätzen, ebenfalls jährlich.

Also mal nachdenken über eigenes Konsumverhalten. Beachte in diesem Zusammenhang auch die GF Richtlinien, Thema Illegales.


Okay danke 

1

Schlechtes Geschäft, da du so die organisierte Kriminalität unterstützt.

Was möchtest Du wissen?