Im Taxi immer passend zahlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kann jetzt natürlich keine pauschale Antwort geben, da die Höhe des Wechselgeldes, welches der Taxifahrer verfügbar haben sollte/muss, vom jeweiligen Unternehmen individuell festgelegt werden kann.

Aber: Da ein Taxifahrer ein Dienstleister ist, sollte dieser in der Regel damit rechnen müssen, dass er bei seiner Arbeit, Wechselgeld benötigt.

Deshalb sind zum Beispiel in manchen Unternehmen, die Fahrer dazu angehalten, für den Fall, dass das Kleingeld/Wechselgeld knapp wird, ggfs. eine Bank oder Tankstelle, Shop etc. anzusteuern um dieses aufzustocken.

Aber in keinem Fall, sollte ein Taxifahrer den Fahrgast dafür verantwortlich machen, geschweige denn ausfallend oder aggresiv werden.

Ich kann mir eventuell vorstellen, dass der Taxifahrer versucht hat, auf diesem Wege ein höheres Trinkgeld zu ergattern. Vielleicht hatte er die Hoffnung, dass du auf den vollen Zehner aufrundest.

Wobei ich dem Taxifahrer jetzt auch nicht böswillig etwas nachsagen möchte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

also ich in meinen Augen hast du absolut nichts falsch gemacht. Wahrscheinlich hatte er einen schlechten Tag und sich gar nicht über dich aufgeregt. 

Als Taxifahrer sollte er schon genügend Wechselgeld dabei haben. 

Man kann nicht erwarten, dass man als Kunde immer passendes Geld dabei hat - gerade schon weil ein Taxi für viele oft eine Notlösung ist...zb wenn man zu viel getrunken hat. Ich glaube nicht, dass man in dem Zustand oder gar vorher daran gedacht hat noch passendes Kleingeld im Portemonnaie zu lassen, damit man keine Probleme mit evtl. angenervten Taxifahrern bekommt. Mal davon abgesehen, dass man überhaupt nicht wissen kann, wie viel die Uhr letztlich zählt. 

Genau richtig - du hast absolut in Ordnung rausgegeben und nach seinem Verhallten hätte er die 60 Cent Trinkgeld gar nicht verdient!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Taxifahrer war ein volldepp .

Bin im Laufe meines Lebens schon relativ viel gefahren, hab aber sowas noch nie erlebt. Taxinummer merken, wenn er bei einer Firma angestellt ist anrufen und beschweren.

Der hat es darauf angelegt, dass du ihm die 30 gibst. Ganz einfach.

Ich hab auch schonFahrten über 15 € mit einem 50 ziger bezahlt, kein Problem.

Gut, um diese Tageszeit haben Taxler weniger Geld bei sich. Aber das würde bedeuten er hätte kl. Scheine.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast nichts falsch gemacht, der Taxifahrer wollte lediglich mehr Trinkgeld. Wobei ich allerdings sagen muss, dass ich wohl auf € 23,- aufgerundet hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er nur zwei Fünfziger und einige Cents hat, dann kann er noch nicht einmal auf fünfundzwanzig Euro rausgeben.
Es war einfach nur eine miese Schau.

Wenn sich das wirklich genau so abgespielt hat, wie in Deiner Frage beschrieben, dann ist dieser "Taxifahrer" genau einer der Sch....kerle, weswegen das ganze Gewerbe einen so schlechten Ruf hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so was habe ich noch nie erlebt...

 und glaube mir, der hatte Wechselgeld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?