Im November nach Andalusien?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, an der Südküste, vor allem an der Costa del Sol, ist alles offen. Im November hast du da etwas mehr als 20ºC, teilweise auch 25ºC. In Málaga brummts. Es geht das Weihnachtsgeschäft los, es ist alles voller Einheimische, tolle Atmosphäre, alle Läden und Restaurants sind offen. Wenn überhaupt, machen vereinzelt Strandrestaurants im Januar/Februar zu (abwechselnd).

An der Costa de la Luz (Atlantkküste) sieht es da schon anders aus. Die ist teilweise im November wie ausgestorben. Dort geht auch um die Jahreszeit ein starker Wind, die Temperaturen sind andere.

In der Extremadura und dem andalusischen Landesinneren ist es dann schon teilweise sehr frisch.

Alles geschlossen hat um diese Zeit nicht. Einige der Touristenläden haben zu, auch einige Hotels. Aber die muss man eh nicht haben. Ansonsten findest Du überall in den Städten gute Restaurants.

In der Extremadura ist es auf dem Land eh schwer, was zu finden, nicht nur im Winter. Carceres und Merida sind problemlos (Salamanca auch, aber das liegt ja eigentlich schon zu weit nördlich, ist aber immer eine Reise wert). Die beiden sollte man sich auf jeden Fall anschauen.

Andalusien ist so groß, da kann man so keinen Tipp geben. Kommt darauf an, wo Du da hingehst.

Spontan fällt mir kulibartisch in der Gegend von Conil ein: Barbate, die Fischfabrik direkt am Hafen hat sagenhaft guten Thunfisch. Und die Konditorei oberhalb des Marktes leckere Teilchen.

In Chiclana dF gibt es sehr guten sherry weit ab von den Fabrikgesöffen der Supermarktmarken.

Vielen Dank für die rasche Antwort! Möchte von Madrid nach salamanca, Caceres, Trujillo und dann runter in den Süden. Meinst du der November wäre vom Wetter her noch einigermaßen gut?Muss ja nicht heiss sein aber auch nicht ständig regnen.

0
@Rosenmichi

Also, wir sind in den letzten Jahren einige Male eben genau die Strecke gefahren - mal im Nov, mal Dez, mal im Jan. Wir hatten immer schönes Wetter. Das ist jetzt nicht geschönt.Wunderschöne Sonne und zwischen 15 und 20 °C. In den Höhenlagen auch etwas frische, aber nie unangenehm kalt.

Irgendwann mal hatten wir einen Tag Regen, aber das ist erträglich. Für mich sieht es so aus, als würde sich da schlechtes Wetter nicht zu lange halten. Eine Garantie gibt es natürlich nie. Aber wie gesagt, die Erfahrung ...

Dieses Jahr Ende Januar, als hier der Schnee nochmal kam, ging ziemlich genau auf der Höhe von Madrid die Sonne auf.

0

Die Hauptreisezeit für die Extremadura ist der Frühling und der Herbst bis ende Dezember. Da sind die Temperaturen nicht so hoch wie im Sommer. Die Restaurants und Hotels sind aber das ganze Jahr über offen, da auch viele Spanier in der Extremadura wandern und Urlaub machen.

Die Stadt Trujillo mit ihrer arabischen Festung - (Andalusien, Kulinarisches, Extremadura)

Was möchtest Du wissen?