im sport immer als letzte gewählt ;____;

...komplette Frage anzeigen

77 Antworten

hi, ich kenn das problem. ich werde auch immer als letzter gewählt aber das ist mir jetzt eigentlich völlig egal. Ich der klassenzweitbeste und bin super in ausweichen ( sitze eigentlich nie auf der bank ;D ) also kann ich auf das stolz sein. ständig kloppt man sich in meiner klasse wer neben mir sitzen darf während einer arbeit und ich bin ja nicht mal schlecht in sport werde aber nie beachtet denn :

  • ich werd als letzter gewählt . man meint ich wäre schlecht

  • ich bin leider mit einer sekunde unterschied der langsamste

  • ich bin etwas fülliger als andere ;D

also mach dir nichts draus jeder hat seine stärken und schwächen und meistens sind das dann irgendwelche idioten die wählen dürfen die erst die besten sportler und dann die besten freunde wählen da ist für uns genies und superhirne einfach keinen platz

LG nilsbl

Hey :)

Also als erstes muss ich sagen, du hast zwar nicht gesagt, wie alt du bist (ich schätz dich mal auf so 13?), aber wir sind alle mal durch die Phase gegangen, dass wir uns weniger hübsch als die anderen gefunden haben, aber ich bin mir sicher das ist Schwachsinn :)

Zu deiner Frage: Für die Lehrer ist es einfach einfacher, die Schüler ihre Gruppen selbst auswählen zu lassen, die meisten merken zwar, dass die, die bis zum Schluss übrig bleiben sich dabei ein wenig schlecht fühlen, aber es ist für die Lehrer eben einfacher, wenn die Schüler das unter sich klären. Meistens meckern die anderen Schüler dann rum, weil ihnen die Winteilung nicht passt und der Lehrer kann von vorne anfangen.

Naja... ich an deiner Stelle würde meinem Lehrer (ich denke du hast bestimmt eine Lehrerin? bei uns waren Mädchen und Jungs immer getrennt im Sport) darauf ansprechen. Es gibt die Möglichkeit, dass die Schüler alle in einer Reihe stehen und der Lehrer dann durchzählt (1-2-1-2-1-2-...). Das erpart meiner Meinung nach den Schülern, die als letztes Aufgerufen werden den Ärger. Du musst deinen Lehrer ja nciht vor der ganzen Klasse fragen, aber du kannst dich ja schneller als die anderen Umziehen und ihr/ihm das alles erläutern. Glaub mir, er/sie wird froh sein, dass du sie/ihn darauf aufmerksam gemacht hast!

Außerdem: die, die die Teams aussuchen dürfen, nehmen sich natürlich erstmal diejenigen, die in einem Verein oder besonders sportlich sind, immerhin wollen sie gewinnen! ;) Also mach dir nichts draus! Ich war auch immer eine der letzten, die ausgesucht wurde und im Völkerball oder anderen Softballspielen war ich eine Niete und hab sie gehasst! Aber hey, was sollst, du hast deine eigenen Vorzüge!

Pffiferling 30.06.2013, 02:12

Ach ja alter also ich bin 16 :)

1

Nimms nicht persönlich. Auch ich wurde immer als letztes gewählt obwohl ich zu den sportlicheren gehörte. Ich hab aber die erfahrung gemacht das die wo wählen durften sich immer die besten Freundin ausgesucht haben das sie im gleichen Team waren, und ich hatte keine Freundin dazumal (und auch jetzt nicht). Bleib so wie du bist und steh zu dir

Hallo aus England! Nun, ich muss auch zugeben das ich überhaupt nicht sportlich bin, und dass ich schon oft in der schule als letzte gewählt wurde. Letztes Jahr habe ich einen Sportkurs gemacht. Ich und meine Freunde haben innerhalb einigen Monaten gelernt wie man 'Sports Leaders' wird - also, wie man Sport unterrichtet. Uns wurde gesagt das man niemals den Schüler eine Wahl geben darf. Im nachhinein sehe ich jetzt das ich eine Mannschaft viel schneller als mein Sportlehre bilden kann, denn ohne eine Wahl geht alles ratzfatz. Wenn wir jetzt Sport treiben, und ich an der reihe bin meine Mannschaft zusammenzustellen, wähle ich immer diejenigen die am besten als ein Team spielen. Also kurz, hier werden nicht die besten Sportler, sondern die netten Leute die ihr alles für das Team geben gewählt.

Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber hier macht die Sportstunde endlich spaß!

Guten Morgen Leidensgenossin! ;-)

Ich weiss ganz genau, wie du dich fühlst! Man ist schon nicht der sportlichste und dann wird das ganze auch noch wunderbar allen klargemacht und vor augen geführt in dem man der letzte ist, der noch rumsteht und auf die einteilung in ein team wartet. Und alle sehen "der ist der letzte, der muss ziemlich schlecht sein". Selbstverständlich fliessen meist noch faktoren wie beliebtheit, aussehen und beleibtheit mit rein. Diese aber eher weniger, zumindest bei mir, bei uns legen alle wert auf die sportlichkeit, der rest wird eher ausser acht gelassen.

Das system hat den grundgedanken, dass beide teams gleich stark sind, es wird gewählt, weil die mitschüler am ehesten wissen , wer gut ist und wer nicht.

Früher, bis zur 7. oder so, hat mich das auch gestört, aber jetzt nehme ich das mit humor, wenn ich überhaupt irgendwie eine reaktion darauf zeige, ich stehe da als letztes und grinse, weil es mir sowasvon egal ist. Ich kriege in sport fast immer meine 3 und mehr brauche ich nicht. Auch ist es mir vollkommen egal ob leute es peinlich finden, wenn man unsportlich ist. Warum sollte mir das wichtig sein? Soll ich was von meinem selbstwertgefühl einstecken, nur weil es andere so besser finden? NIX DA! Teamwahlen in Sport sind so mit das unwichigste im leben. Ausserdem sollten alle anderen auch nicht negativ über den letzten denken, das zeugt nicht von teamföhigkeit und gerechtigkeit, das zeigt eher, dass man ein schwa.hkopf ist. Schliesslich sind das nur spiele. Wären wir hier die nationalmannschaft von irgeneinem sport, würden leute wie du und ich da ganz bestimmt nicht drin sein! ;-)

Kopf hoch und lachen! Du bist nicht ewig in der schule und je nachdem, was du in der oberstufe für sportkurse wählst. Gibt es dort vielleicht so gut wie gar keine teamwahlen! Beim tanzen zB.

Du könntest auch mit deinem sportlehrer sprechen und ihn darum bitten öfter mal die schüler einfach abzuzählen und so die teams zu bilden!

Hey lieber Pfifferling (süßer Name ),

ich versteh dich gut auch wenn ich das Problem ganz und gar nicht hab aber einige Freunde von mir. Weißt du, den meißten wollen einfach nur gewinnen und ich sehe selber hin und wieder in der Schule dass Freunde sich gegen Freunde entscheiden, bitter aber war und die blöde Beliebtheit spielt meißt, NICHT IMMER, eine Rolle. Ich kenn dich zwar nicht persönlich aber du könntest 1. etwas sport machen um etwas besser zu werden, das fällt auf !!! 2. Ergreif doch selbst mal die Iniziative und melde dich um eine gruppe zu wählen, das kosten Überwindung aber vielleicht hilfts ja 3. versuch es so einzufädeln dass du mit wenigstens ein oder zwei freunden zusammen bist und NICHT als letzter gewählt wirst.

Ich hoffe sehr dass ich etwas helfen konnte, bin auch kein Fan von diesem ganzen aussschließen-Zeug ;)

Es ist für die Lehrer einfach praktischer und sie denken, sie würden uns einen Gefallen tun. Aber dagegen bist du relativ machtlos. Ich selbst mache das auch immer mit, aber denke dir einfach: Du gehörst nicht in die Clique der Wählerin, also bist du so oder so gear***t. Jeder wählt seine Freunde und sind die deinen nun mal nicht in der Sportklasse hast du eh schon verloren. Bist du in einer Sportart besonders gut? Dann zeig ihnen, was du kannst. Wenn du doch eher unsportlich bist... versuche, ein wenig zu quatschen. Es wird dir nicht auf Anhieb gelingen, aber mit der Zeit werden sie dich vermutlich kennen lernen und dich mehr akzeptieren.

Mach dir einfach nichts draus (:

Früher wurde ich in meiner alten Schule auch immer als letzte gewählt jezt in meiner neuen nicht jezt gehöre ich trotz meiner Unsportlichkeit zu den ersten die sogar von den Jungs gewählt werden es kommt einfach drauf an in was für einer klasse du bist und wenn sie dich immer als leztes wählen einfach auf gut deutsch gesagt drauf scheißen wann sie sich wählen die Jungs sind eh immer nur gewinnsüchtig und wollen die besten im Team IGNORIER SIE EINFACH !!! Ich hoffe ich konnte dir helfen :) LG jasuper123;)

Da bist du nicht die einzige, in der Gesellschaft gibts immer wieder menschen die von der mehrheit, aus unerklärlichen Gründen benachteiligt werden, sei es weil sie ruhig, schüchtern sind oder einfach anders sind bzw nicht zu den coolen gehören, ich nenne sie mal introvertierte. Solche blöden begriffe wie unbeliebt oder außenseiter möchte ich dafür nicht benutzen.

jedenfalls ist mir das auch ständig passiert von der 1-10 klasse, ich weiß echt nicht warum, liegt es unbewusst an mir oder an den anderen? kann sein dass ich nicht gerade Sportlich und beliebt bin, aber ich denke das hat was mit der Austrahlung zu tun.

Es waren echt immer die gleichen die als erstes und immer die gleichen die als letztes gewählt worden sind, das ist eine pure Schweinerei. Ich kann echt nicht glauben dass die Lehrer heutzutage immer noch das selbe Primitive Auswahlverfahren nutzen, und ich habe es den lehrern immer wieder gesagt dass das richtig auf die psyche gehen kann, auch wenn man es in dieser Zeit ignoriert sowas bleibt im unterbewusstsein und zerrt später am Selbstwertgefühl.

Aber denk nicht weiter dran und mach dir nichts draus, du wirst dich mit der zeit immer weiter ändern und menschen kennenlernen die dich schätzen, du bist ein mensch mit herz und verstand und denke bitte daran dass alle menschen auf der Welt genau so voller fehler,ängste und schwächen sind, wie jeder auch. Um dein selbstvertrauen zu verbessern würde ich dir empfehlen selbstbehauptungskurse zu besuchen. Und denk daran ob ein mensch wertvoll ist hängt von seinen guten taten, von seiner persönlichkeit ab und nicht was andere oberflächliche menschen von dir denken.

Hab jetzt schon ein paar andere Kommentare gelsen und manche davon sind auch wohl brauchbar. Aber torztdem möchte ich anmerken(was ich bei den meisten Kommentaren nicht gelesen habe).

Die Vorgehensweise schafft im Prinzip fast gleichgute Teams.

Beide Teams fangen mit den besten an und gehen dann immer weiter zu den schlechteren und schlechteren. Beide Teams haben dann ungefähr gleichviele guten und gleichviele schlechte. = Gleichgewicht... Dann können die Leute nicht mehr so viel motzen, weil das eine Team viel besser ist etc.

Ich bin/war auch nicht einer der Sportlichsten, aber trotzdem hab ich mich bemüht und so viel Leistung gebracht, wie ich konnte, denn im Prinzip zählt nur das. Vorrausgesetzt der Lehrer ist brauchbar. Auch Unsportlichen sollten die Chance haben, eine gute Note zu bekommen und ich finde das die Lehrer einfach danach gehen sollten, ob die Person zumindest immer versucht etwas zu schaffen. Okay, die Sportlichen haben trotzdem ein kleinen Bonus sozusagen, aber die Unsportlichen werden nicht gefrustet, weil der Lehrer keine 4 verteilt.

Sport ist sowieso eines der dümmsten Unterrichtsfächer, wie ich spontan finde. - Für Mathe kann man lernen - Für Sprachen kann man lernen. - Geschichte kann man lernen. ... und wie ist das bei Sport? Sport kann man nicht so sehr lernen und ich finde es nicht gut, das einfach so vorrauszusetzten, das man Sport machen muss, um im Unterricht gut dazustehen. Auch manche Sportliche Menschen können manche Sportarten einfach nicht.

naja was solls.. wenn du in anderen Unterrichtsfächern gut bist, lass es einfach so liegen. Sport alleine ist keine Entscheidende Sache, sondern die anderen Fächer wie Deutsch/Englisch/Mathe. Konzentriere dich lieber darauf.

Gruß, Nazuga

Hallo liebe Franzi

Ich wurde und werde immernoch als letzte im Sport gewählt, wenn wir 19 sind und 18 machen eine 2-er Gruppe, dann bin ich immer die Nummer 19 und habe niemanden. Und man merkt, dass niemand einen will, obwohl ich ja eine der wenigen Mädchen bin, die im Sport noch mitmachen. Was du dagegen tun kannst? Zeig doch einfach mal dein sportliches Können. Mach doch auch privat Sport, wenn du dich hässlich fühlst, das gibt einem Selbstbewusstsein.

Viel glück! :)

hey du :)

zu dir selbst: bezeichne dich nicht selbst als hässlich. jeder ist hübsch. das problem ist, viele sehen mit den augen, nicht mit dem Herzen.

Stell dir vor wie ich mich fühle. Bei mir ist es in Sport GENAU das Gleiche. Ich habe mich eigentlich auch scon damit abgefunden. Aber natürlich fühlt man sich ausgesclossen und verletzt wenn man immer als letzter gewählt wird. Das gibt einem irgendwie das "Looser-Gefühl"...ich fühl mich auch wie du- aber ändern können wir es beide nicht.

Man könnte aber mal versuchen zur Lehrerin zu gehen und das mit dem Auswahlverfahren zu klären. Denn in der 5. und 6. Klasse gingen wir nach der Klassenliste. Sprich: Die erstan zwei durften wählen. Beim nächsten Mal die nächsten zwei...und so weiter. Ich finde das ist eine faire Vereinbarung, von der alle was haben.

Die meisten wählen ja ihre Freunde, deshalb steht man, wenn man unbeliebt ist, länger und meist bis zum Schluss draußen. Bei mir ist das jedenfalls der Fall.

Ich würde mal mit der Lehrerin reden und das ihr mal erklären. Ich meine, die ist ja nicht blind und sieht dass du immer übrig bleibst. Das packst du schon, überwinde deine Schüchternheit!

lg

Ganz einfach, es ist einfach nur Schulsport, nicht mehr:)

Du solltest das nicht überbewerten, ist zwar mies, aber Schule ist nur ein kleiner Teil deines Lebens, du hast deine Stärken und deine Schwächen und die zeichnen dich aus^^

Würde es dir wirklich helfen als Erste gewählt zu werden? Würde keinen Unterschied machen, du würdest so spielen wie du immer spielst:)

Amsonsten red mit deinem Lehrer und sag ihm er soll abzählen, aber dann ist wieder das Problem, dass die Teams vermutlich ungleich verteilt sind (die "Athleten" in einem Team) und das ist dann auch doof

Du siehst, es macht keinen Sinn darüber zu grübeln ob das "System" unfair ist, du solltest einfach drüberstehen und auf deine Stärken bauen:)

Hey.

Mir ging es seit der Realschule genauso wie dir. Ich war immer, aber wirklich immer einer der Letzten. Ich habe in meiner Klasse genug Freunde gehabt, viele hatten auch keine Probleme damit gehabt mich zu wählen, nur war ich eben bei einigen Aktivitäten im Sport nicht so gut wie andere. Es wurden eben immer zuerst die Besten in sein Team gewählt, weil man ja nur ans gewinnen denkt. Ich finde es auch durchaus interessant zu beobachten, welche Diskussionen dabei ablaufen, welche Kriterien benutzt werden usw.

Meines Erachtens bedeutet das nur, dass der Lehrer keine Ahnung von Pädagogik und Förderung von schwächeren Schülern hat. Das hat man ja bei solchen Fachidioten in den Orchideenfächern wie Sport oder Kunst öfter, aber ich hätte gehofft, heute hätte man Lehrmethoden, die sinnvoller sind.

Aber was sollen wir machen? Es ist halt eben so wie es ist, und dafür haben wir andere Qualitäten von denen andere nur Träumen. Ich habe vor 2 Wochen meinen Realschulabschluss mit 1,65 abgeschlossen, und wenn ich mir dann die schulischen Leistungen von den anderen angucke, die sind um einiges schlechter. Vorallem die, die immer denken sie wären überall die Besten.

Liebe Grüße.

ich fand das system auch noch nie perfekt, aber ich find's auch nicht schlimm und wende es selbst bei kindermannschaften an. und ein "ja dann nehmen wir halt franzi" hat mit mobbing nichts zu tun sondern mit resignation (mobbing hast du nicht geschrieben, lese ich aber aus ein paar antworten raus).

es gibt leute, fuer die ist sport wichtig, auch in der schule und wenn die eine mannschaft bilden, moechten sie mit der gewinnen. wer unsportlich ist, wird zuletzt gewaehlt. das finde ich normal.

dass das fuer dich nicht schoen ist, kann ich mir gut vorstellen, aber sport ist halt nicht dein fach und nicht dein interesse, da kannst du auch nicht erwarten, dass man sich fuer dich begeistert. wenn du nicht als letzte gewaehlt werden willst, streng dich an und verbessere deine sportlichen faehigkeiten. schliesslich ist das nicht (oder jedenfalls nicht in erster linie) ein beliebtheitswettbewerb bei dem man sagen koennte, dass ja unsportlichkeit kein kriterium ist. es GEHT um sport, da IST sportlichkeit ein kriterium und zwar ein zulaessiges und da liegen halt die vorn, die das gut koennen.

an die anderen hier: ich kann diese ewige mobbing-diskussion nicht mehr hoeren. jeder schei*s wird heutzutage mobbing genannt. ich bin absolut der ansicht, dass es grenzen gibt und dass es faelle von extremer seelischer grausamkeit auch unter kindern gibt, die geahndet werden muessen. aber man kann auch uebertreiben. und wer nicht in der schule lernt, mit enttaeuschung und zurueckweisung umzugehen, der wird spaeter noch viel mehr probleme bekommen.

Pffiferling 03.07.2013, 21:27

ich sehe das ganze auch nicht als mobbing aber es ist einfach unangenehm wenn dir immer und immer wieder gezeigt wird dass du einfach nicht hut genug bist ...

es ist nicht so das ich sportlich völlig uninteressiert bin aber mannschaftsspiele liegen mir einfach nicht.

ich bin nun mal eine die "angst" vorm ball hat -verständlich dass mich keiner in der mannschaft haben will

wie würdest du dich fühlen wenn dir jmd woche für woche deine schwächen aufs neue bewusst macht ?

0
howelljenkins 08.07.2013, 22:45
@Pffiferling

ich war einziges kinderheim-kind und darueber hinaus einziges kind mit schlitzaugen in meiner klasse auf dem gymnasium. glaub mir, ich kann von mobbing und diskriminierung mehr als nur EIN lied singen.

dass dir das unangenehm ist, dass es sich verletzt etc. glaube ich dir. und das ist auch nicht schoen. aber es ist auch kein weltuntergang und man kann vielleicht auch einfach mal was "aushalten".

wenn du mit solchen situationen gelassener umgehst, kommt du auch spaeter mit konflikten besser klar. was soll dir das bringen, wenn du einfach in die mannschaft eingeteilt wirst, aber keiner wirft dir den ball zu, weil du nicht fangen kannst? ist dann dein problem geloest? nein, du bist immer noch die, die keiner in der mannschaft haben will. das IST eben so, wenn man bei etwas schlecht ist.

wenn du spaeter in einem job arbeitest, in dem du schlecht bist, fliegst du raus. vielleicht gewoehnst du dich besser daran, auch mit niederlagen zu leben.

0

Mach dir nichts drauß. Ich bin zwar nicht immer als letztes gewählt worden, aber schon ab und zu mal. Ich bin halt nunmal total unsportlich, aber das ist ja ok, nicht jeder kann alles gleich gut. Es kann ja sein das du nicht total athletisch bist und vllt ganz einfach mal schlecht in Sport, das ist dann in dem Moment vllt blöd, aber Schule besteht nicht nur aus Sport. Bei mir waren zum Beispiel in Kunst immer alle auf meine Bilder neidisch und es gibt auch Leute die zum Beispiel gut singen können, Sprachbegabt sind oder in Info den Kurs retten :D Das Wahlsysthem abzuschaffen, bzw. komplett zu verbieten wäre irgendwie ziemlich dämlich. Und wenn der Lehrer die Teams einteilt, werden die sportlichen Schüler auch keine Freudensprünge machen wenn so ein Körperklaus ins Team kommt.

Es wird deswegen nicht abgeschafft, weil es die Natur unseres taeglichen Lebens nacherzaehlt. Einer muss immer der letzte sein, jetzt aus deiner Sicht, aber viel interessanter, wer wird zuerst gewaehlt und kann sich Orden an die Brust heften. Ich wurde immer als einer der ersten gewaelt, weil ich gut im Sport war und haette daran auch nicht mehr gedacht, wenn du es nicht aufgebracht haettest. Also scheint die Auswahl ein Hinweis an die "Ich bin als letzter ausgewaehlt" zu sein, sich mehr Gedanken zu machen, was du nun auch tust. Es hat etwas von, "wir lieben dich nicht" oder "du bist nicht gut genug". Das ist zweifelsohne ein Downturner, der dich nachdenken laesst, wie gesagst, die Erwaehlten denken nicht mehr daran! Diese Bewertungen scheinen ein ultimativer Masstab fuer Versagen zu sein, weil doch einige daran leiden. Das Leiden laesst dich erahnen, das es etwas Wichtigeres gibt, und richtig, das bist du, der sich erniedrigt fuehlt, obwohl eigentlich nichts passiert ist. Menschen spielen Spiele. Und diese Spiele erinnern sie, wenn sie nicht gut abgeschnitten haben, an das was wirklicjh wichtig ist, und das bist DU. Du wirst ewig in dieser Art von Spielen gefesselt sein ,wenn du nicht erkennst, dass das nur ein Spiel ist und sonst nichts. Du hast es bloss noch nicht durchschaut und haderst mit deinen Ergebnissen. Aber wenn du es durchschaust, wirst du frei sein, frei von Beurteilung und Klassifikation eines Koerpers, der sowieso durch Gene vorbestimmt ist. Also lasse dir nicht durch Spiele die Laune verderben, denn Spiele sind konzipiert, dasselbe zu tun, sonst gibt es ja auch kein Hochgefuehl. Viel Erfolg

Das geht mir seit einem Jahr auch so. Ich würde mich nicht als unsportlich bezeichnen, es liegt eher an meiner Abneigung gegen Mannschaftssport. Es ist echt ein dummes Gefühl. Wir haben mit unseren Parallelklassen zusammen Sport. Die meisten dieser Mädchen sind einfach nur "hohl". Sorry, man kann es nicht anders bezeichnen. Und wenn ich dann einer Mannschaft zugewiesen werde, beschweren sie sich. Grausame Jugend heutzutage...

hi ,

kenne ich früher wurde ich beim Handball (dabei bin ich eine der besten) fast nie gewählt worden . Ich finde aujch das dieses System abgeschafft wird . Denn i-wann kommen doofe Sprüche über einen und man wird gemobt . So schlimm war das bei mir nicht also ich bin nicht gerade die beliebteste in mein Handball Verein aber jetzt haben wir neue spieler neuen Trainer da ist alles normal . Denn einige wollen immer umbedingt mit Wählen machen aber machen wir nicht . Es ist total kake dort alleine zu stehen und ja ich wirde mit der Vertrtauenslehrer(in) sprechen .

Oh, da bist sicher nicht du die einzige! Einer wird immer zu letzt gewählt, ich bin zum Beispiel auch immer ziemlich zum Schluss dran! Das liegt allerdings sicherlich nicht daran, dass du hässlich bist! Vielleicht bist du einfach nicht die Beste in Sport, so wie ich es auch nicht bin? Du musst auch bedenken, dass die anderen gewinnen wollen. Da nehmen sie nicht viel Rücksicht auf Gefühle. Also bezieh das nicht so absolut auf dich. Versteh mich nicht falsch, ich will nicht sagen dass sie wegen dir verlieren würden, aber rein objektiv betrachtet: Bessere Spieler -> Bessere Gewinnchancen! Also Kopf hoch, es ist doch eigentlich auch egal wann du in Sport gewählt wirst. Versuch, es dir nicht so zu Herzen zu nehmen. Und ich mag das Zufallssytem auch lieber- den so was kann echt zermürbend sein! Fühl dich gedrückt.

Was möchtest Du wissen?