Im Sommer Herbstklamotten 😕😩

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Geschäfte wollen ja all ihre Waren loswerden und das schaffen sie nur, wenn sie rechtzeitig die richtigen Sachen verkaufen. Es gibt ja nicht nur die Kollektionen Herbst, sondern z.B. auch Pre-Fall.

Würden sie jetzt noch Sommersachen verkaufen würden sie die Herbstsachen nicht mehr wegbekommen und somit würden sich die für Winter auch verschieben.

Der SSV dient ja dazu die Lager wieder leer zu bekommen für die neuen Kollektionen.

Ja, ist oft ärgerlich, aber man muss das auch aus der betriebswirtschaftlichen Sicht her sehen.

Außerdem werden die Kollektionen schon oft ein Jahr vorher geplant und fertiggestellt und warten nur darauf verkauft zu werden :)

Das ist nunmal so in der Modewelt und wird dann eben immer so umgesetzt.

Nehmen wir an, wir hatten einen normalen Sommer/Winter. Da kauft doch keiner Herbst/Frühlingsklamotten? Und das ist doch auch nicht sehr profitabel. Wäre es nicht am profitabelsten wenn man die Sachen so lange verkauft, solange man sie braucht, und SSV macht, wenn.. Okay, am Ende eines Sommers ist ein SSV auch nicht sehr profitabel.. Da gibt's wohl keine optomalste Lösung wenn ich jetzt so darüber nachdenke.. :(

0
@Bambieh

Optimale Lösungen gibt es da wirklich nicht. Es gibt einige Geschäfte, die lagern die Sachen erst ganz am Ende des Sommers und verkaufen sie im nächsten Jahr weiter. Sind dann aber hohe Lagerkosten.

Viele verkaufen aber die Sachen an spezialisierte Geschäfte, die diese dann noch weiter verkaufen.

Bei Markenklamotten gibt es z.B. TK Maxx.

Mir fällt jetzt spontan auch noch ein Geschäft in Stuttgart ein, das oft diese Rest-Ware von Vero Moda, Vila, Only abkauft um die dann trotz "Saisonwechsel" weiterverkaufen. Also sprich, wenn die anderen Geschäfte im August schon Herbstsachen anbieten verkaufen die die restlichen Sommersachen auch noch im August ;)

Naja, und die "Fashion-Holics" wollen unbedingt die neusten Sachen, die es auf der Fashionweek gab. Die normalen Geschäfte orientieren sich ja auch daran. Die kaufen alle auch im Sommer schon die warmen Wintersachen... hauptsache haben haben haben. Also da gibt es für die Konzerne keine Probleme ;)

Vielen Dank für die hilfreichste Antwort!

0

Also ich finde es viel schlimmer, dass es schon ab Anfang September Weihnachtszeugs in den Geschäften gibt, also Weihnachtsplätzchen, Stollen usw. Das will jetzt noch kein Mensch! Aber einen warmen Pulli kann man sogar im Sommer an kühlen Tagen mal brauchen. Im Übrigen gibt es trotzdem den ganzen Sommer über auch Sommerkleidung zu kaufen, wenn auch nebenher schon die Herbstkollektion angeboten wird. Und wenn der Sommerschlussverkauf erst im Herbst stattfindet, wird die Sachen wohl keiner mehr kaufen. Wer weiß, was im nächsten Sommer modern ist?

Ja das mit den weichbachtszeug ist echt nervig . Nur diese Schokokränze mit Perlen drauf , kann es meinetwegen das ganze Jahr geben ;) Genauso wie Löffeleier

0

Ich kenne das nur in Richtung Winter & Herbst, dass Winterjacken oder Pullis schon im August in den Geschäften sind. Ich denke dass die Geschäfte das machen um vorbereitet zu sein. Man weiß nie wie das Wetter wird & z.B. dieses Jahr ist es zumindest bei mir recht früh recht kalt geworden, da kann ich mir jetzt auch schon einen Pulli kaufen. Vielleicht hat es auch damit zu tun, dass die Geschäfte dann sehen können was gut weggeht und was nicht und nicht auf einen Schlag keine Jacken oder so mehr das sind

Das sind nur Ideen wie ich ich mir das erkläre, ich hoffe ich konnte dir trotzdem helfen :-)

Naja der Sommer ist am 21.9. um und heute war meteorologischer Herbstanfang ;)

Ich Rede nicht von heute, sondern schon vor etwas längerer Zeit. ;)

0

Was möchtest Du wissen?