Im Sommer mit Winterreifen fahren?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Reine Winterreifen sorgen im Sommer für deutlich längere Bremswege bei Nässe und Trockenheit sowie früheres Aufschwimmen (Aquaplaning)

Wenn man noch alte Winterreifen runter fahren möchte kann man sie im Sommer runterfahren, so mache ich das auch.

sehr gut im im Schnee, gute Allround-Eigenschaften und beste Lebensdauerwerte teils über 60.0000 Km, was den hohen Preis relativiert, zudem spart man ja die Kosten für Reifenwechsel und -Einlagerung.

Vielen Dank für die Erklärung! Geht es bei dem letzten Absatz um die Ganzjahresreifen?

0
@zobi3000

Ja genau. Die Unterschiede bei den Ganzjahresreifen sind enorm, ich habe sehr gute (Goodyear Vector4) Mäßige (Kumho Solus 4) und Miderable (Toyo) gefahren

2

Habe wegen der Ganzjahresreifen für das Auto meiner Oma mit unserem Reifenhändler gesprochen. Da die relativ teuer sind, hat er für die geringe Fahrleistung davon abgeraten und empfohlen, ganzjährig auf Winterreifen zu fahren.

schlimm ist es nicht,sogar zulässig.hast eben etwas mehr verschleiß und ein wenig mehrverbrauch.haben wir als noch berufstätig immer gemacht wegen dem groben profil und sehr viel unterwegs auf schlechten wegen mit matsch und schlamm

Ich bin umständehalber letzten Sommer mit neuwertigen Wintereifen (175-65-14) gefahren, mit nem alten 68-PS-Yaris, überwiegend Kurzstrecke, auchmal mit 160 über die Bahn. Ich hab zu Sommerreifen keinen Unterschied gemerkt. Bei schwereren Autos, breiteren Reifen und anderem Fahrprofil können WR im Sommer aber durchaus nachteilig sein.

Mietautos haben hierzulande auch fast immer ganzjährig Winterreifen. Die Fragen nach dem Verbrauch stellt sich da allerdings nicht, da den Benzin/Diesel ja der Mieter/Nutzer selber zahlt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?