Im Schlaf reden/ schreien?

7 Antworten

Diese Frage ist zwar schon ewig her, aber mein Freund redet schon seit einiger Zeit im Schlaf. Oft wache ich auf und achte genau drauf, was er da von sich gibt. Allerdings ist es nie so richtig erkennbar und wenn ich "Was?" frage, habe ich das Gefühl, er wacht auf und redet dann zwar klar und deutlich, aber auch nur Unfug. Letztens hat er geschrien, ist wohl aufgewacht (Am nächsten Tag hat er das noch erzählen können!) und nach meiner Aufforderung "Komm her!" ist er in meine Arme gefallen und hat weiter geschlafen. ... Vieles davon scheint zwar lustig zu sein, vor allem weil er anscheinend eine andere Sprache spricht, aber heute Nacht war es schon mehr gruselig. Er fing wieder an, irgendwas zu sprechen, dann sprang er aus dem Bett, ist da rumgehüpft und sagte irgendwas von wegen "Sie sind hier!" ... "Die Schlafenden sind hier!" ... "Die kommen immer nachts hier rüber!" ... Dann ging er hinters Bett (da ist noch Platz, es steht nicht an der Wand.) und hat ganz komisch (meiner Meinung nach, es war ja dunkel) geguckt ... Hat mit den Armen rumgefuchtelt. ... Dann bin ich aufgestanden und habe ihn ins Bett gezogen. ... Komische Angelegenheit!

Haha, muss grad voll lachen :D

0

Das ist gar nicht so ungewöhnlich. Viele Menschen reden im Schlaf. Ich gehöre auch dazu.^^ Je nachdem, wie ausgeprägt das Ganze ist und ob man sich bspw. schon extrem viel dabei bewegt (sich evtl. hinsetzt etc.), kann das durchaus eine Vorstufe des Schlafwandelns sein.

Ich hab manchmal sowas, wo ich aufwache, mich jedoch nicht bewegen kann. Nichtmal schreien. Meistens sind da noch ganz fiese, immer lauter werdende Geräusche dabei, die ich mir natürlich einbilde. Das ganze dauert etwa 2 Minuten, danach liege ich wach, schweißgebadet und mit pochendem Herz im Bett. Ziemlich arg.

Was möchtest Du wissen?