Im Steakhaus! War es richtig? Wer hat recht?

12 Antworten

Ergebnis eines Steak-Tests des WDR: ...selbst eine stark übertriebene Gewichtsangabe in der Speisekarte ist nicht einmal eine Ordnungswidrigkeit. "Die Gewichtsangabe in der Karte ist nur eine Richtungsangabe für den Gast, die kann beliebig sein", erklärte der Düsseldorfer Eichbeamte Carsten Schminke gegenüber dem Westdeutschen Rundfunk. In wenigen Speisekarten war immerhin vermerkt, dass sich die Gramm-Angabe aufs Rohgewicht bezieht.

Allerdings habe ich ein bisschen rumgegoogelt und die Angaben ob Speisekartengewicht oder Rohgewicht dem servierten Gericht entsprechen muss, sind 50:50. Auch Fachleute (Köche, Restaurantfachleute etc.) wiedersprechen sich.

Am besten vor dem Bestellen nachfragen, ob das Rohgewicht gemeint ist, damit vermeidet man so was...

Ich kann hier GermanGamer nur zustimmen. In den meisten Ländern ist es gesetzlich geregelt wie die Angaben in Speisekarten vorzunehmen sind. Und soweit ich weiß ist es in Deutschland und Österreich so, dass das Gewicht auf der Karte der fertigen Speise entsprechen muss.

du hättest schon nachwiegen müssen. Wenn auf der Karte aber steht 400g Steak dann muß dieses Gewicht auf dem Tisch auch 400 g sein. Von der Größe her kann man nichts sagen. Wenn da steht ca. 400 g kann man nicht viel machen. bei einer genauen Angabe hat man aber das Recht auf das angegebene Gewicht

Was möchtest Du wissen?