Im Schlaf lernen Mythos?

8 Antworten

Vorsicht! So wie Du das beschreibst geht das nicht. Lernen im Schlaf meint eigentlich, dass das Gehirn das am Tag gelernte noch einmal wiederholt damit es ins Langzeitgedächtnis übergehen kann. Wenn Du nachts eine Lernkassette laufen lässt, dann stört das mehr als es nützt! Du nimmst tatsächlich noch etwas wahr während dem Schlafen, der natürliche Lernprozess den das Gehirn nachts durchmachen muss wird aber gestört. Am Ende hast Du weniger gelernt, wie wenn Du normal geschlafen hättest.

Versuch lieber gut zu schlafen. Ein paar Tipps wie Du in Lernzeiten besser schlafen kannst habe ich hier gefunden.

Im Schlaf nimmst du Dinge immer noch wahr, nur eben nicht bewusst.

Allerdings halte ich diese Methode für wenig erfolgsversprechend, da ein bewusstes und intensives Auseinandersetzen mit dem jeweiligen Thema besser im Gedächtnis haftet, als wenn man unterbewusst etwas eingeflößt bekommt.

Du kannst schließlich nicht auf dein Unterbewusstsein nach Belieben zugreifen, dafür erfordert es bestimmte Trigger und diese sind einem nicht bewusst.

Also, es mag zwar was dran sein, aber die Methode ist nicht sonderlich sinnvoll.

Im Schlaf lernen zu können, mag Tatsache oder Irrglaube sein, auf keinen Fall aber ein MYTHOS !! Sieh dir mal die Etymologie des Wortes an...

pk

Was möchtest Du wissen?